Frage von Streichmann, 18

Wer kennt sich mit Verträgen aus?

Hallo,

Also meine Eltern haben vor 5 Jahren einen Vertrag über sich machen lassen im Fitnessstudio für mich,meine Eltern haben aber 2 Jahre oder so nicht gezahlt.Nun bin ich volljährig und habe ein Mahnschreiben bekommen das an mich gerichtet War mit einer Rechnung von 1.100 € +.Jetzt ist meine Frage,ist das rechtens das die den Vertrag einfach ohne Bescheid zu sagen oder zu Fragen auf mich umändern.Da ich bald vor Gericht muss und wenn ich es nicht zahle oder keine Argumente habe muss ich im Knast also stand im Brief.Kaum 18 und es wird versaut von so paar Verbrechern.Danke für eure Hilfe

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Nightlover70, 6

Das Fitnessstudio versucht sich natürlich das Geld bei dir zu holen.
Das ist aber so nicht Rechtens.
Du musst nur jetzt rechtzeitig agieren und nicht abwarten bis ein Titel gegen Dich ergeht. Das heißt wenn Du einen Mahnbescheid bekommst musst Du diesem unbedingt widersprechen.

Außerdem schreibe dem Fitnessstudio, dass Du die Kosten ablehnst, da nicht Du sondern Deine Eltern den Vertrag abgeschlossen haben. Man möge sich entsprechende an diese wenden.

Antwort
von vigidewuessi, 18

Im Schweizerischen Recht könnte man dies nicht tun. Aner dann müssten einfach deine Eltern zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten