Frage von julia1809, 61

Wer kontrolliert die Abiturprüfungen?

Wenn man sich schriftlich und mündlich im Abitur prüfen lässt, wer kontrolliert und bewertet diese Prüfungen dann? Macht das der normale Lehrer den man in diesem Fach hat oder werden schriftliche Prüfungen beispielsweise auch von anderen Lehrern kontrolliert? Und gibt es da dann feste Lösungen oder können die Lehrer selbst festlegen wofür sie einen Punktabzug gegeben? und wie sieht das in der mündlichen Prüfung aus?

Antwort
von Ottavio, 23

Für die schriftliche und die mündliche Abiturprüfung gibt es jeweils eine Prüfungskommission, die jeweils aus drei Lehrer(inne)n besteht. In der schriftlichen Prüfung ist das der/die Referent_in, die/der in aller Regel Dein_e Fachlehrer_in ist, ein_e Korreferent_in und ein_e Prüfungsvorsitzende_r. Die ersten beiden müssen sich auf eine Bewertung einigen, die/der letztere muss nur prüfen, ob alles formal richtig abgelaufen ist. Zuletzt prüft das dann noch der/die Direktor_in. Wie weit die Benotungskriterien vorher festgelegt sind, hängt sehr stark vom Fach ab und insbesondere davon, ob es zentral vorgegebene Prüfungsaufgaben gibt oder nicht. Während es etwa in Mathe z.B. praktisch kaum einen Ermessensspielraum gibt, ist der etwa in Philosophie recht groß.

Antwort
von Appelmus, 30

Die schriftliche Prüfung wird in der Regel vom ganzen Lehrerkollegium oder von einem Teil der Lehrer korrigiert. In der mündlichen Prüfung sitzt meist mindestens einer der Fachlehrer drin, die man auch hatte, weil die Prüfungskommission da aus ca. 3 Lehrern besteht. Je nach Fach hat der Lehrer Ermessensspielraum bei der Bewertung.

Kommentar von julia1809 ,

Also dass man unfair bewertet wird ist auszuschließen?

Kommentar von Appelmus ,

Es ist zumindest eher unwahrscheinlich, da man als Schüler ja die richtigen Antworten zu einem Thema bringen muss und in der Regel eben nicht nur ein einziger Lehrer bewertet.

Antwort
von argumentieren, 24

Du hast bei der schriftlichen Prüfung als 1. Prüfer deinen Fachlehrer und als 2. Prüfer einen weiteren Lehrer vom Fach. Es gibt einen Erwartungshorizont, aber natürlich hat der Lehrer Spielraum. Diese beiden Lehrer legen die Note zusammen fest.
Bei der mündlichen Prüfung sitzen 3 im Komitee. Einer von denen ist dein Fachlehrer, der Vorsitzende, die anderen beiden sind ebenfalls Lehrer, die das Fach, in dem du geprüft wirst, unterrichten.

Antwort
von Herpor, 19

Erstkorrektor ist der Fachlehrer. Zweitkorrektor ein anderer Fachlehrer.

Bei strittigem Ergebnis gibt es einen Dritten aus der Prüfungskommission. Die wird vorher ernannt durch den Dienststellenleiter.

Für die Abiturprpfungsaufgaben liegen dem Ministerium Musterlösungen vor. Allerdings hat die der korrigierende Lehrer nicht zur Hand.

In der mündlichen Prüfung ist es genauso. Dein Fachlehrer ist Prüfer. Ein anderer Fachglehrer ist Beisitzer und Prootokollant. Der muss aber auch Fragen stellen.

Wovor hast du Angst?

Kommentar von julia1809 ,

Naja, mein Deutschlehrer ist ein bisschen komisch und bewertet unsere Klausuren sehr streng. Wir haben versucht mit ihm darüber zu reden, es haben sich sogar Eltern beschwert, aber er bewertet immer noch alles sehr unfair und jetzt mache ich mir Sorgen dass ich das Deutsch Abi nicht schaffe nur weil er mir wieder unnötig Punkte abzieht... aber wenn sowieso ein anderer Fachlehrer dabei ist kann das ja eigentlich nicht passieren

Kommentar von Ottavio ,

Aber natürlich hat der korrigierende Lehrer die Musterlösungen zur Hand. Alles andere wäre Blödsinn !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community