Frage von momo150570, 24

Wer kennt sich mit Strom und Lampen aus?

Ich habe eine Lampe im Wohnzimmer, die 6 60 Watt Birnen hat. Doch ständig geht eine Birne kaputt, explodiert regelrecht und die Sicherung fliegt raus. Ich habe schon etliche verschiedene Birnen ausprobiert.Günstige und Teure, doch es ist immer dasselbe.

Ist jetzt die Lampe zu schwach für die 360 Watt, oder zu stark?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elagtric, 11

Hi momo,

nimm erstmal sechs 7Watt-LED Birnen aus dem Baumarkt. Die bringen jede Menge Licht.

Später kannst Du Dich auch nach preiswerteren Dingern umschauen. Ich hab mal bei CONRAD-electronics zehn 7Watt-Leuchten für knappe 2 Euro pro Stück bestellt, von denen bis heute keine kaputt ist.

Andererseits hatte ich auch zahlreiche von PEARL , die teils schon nach 2 Tagen ihr Licht aushauchten.

Nebenbei : die ausgerechneten 360 Watt werden nicht erbracht, sondern geleistet. P = U * I.

Je weniger Strom die bei gleicher Spannung (230V) ziehen, desto unwahrscheinlicher wird ein Sicherungsfall.

Eher stimmt irgendwo in einer Fassung des Lampenkörpers etwas nicht. Wobei ich mir wirklich nicht vorstellen kann, was die Lampen zur Explosion bringen könnte. Weil ganz einfach die Spannung recht konstant bei 230 Volt liegt, egal, wie alt oder neu Deine Hauselektrik ist.

Aber 6 mal 60Watt-Birnen sind schon ein klein wenig übertrieben. da kannst Du Dir gleich einen 500W-halogenfluter an die decke montieren  ;)

Kommentar von momo150570 ,

Du, so hell ist das gar nicht. Wie gesagt, der Raum ist sehr groß und hoch. Das Haus war früher mal das Rathaus und mein Wohnzimmer anscheinend der Sitzungsaal. Aber das mit den 7 Watt LED Birnen das werde ich mal probieren.

Die Birnen explodieren tatsächlich! Das Glas liegt dann irgendwo auf dem Boden und der Rest steckt in der Fassung. Das ist schon öfters passiert und es sind auch schon Funken geflogen.

Mit physikalischen Formeln brauchst du es bei mir erst gar net versuchen...das waren schon immer böhmische Dörfer für mich. Physik...das geht überhaut nicht, lach

Kommentar von elagtric ,

Naja, ob nun Physik, Esotherik oder Magie, eine Ursache muss Dein Problem ja haben.

Glühlampen können nicht explodieren, das gibt es nur im Film.

Funkenflug okay, landläufig als Kurzschluss bekannt.

Aber die Explosionen nehme ich Dir nicht ab, sorry !

Kommentar von momo150570 ,

Es gibt einen Schlag und das Glas der Birne fliegt durchs Zimmer und der Rest steckt noch in der Lampe. Wenn das keine Explosion ist, dann weiß ich auch nicht. Und das kam schon mehrmals vor

Kommentar von elagtric ,

Keine Ahnung, was Du für Lampen verschraubst. Jene, die ich alle so kenne, haben im Inneren ein Vakuum, damit der (das?)  Glühwendel nicht vorzeitig oxydiert und durchbrennet.

Da ist echt nix zum explodieren.

Was soll sich da bitte so schlagartig ausdehnen, um eine Explosion zu verursachen ?

Bei den meisten Glühbirnen, die durchbrennen, hört man ein kurzes "Tick", und das wars.

Naja, egal. Vielleicht war es wirklich nur ein Kurzschluss in der Nähe des Glaskörpers, auch wenn jener eigentlich ausserhalb der metallischen Fassung liegt.

Ich hab eben wirklich noch nie eine wirklich mechanisch explodieren gesehen. Also fast schon wieder Unkenntnis   ;)

Deiner Leuchte alles Gute !

Antwort
von rentalight, 16

Hi,

hast du mal versucht Glühlampen mit weniger Leistung einzubauen? Vielleicht ist dein Sockelt und die interne Verkabelung nicht für 6x60W ausgelegt bzw. vielleicht sind auch deine Sicherungen zu klein abgesichert. Durch die Überlastung können im Gehäuse auch Kabel verschmorrt sein. Schon mal auf LED umgestiegen?

Kommentar von momo150570 ,

Ich hab auch schon dran gedacht, auf LED zu wechseln, aber ich kenne mich mit der Stärke nicht aus. Was diese 360 Watt dann in Lumen wären und so. Schwächere Birnen könnte ich probieren, aber dann wäre der Raum zu dunkel. Das Zimmer ist 5 mal 5 mal 3m groß. Das mit den Sockeln weiß ich so auch nicht, ich weiß nur, ich hab runde Birnen drin, keine spitzen. Aber vielen Dank für die Hilfe

Kommentar von elagtric ,

hi momo

Lumen ist der sogenannte "Lichtstrom" ,also quasi die Helligkeit. Das hat mit der elektrischen Leistung erstmal nur indirekt zu tun.

Herkömmliche Glühbirnen verheizen einen Grossteil der Energie in Wärme, den kleinen Rest in Licht.

LED-Dinger sind da schon spendabler, was das Licht bei gleicher Leistung angeht.

Kommentar von rentalight ,

Wenn du eine 60W Glühbirne rausschraubst, steht sowohl die Nennspannung, Nennleistung, Typ und Sockel eigentlich auf dem Glasgehäuse drauf. LED's haben i.d.R. mehr "Lichtstrom, Lumen" bei weniger Strombedarf als Halogen Lampen.

Kommentar von momo150570 ,

Ok, da muss ich mal auf die Birnen gucken, was das für ein Sockel ist.

Ihr seid echt spitze, danke für die technischen Infos

Antwort
von rentalight, 11

Ich nehme an du hast den E14 Sockel?

Hier ein paar LED Leuchtmittel

https://www.amazon.de/Dimmbare-Gl%C3%BChfaden-Gl%C3%BChbirne-Leuchtmittel-Energi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten