Frage von Bienchen180692, 91

Wer kommt als Vater infrage?

Heute habe ich erfahren das ich Schwanger bin. Im Februar habe ich meine Pille abgesetzt und habe seit dem einen unregelmäßigen zykluss. Meine letzte Periode hatte ich von 9 bis 15 Juli Nun meine Frage (Ich bin übrigens single und hatte mit 2 Männern sex) Einmal am 17 Juli Einmal am 26 Juli (mit pille danach) Einmal am 1 August

Ich bin nun in der 5ssw+2t Mein Et wäre der 16 April 2017

Wer könnte nun der Vater sein Meine FA konnte es mir heute leider noch nicht sagen !

Antwort
von MaraMiez, 33

Nach der Schwangerschaftswoche berechnet, liegt die Befruchtung 3 Wochen und 2 Tage zurück (die ersten zwei Wochen der Schwangerschaft liegen vor der Befruchtung und werden der Einfachheit halber dazu gerechnet).

War also Pi mal Daumen am 31. Juli. Man ist da aber großzügiger mit dem Zeitraum, in dem es passiert sein kann. Da kommt der 1. August also hin. Aber auch der 26, Juli, wenn der Eisprung vor Einnahme der Pille danach lag. Desweiteren kann sogar der, mit dem du am 26. Juli Sex hattest der Vater sein, wenn der Eisprung erst am 31.07. oder am 01.08. war, da Spermien bis zu einer Woche überleben können.

Und niemand wird dir je sagen können, wer es ist, abgesehen von einem Vaterschaftstest.

Kommentar von Bienchen180692 ,

Das heißt der 17 Juli ist ausgeschlossen? ??

Kommentar von MaraMiez ,

Ausgeschlossen ist nichts, nur unwahrscheinlicher.

Wenns vom 17 wäre, könnte die Befruchtung ja maximal eine Woche später gewesen sein. Dann müsste der Embryo jetzt aber auch schon größer sein (deine Schwangerschaftswoche wurde ja vermutlich anhand der Größe berechnet) und du müsstest irgendwo zwsichen 6+2 und 7+2 sein. Und diese 1, 2 Wochen machen so früh in der Schwangerschaft einen riesen Unterschied.

Antwort
von theteresa, 7

Wenn du beim SSW Rechner von deiner Schwangerschaftswoche rückwärts rechnest und der Geburtstermin der 16.4. war die Befruchtung zwischen dem 19. und 25.7. Schau mal http://www.mamawissen.de/ssw-berechnen/ Ich würde dann sagen der Mann vom 17.7. ist es eher nicht. 100%ig Sicherheit gibt dir das natürlich nicht, ich denke für Gewissheit wirst du um einen Vaterschaftstest nach der Geburt nicht drum rum kommen. 

Antwort
von turnmami, 36

Es doch deine Sache, wer als Vater deines Kindes in Frage kommt.

Das kann keiner hier wissen.

Dann musst du eben nach der Geburt beide als mögliche Väter angeben und zwei Vaterschaftstest machen lassen.

Antwort
von Duh12345, 46

Wenn, deine Frauenärztin es nicht weiß, woher soll Gutefrage.net es dann wissen?

Kommentar von Bienchen180692 ,

War mir klar das auch blöde antworten kommen ...Naja 

Hab hier sowas schon öfters gelesen so wie ich meine frage formuliert habe und immer waren passende antworten bei 

Kommentar von user8787 ,

Rechne es aus....so schwierig ist das nicht. 

Um Unterhalt einzuklagen bedarf es dann aber eines Vaterschaftstests. 

Antwort
von Dunkerjinn, 28

Wenn das der Arzt nicht sagen kann, Du nicht, wer denn sonst... die Leute hier, wie denn?!


Oh weh, sorry, sowas nervt mich!

Das Kind tut mir leid, man kann ja fast darauf wetten, dass es keinen wirklichen Vater haben wird.

Sorry, aber micht nervt diese "moderne" Art des Umgangs der Geschlechter (die dann zuletzt nicht selten auf Kosten der Allgemeinheit gelebt wird).



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten