Frage von zro3221, 26

Wer lebte damals in Ostpreussen?

Hallo, meine Oma, leider voriges Jahr verstorben stammte aus Ostpreussen, zog kriegsbedingt aber dann woanders hin, wo es nicht so gefährlich war, also in die Ggend wo ich jetzt lebe, so viel zur Erklärung. Meine Frage die ich hab ist folgende: waren Ostpreussen dazumal alle deutschstämmig/ sprachig oder war die Bevölkerung eher durchmischt, polnisch, russisch, ukrainisch usw?

Antwort
von Zeitmeister57, 19

Meine Großeltern stammen auch aus Ostpreussen. Über die sprachliche Zusammensetzung kannst Du dir hier einen kleinen Überblick verschaffen.

Im allgemeinen war Ostpreussen allerdings deutschsprachig.

Der Auszug stammt aus dem WIKI-Eintrag "Ostpreussen"

Polen erhob auch Anspruch auf das südliche Ostpreußen, weil ein erheblicher Teil der Bevölkerung im südlichen Ermland und in Masuren, neben Deutsch als Verkehrssprache, als Muttersprache Masurisch sprachen, das als polnischer Dialekt oder als dem Polnischen nahe verwandte Sprache betrachtet werden konnte.

Auf Drängen der Regierung Ebert einigten sich die Staaten im Versailler Vertrag auf eine Volksabstimmung. Bei der unter Aufsicht des Völkerbunds durchgeführten Abstimmung im Abstimmungsgebiet Allenstein
konnten die Bewohner zwischen der Alternative „Polen“ und „Ostpreußen“
wählen. 97,90 % der Bewohner entschieden sich für Ostpreußen und damit
für die Zugehörigkeit zu Deutschland. Nur 2,10 % stimmten für eine
Angliederung an Polen

Kommentar von Mrpat1605 ,

Meine Mutter (Polin) hat ein Grundstück gekauft am Zalew Wislany, Frische Harff oder so heißt das auf deutsch, und bei einem Dokument, das nach dem Krieg ausgegeben wurden, also als die Polen das Land von den deutschen bekommen haben stand etwas in der Art " Die alte Erde der Prußen wurde den Rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben"

Also eigentlich ist Ostpreußen garnicht "urdeutsch", es gehörte früher baltischen Völkern und später zum Königreich Polen-Litauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten