Frage von XxSyogaxX, 58

Wer muss bezahlen Mieter - Vermieter?

Ich und meine Mutter sind vor 3 Wochen in eine neue Wohnung eingezogen. Jetzt sind aber immer mehr Mängel aufgetreten: - In der Küche lief das Wasser so das der Laminat aufwellt. - Im Bad kommt eine stinkende Flüssigkeit aus dem Abfluss und das Wasser fließt dann nicht ab

punkt eins haben wir erledigt vermieterin gab uns die schuld wegen unseren angeblichen alten Rohre aber die sind neu eingebaut.

und bei Punkt 2 will meine Mutter nicht beim Rohrreiniger anrufen aber ich seh es nicht ein ich bin Weiblich 16 jahre und muss erstmal die Badewanne eine Halbestunde sauber machen das ich darin duschen kann

Also wer muss die Mängel bezahlen

Antwort
von bwhoch2, 23

In der Küche lief das Wasser so das der Laminat aufwellt.

Vermutlich war das tatsächlich von Euch oder Eurem Kücheninstallateur verursacht.

Der Schaden am Fußboden wurde durch bestimmungswidrig ausgetretenes Leitungswasser verursacht. Die Vermieterin hat das ihrer Versicherung zu melden. Diese wird den Austausch des Bodens bezahlen und prüfen, wer ggf. in Regress zu nehmen ist.

Punkt 2 ist als Mangel schriftlich der Vermieterin mit Fristsetzung zu melden. Gleichzeitig androhen, dass ggf. selbst ein Installateur beauftragt wird und die Rechnung von der nächsten Mietzahlung abgezogen wird.

Sollte bis zur gesetzten Frist nichts passieren, dann beauftragt ihr selbst einen Installateur oder Rohrreiniger (Vorsicht: Nicht den  A - Z Blitzdienst oder so ähnlich, denn die sind richtig teuer.)

Kommentar von XxSyogaxX ,

im Mietvertrag steht drinnen das wir das bezahlen müssen aber wir haben damit ja nichts zu tun

Kommentar von bwhoch2 ,

Seit wann steht im Mietvertrag, welche vorhandenen Schäden wer zu bezahlen hat. Was steht denn da genau?

Antwort
von albatros, 15

Wer hat das defekte Rohr verlegt und in wessen Auftrag?

Sind Mängel festgestellt. ist der Verm. unverzüglich darüber zu informieren (Mangelanzeige). Das schriftlich und zwecks Nachweisbarkeit per Einwurfeinschreiben. Dabei gleichzeitig eine Frist zur Behebung stellen (hier max. 6 Werktage (datieren). Kommt der Vermieter in Verzug, darf der Mieter die Behebung selbst beauftragen und deren Kosten dann ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen.

Bei erheblichen Mängeln (das ist hier so) darf der Mieter die Miete angemessen mindern (insofern er nicht der Verursacher ist) und das ab Inkenntnissetzung des Vermieters. Gegebenenfalls auch rückwirkend.

Kommt es auf Grund der Mängel zu Schäden, ist der V. schadenersatzpflichtig. Das könnte der evtl. über seine Gebäude- oder Haftpflichtversicherung regulieren lassen.

Antwort
von XxSyogaxX, 9

Update: wir haben einen Installateur beauftragt 1 woche war jetzt alles gut jetzt läuft in der Küche wieder das wasser und unsere Vermieterin sträubt sich den schaden zu bezahlen

Antwort
von troublemaker200, 8

Punkt 1: warum lief das Wasser auf das Laminat? War etwas kaputt oder wurde nur vergessen den Hahn zuzudrehen?

 

Kommentar von XxSyogaxX ,

unter der spüle ist das wasser getropt der ganze schrank war unter wasser lief am boden bis zur spühlmaschine

Kommentar von troublemaker200 ,

Habt Ihr das was rumgefummelt?

Kommentar von XxSyogaxX ,

nein

Antwort
von Spirit528, 24
Kommentar von XxSyogaxX ,

einfach ein mieter oder vermieter hätte gereicht

Kommentar von Spirit528 ,

Es ist aber nicht so einfach wie Du siehst. Und ich bin ja kein Anwalt und gebe keine Rechtsberatung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community