Frage von rainboww18, 46

Wer müsste für folgenden Schaden (Wasserschaden) haften?

Wenn z.b. in einer Wohnung im 2.Stock der Mieter mal 1-2 Tage nicht da ist und der Wasserhahn tropft und er nicht gemerkt hat, dass das Ablaufrohr undicht ist und ständig tropft. Wenn es niemand gemerkt hätte und das Wasser dann durch 2 Wohnungen getropf wäre bis ins erdgeschoss und die decken alle durchnässt sind, wer müsste dann für den schaden aufkommen? oder entstht dadurch garkein schaden und muss nur trocknen?

Antwort
von Lollipop54, 20

Zahlen muss entweder Veersicherung oder Vermieter. Der Schaden ist so mittel, denke ich, je nachdem, wenn man so wie wir, in einer Wohnung/Haus wohnt bei der/m keiner weiß wo und wie gebaut wurde, dann schwerer.

LG Lolli

Antwort
von Cathal, 22

Du müsstest das Schmerzensgeld für den Hausmeister einplanen. Weil, als der nämlich die Erdgeschoßtür geöffnet hat, ist ihm eine etwa 2 m hohe Wasserflut entgegen gekommen (das Erdgeschoss war schon vollgelaufen). Bei dem Sturz nach hinten hat er sich den Kopf aufgeschlagen und musste 2 Wochen stationär ins Krankenhaus.

Kommentar von rainboww18 ,

aber da wäre doch der andere Mieter schuld weil es seine Wohnung gewesen wäre :D wenn meine Wohnung in 2. stock ist hätte ich dvon nichts mitbekommen und hätte auch keine schuld

Antwort
von Theliberty15, 23

Im Grunde keiner hat schuld.

Kommentar von rainboww18 ,

Ja, das schon aber die Wohnungen wären dann doch unbewohnbar wegen Einsturzgefahr, wenn nämlich so viel wasser raustropft, dass die ganze Wohnung unter wasser stand und vor wasser strotzt und die Wohnungen darunter auch. Da würde doch jeder sagen dass es einsturzgefärdet ist und die Mieter bräuchten dann ja eine Unterkunft und irgendwer muss ja dafür haften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten