Frage von Twinkymaus, 134

Wer kriegt die Stute?

Hallo,

Eine Bekannte hat erfahren dass ihre Reitbeteiligung heimlich verkauft wurde. Allerdings hat sie ein Vorkaufsrecht (ist schriftlich auf dem Vertrag festgehalten). Morgen wird die Stute abgeholt. Kann man den Verkauf noch iwie abbrechen, bzw Anspruch auf die Stute Erlangen, oder ist es zu spät?

Danke für die Antworten. :)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 72

Nein - man kann nichts machen.

Jeder Eigentümer hat jedes erdenkliche Recht am Tier, da helfen auch keine Vertragsklauseln dieser Art.

Wenn der Eigentümer sich jemand anderen sucht und das Tier dahin verkauft, dann muß man das hin nehmen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 77

Sehr schwierig!

Dringend rausgekommen, wem das Pferd verkauft wird!

 Vielleicht kann man den Käufer stoppen, indem man ihm den Sachverhalt erklärt. Ein " Normalo" wird dann vomKauf Abstand nehmen. Wer will denn schon so einen Streit am Hals haben...?

Wenn es ein Händelr ist, ist das Pferd wahrscheinlich schneller weg, als man gucken kann, und dann kannst Du um Geld streiten, aber davon kommt das Pferd nicht zurück.

Hat sie eine Rechtschutzversicherung? Sofort melden! Ob dieser Vertrag rechtsverbindlich ist, kann ich nicht sagen. 

Kommentar von friesennarr ,

Jeder Passus in einem Vertrag wo die Eigentumsrechte gegängelt werden sind nichtig. Also auch der Passus alla Vorkaufsrecht.

Antwort
von vmnth, 32

Hi,

Verträge sind grundsätzlich einzuhalten. Wenn Deine Bekannte ein Vorkaufsrecht an der Stute hat, muss sie vom geplanten Verkauf in Kenntnis gesetzt werden und kann die Stute innerhalb einer bestimmten Frist kaufen.

Nachzulesen ist das detailliert im BGB §463ff

http://dejure.org/gesetze/BGB/463.html

lg

Antwort
von Immenhof, 64

Die Frage ist, hat sie auch die finanziellen Mittel sofort bereit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community