Frage von Muk1999, 44

Wer muss die Notarkosten zahlen?

Hallo, ich hatte vor eine kleine Wohnung zu kaufen, leider kam es nicht zum Abschluss. Der Markler hat es ziemlich eilig gehabt und hat einen Notar beauftragt, einen Vorvertrag zu erstellen. Mit dem Kaufvertrag war ich nicht einverstanden und deshalb bat ich ihn dies zu ändern. Der Markler weigerte sich mit der Begründung, dass es zu lange dauern würde. Er stand auf und meinte er wäre aus dem Kaufvertrag raus. Dies nahm ich so hin. Nach 3 Tagen rief er mich an und meinte, er wäre dich mit der Änderung einverstanden. Ich lehnte natürlich ab. Heute bekam ich die Rechnung vom Notar, dass ich die NotarKosten übernehmen muss, da er den Vorvertrag angefertigt hat. Ist es den gerechtfertigt? Muss ich wirklich die Notarkosten übernehmen?

Antwort
von tinalisatina, 23

Der Makler hat den Notar wohl bestellt. Also bezahlt er ihn, wenn ihr Euch nicht einig werdet. Vor allem, wenn es darum geht, dass eine Änderung "zu lange" dauern würde. Das ist Quatsch. Bei einem Immobilienkauf darf man auf keinen Fall etwas überstürzen, sondern muss sich Zeit lassen.

Schick die Rechnung zurück und sag ihm, er soll sie an den schicken, der ihn beautragt hat.

Was mich erstaunt ist, dass der Notar das nicht weiß. Irgendwas stimmt da eh nicht. Vielleicht sollte das so schnell gehen, damit Du andere Dinge nicht noch nachprüfen kannst.


Antwort
von wilees, 26
Antwort
von martinzuhause, 24

bezahlen darf der , welcher den vertrag bei notar in auftrag gegeben hat.

Antwort
von akkurat01, 15

wer die Musik bestellt muss sie auch bezahlen, ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten