Frage von Linelei777, 30

Wer muss für den Fehler aufkommen?

Hallo zusammen,

ich habe eine eher rechtliche Frage bezüglich meiner neuen Küche.

Und zwar habe ich vergangenen Monat eine neue Küche planen und einbauen lassen. Ich wohne in einem kernsanierten Altbau - die Wohnung wurde zu Beginn des Jahres komplett neu gemacht, neue Leitungen wurden verlegt, neue Böden und die Dekcen wurden abgehängt und mit Spots versehen. Die Planung der Küche erfolgte nach dem vom Vermieter bzw. vom Architekten vorgegebenen Grundriss: eine L-Form und in der Mitte eine Kochinsel - die Kochinsel war mit Herdplatten auf dem Grundriss eingezeichnet, der Boden ist mit einem Starkstromanschluss versehen und in der Decke liegt ein Stromanschluss für eine Dunstabzugshaube. Nun wurde ich schon bei der Küchenplanung im Küchenstudio darauf hingewiesen, dass die Dunstabzugshaube, welche über der Kochinsel montiert werden muss, nur dann angebracht werden könne, wenn die Decke dort drüber doppelt verplankt oder zusätzlich verstärkt sei. Um auf Nummer Sicher zu gehen, habe ich mich über die Hausverwaltung beim zuständigen Architekten rückversichern lassen, der mir (per Email) zusagte, dass die Decke doppelt verplankt sei.

Nun wurde jetzt die besagte Küche vergangenen Monat angeliefert und - wer hätte es gedacht - die Dunstabzugshaube konnte NICHT montiert werden, da die Decke über der eingebauten Kochinsel unter gar keinen Umständen ein Gewicht von 40Kg tragen könne (ich muss dazu sagen, dass es sich bei der Dunstabzugshaube um ein ganz simples Modell handelt, also nichts besonders klobiges, schweres...).

Also musste ich einen weiterer Handwerker beauftragen, der nachträglich die abgehängte Decke ausbessert und eine Verstärkung für die Abzugshaube einbaut. Der ganze Spaß wird weitere 350€ kosten. Im Nachhinein ärgere ich mich sehr, da ich die Kochinsel nicht hätte einbauen lassen, wenn ich gewusst hätte, dass noch weitere Kosten auf mich zukommen würden und das Ganze letztlich den Rahmen sprengen würde.

Lange Rede, kurze Frage: Habe ich irgendeinen Anspruch auf Erstattung der Handwerkerkosten bei meiner Hausverwaltung oder bei dem zuständigen Architekten?

Vielleicht hat ja jemand Ahnung davon und kann mir irgendeinen Tipp geben, ich wäre sehr dankbar :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten