Frage von ahnungslooooos, 54

Wer legt fest, ob eine sexuelle Handlung "pervers" ist oder nicht?

Ist anscheinend willkürlich, aber warum regen sich dann Frauen immer bei Kleinigkeiten auf und stempeln es als pervers ab und lesen in ihrem Zimmer Bücher wie Shades of Grey und finden das dann auf einmal nicht pervers obwohl das Buch, come on! XD

Antwort
von claubro, 4

Oberflächlich tut dies die Gesellschaft. Aber wenn man hinter die Fasade schaut, glaube mir, da sieht es dann ganz anders aus! Zum Glück wird die Gesellschaft aber auch immer offener.

Per Definition ist pervers etwas abseits der Norm - nun, was ist diese Norm? Denn was wir zu Hause tun, sieht ja niemand, also können wir gar nicht objektiv beurteilen, was die Norm ist.

Meine Erfahrung ist. Nichts menschliches ist mir fremd... und glaube mir, es gibt wirklich nichts, was es nicht gibt.

Ich würde als Pervers bzw. No-Go sexuelle Handlungen einstufen, die mit dem Gesetz im Konflikt stehen - allen voran Dinge, die eine Partei nicht möchte und also irgendwie mit Zwang im Zusammenhang steht.

Bei allen anderen Sachen - wenn es alle Beteiligten wollen und mögen?! Pppfff, sollen sie doch. Wer pauschal bestimmte Vorlieben als pervers abtut ist in meine Augen schlicht enstirnig und / oder unreif. Ich würd emich damit gar nicht weiter befassen.

Antwort
von Fleurlaboeuf, 24

Sex und besonders speziellere Praktiken sind leider sehr tabuisiert in unserer Gesellschaft. Deswegen wird zwar hinter verschlossener Tür alles gemacht, aber drüber geredet wird nicht. Ich glaub da kann nur jeder bei sich selbst anfangen und sich um offeneren Umgang bemühen, dann merken vielleicht irgendwann mehr Menschen, dass es im Grunde sowas wie “pervers“ nicht gibt, solang alle Beteiligten Spaß dabei haben.

Antwort
von TheeUnicoorn, 34

Denke weil Frauen dann sofort als "Nicht-Lady-Like" abgestempelt werden
But idk .-.

Antwort
von atijaja, 19

Die gesellschaft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten