Wer kümmert sich um die Kids wenn die Mama ins KH muss?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das schwierige sehe ich in der unbestimmten Zeit: Es ist ein Unterschied, ob die Kinder mal für 2 oder 3 Tage klar kommen müssen oder für ein paar Wochen. Was sagen sie selber denn dazu? trauen sie sich das zu? Es ist schon ein schwieriges Alter: Zu groß für Hort, Nachmittagsbetreuung etc. Und auch zu groß, als das noch eine Haushaltshilfe - wenn auch nur für ein paar Stunden kommt. ( Wie stellen sich die Leute das eigenlich vor? auch mit 13 bekommt man noch keinen Haushalt gewuppt und braucht zuweilen einen Ansprechparter) 

Nimm deinen Mut zusammen und schau ob nicht doch Nachbarn tagsüber das sind, es werden ja wohl nicht alle Arbeiten. Frag sie einfach. Die meisten sind doch recht nett bis akzeptabel. Es ist einfach leichter wenn sie im Notfall jemanden haben, an den sie sich wenden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
12.12.2015, 15:27

Ja, so sehe ich es auch. Für drei vier Tage ist das ja kein Problem. Nur wie gesagt, ich weiß nicht wie lange ich liegen muss. Meine Kids sagen, das ich erst mal wieder fit werden soll. Ich soll mir keine sorgen machen. Sie würden wie geschrieben so drei vier Tage schon zurecht kommen aber 14 Tage oder länger ????? Sie brauchen ja auch schon mal Hilfe bei den Hausaufgaben oder sonst etwas. Mein Mann wird auch nicht alles alleine schaffen, da er wie geschrieben über 12 Stunden weg ist. Ach wenn das andere nicht so sehen, aber er braucht auch Hilfe. Alles am Abend oder W.E. ist nicht zu bewältigen. Ich habe nicht ohne Grund nur einen 450 Euro Job. Wen ich nur jemanden hätte, der ab und an mal nach dem Rechten schaut. Braucht nicht jeden Tag zu sein und wenn die Kids Hilfe brauchen erreichbar ist. Aber heutzutage findet man so etwas selten. Ich selbst helfe immer gerne. Die Freundin meiner Tochter ist oft bei uns, da die Eltern voll berufstätig sind. Auch wenn mal freie Tage oder Ferien sind. Aber selbst können die mir nicht helfen. Auch der Freund meines Sohnes ist oft hier, die Mutter arbeitet halbtags, hat aber nachmittags keine Zeit. So ist es leider. 

0

Ruf doch mal beim Gesundheitsamt Deiner Stadt an, die haben Sozialdienste. Vielleicht gibt es da irgend jemanden, der sich wenigstens stundenweise kümmern kann. Können die halberwachsenen Kiddies nicht in einen Nachmittagsunterricht irgendwo? Zur Hausaufgabenbetruung? Und sekbst wenn die Großeltern oder sonstigen Verwandten etwas weiter weg wohnen, das ist ein NOTFALL, Du gehst doch nichts ins Krankenhaus, weil Du nicts besseres zu tun hast!

Wenn Di in der Nähe von Kassel wärst, würde ich Dir vorschlagen, die beiden tagsüber zu ir zu schicken,irgendwann wären sie dann froh, wenn sie wieder zu Dir nach Hause kommen könnten. Dir alles Liebe und gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bitte dich, Kinder mit 13 und 14 werden doch malden Tag ueber alleine klar kommen und sich was zu essen machen, wenn dein Mann abends zu Hause ist. Meine Kinder konnten das mit 11/12 schon und mein Sohn macht sich Mittags jeden Tag was zu essen, weil ich ja arbeiten muss. Vielleicht ist es gerade gut fuer die Beiden, mal selbstaendig zu werden.

Und die werden sicher nicht gleich dran sterben, wenn ihnen mal nicht frisch gekocht wird fuer ein paar Tage. Es gibt Fertiggerichte, Mikrowelle, Ravioli, Pizza, Pizzadienst usw.  Oder du kochst was vor in entsprechenden Portionen zum Auftauen.

Andere Kinder bekommen doch Mittags auch nichts gekocht

Und dein Mann muss halt wenigstens sehen, dass er etwas kuerzer tritt in der Zeit beruflich. Oder auch mal ein paar Tage Urlaub nehmen. Das sollte schon hinhauen. Beim Aufstehen kann dein Mann vielleicht helfen oder wenigstens anrufen und er muss auch mal Verantwortung uebernehmen.

Vielleicht gibt es eine gute Freundin oder Nachbarin, die auch mal nach den Kindern schauen kann und an den die Kinder sich notfalls wenden koennen.

Klar, es geht einem besser, wenn man im Krankenhaus ist, wenn man weiss, dass alles laeuft. Aber du hast jetzt wenigstens Zeit, alles in die Wege zu leiten und dein Mann auch.

Mit Kindern ist so was nie einfach. Aber die Krankenkasse zahlt Haushaltshilfen eben nicht mehr in dem Alter. Und Alleinerziehende muessen das alles auch teilweise lebenslang alleine regeln, arbeiten und Kinder betreuen. Das ist auch nicht immer einfach, das kannst du mir glauben.

Oeffentlich Hilfen sehe ich da leider fuer eure Situation nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
11.12.2015, 16:05

Wenn ich in den Ferien arbeite, sind die beiden auch allein. Das klappt auch. Nudeln, Suppe, Pizza ect. bekommen die hin. Das ist kein Problem. Nur mein Mann verlässt um 5.30 oder früher das Haus und kommt halt spät heim. Ich wäre ruhiger, wenn einer mal ab und an nach dem Rechten schauen würde, da ich auch nicht gerade um die Ecke im KH. liege. Ist für mich auch alles neu. Klar sind allein erziehende schlimmer dran, aber wie gesagt, wir kennen es nicht und ich mache mir deshalb meine Gedanken.

0

Habt Ihr keine Nachbarn, die mal gucken könnten?

Vlt kann Dein Mann auch seine Arbeitszeit verkürzen und abends kochen? Oder Du kochst jetzt vor und frierst das Essen ein, dann können sich Deine Kinder das selbst warmmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
11.12.2015, 15:52

Wir leben in einer Kleinstadt und unsere Nachbarn sind alle berufstätig. Ist auch nicht so wie auf einem Dorf. Man sagt die Tageszeit und das war es.

Ich werde einiges vorbereiten, aber ich möchte doch schon,das jemand mal nach dem Rechten schaut. Sind zwar groß, aber dann doch noch zu klein. Und ich weiß ja auch nicht wie lange ich liegen muss. Auch die ganze Wäsche usw.

Mein Mann kann seine Arbeitszeit nicht verkürzen. Er ist Polier und fährt mit seiner Kolone los. Oft über eine Stunde oder mehr Fahrzeit, je nachdem wo die Baustelle ist. Oft kommt er erst um 19 Uhr oder später nach Hause.

  

0

dein mann wird ja wohl in der lage sein, morgens die kinder zu wecken, frühstück zu machen für die beiden und abends in der lage sein das essen auf den tisch zu bringen - das können die kinder auch zu einer bestimmten zeit selbstständig erledigt haben und mit denen zu essen.

die kinder gehen morgens um 7 richtung schule, haben einen straffen plan an hausarbeit: abwasch, müll, aufräumen, wäsche abnehmen oder aufhängen, wäsche legen und wegräumen, einkaufen gehen, abendbrot machen, hausaufgaben etc. das sind doch sachen die in einem ordentlichen haushalt in 1-2 stunden erledigt sind und bei zwei jugendlichen noch viel schneller.

die organisation und aufgabenverteilung macht der vater und er muss dann halt gucken das er seine arbeitszeiten um die kinder rumbaut. wer braucht da noch eine haushaltshilfe?

wenns nicht funktioniert, dann müssen die kinder solange in eine pflegefamilie oder ins heim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
11.12.2015, 17:02

Meine Kids könne mehr im Haushalt als mein Mann.

0

Im Ernst, mit 13 und 14 kann man sich durchaus selbst versorgen. Dein Mann ist sicher nicht 24/7 auf Arbeit und Freunde bzw Nachbarn auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GroupieNo1
11.12.2015, 20:51

Also da sehe ich genau so! 13 und 14 ist nun wirklich ein alter in dem die Kids klarkommen!
Mit 7 Jahren war ich in einer Pflegefamilie für 2 Monate (Mutter im krankenhaus und Kur, Vater Pilot)
Zwei Jahre später war ich 3 Wochen ohne Mama. Sie war wieder auf Reha Papa flog (Kurzstrecke, also war er einmal am Tag zu Hause) Ich habe mir essen warm gemacht was meine Mutter vor gekocht hat oder mir mal ein fertig essen gemacht.
Mit 14 war ich das erste mal für 10 Tage komplett alleine weil meine Eltern im Urlaub waren. (War davor auch eine Woche mit einer Freundin im Urlaub)
Nie hat was gebrannt oder sonst was.
Je nach dem wie man eben seine Kinder erzieht, weiß man ob sie selbstständig genug sind so etwas zu meistern.
Und da das oberste Ziel der Erziehung ist, das Kind zu einem selbstständig denkenden und handelnden Menschen zu erziehen. Und mit 13 und 1; sollten die Kinder das schon sein.

0

Mal daran Gedacht sich beim Jugendamt oder ProFamilia beraten zu lassen? Oder einen Verwandten bei euch ein zu quartieren (hängt natürlich davon ab, ob der Verwandte das zeitlich kann)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
11.12.2015, 15:58

Ja, an Jugendamt habe ich auch schon gedacht. Habe auch schon geschaut. Die haben hier eine kleine Gruppe am nachmittag, die aber nur begrenzt Kinder aufnimmt. Meist aus zerrütteten Familien. 

Die Geschwister haben selbst Familie und sind auch berufstätig und wohnen nicht in der Nähe.

0

Wie wäre es mit vorkochen und einfrieren? Oder dein mann kocht abends vor.

Mit 14 kann man in der Tat alleine bleiben tagsüber und dein mann ist ja abends da.

Ich war in dem Alter auch meist mit meiner Schwester allein und hab selbstverständlich auch selbst gekocht in diesem Alter. Muss ja kein 4 Sterne Menü sein. Nudeln mit ei oder so bekommt man doch hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nimmt dein Mann dann nicht bezahlten Urlaub?

Januar nimmt kaum Jemand Urlaub und in den Meisten Betrieben herrsch eine Art Winterpause mit weniger Arbeit, da ist jeder AG froh, wenn der Arbeitnehmer seinen Urlaub in dieser Zeit nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
11.12.2015, 15:54

Mein Mann bekommt nur Bauferien im Sommer und zu den Zeiten, die der Chef den Betrieb schließt. Außerdem haben wir Urlaub gebucht. 

0

In dem Alter sollten Kinder eigentlich selbständig genug sein, dass sie sich nach Anleitung eine Zeitlang selbst versorgen können.

Der Vater macht Einkaufszettel und gibt passend Geld, du könntest zusammen mit ihnen einen Speiseplan erarbeiten und hast noch Zeit genug ihnen ein paar Fertigkeiten anzutrainieren.

Der Vater macht die Wäsche am Wochenende - das schaffen viele Frauen auch ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha1301
11.12.2015, 16:14

Meine beiden sind selbständig, die werden auch nicht gleich verhungern, aber trotzdem mache ich mir sorgen. Ist halt alles neu und noch nie da gewesen. 

Meine Tochter bügelt auch schon und mein Sohn hilft auch im Haushalt. 

Aber wie geschrieben, ich mache mir sorgen und hätte doch gerne wenn ab und an mal einer nach dem Rechten schaut oder wenn sie Hilfe brauchen. 

0

Hallo

hier gibt es über die Kirche Nachbarschaftshilfe. Die arbeiten Kostenorientiert, d.h. pro Std. ca. 12.- Euro. Bestimmt gibt es so was ähnliches auch bei Euch.  Vielleicht wäre das eine Option.

Alles Gute

Grüssle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eh.... sorry, aber AUCH du hast Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung