Frage von LiselotteHerz, 73

Wer kennt sich mit Steuererkärungen aus?

Ich habe heute vom Finanzamt eine Mail bekommen , wo unter anderem stand , dass ich in Kürze für die Elstar-Steuererklärung ein neues Schlüsselwort bekomme. Was mich stutzig macht, ist dieser Satz:

Datenart: "Einkommensteuererklärung unbeschränkte Steuerpflicht (ESt 1 A

Heißt das, ich muss ab sofort Steuererklärungen abgeben?? Ich also ab sofort zu der Personengruppe gehöre, die bis Mai ihre Steuererklärung abgeben muss?

Danke für kompetente Antworten. lg Lilo

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HMilch1988, 29

Eine E-Mail vom Finanzamt? Ziemlich unüblich. Eine Aufforderung zur Abgabe der Einkommensteuererklärung muss unmissverständlich sein und kommt (noch nie anders erlebt) per Post.

Außerdem: unbeschränkt Steuerpflichtig sind die meisten hier (Voraussetzungen: Mensch sein, Wohnort im Inland).. also auch das 1 Jahr alte Baby vom Nachbar (beispielsweise).


Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich habe meine letzte Steuererklärung über Elstar gemacht und die Mail kam vom Elstarportal, die mir auch den letzten Zugangscode auf diesem Weg mitgeteilt haben. Ich wundere mich nur, dass ich jetzt einen neuen Zugangscode bekommen soll, ich habe ja erst einmal die Steuer auf diesem Weg gemacht und habe meinen Code erst vor vier Monaten bekommen.

Antwort
von kevin1905, 29

Die authentifizierte Übertragung in Elster läuft über ein Zertifikat.

Zur Freischaltung bedarf es einer zwei Wege Autorisation. Ein Teil kommt per Email, der andere per Post.

Das Zertifikat muss regelmäßig erneuert werden (alle 3 Jahre wenn ich es richtig im Kopf habe).

Klingt als könnte es damit zusammenhängen.

Rechtsverbindliche Aufforderungen oder Bescheide können nur schriftlich versandt werden.

Abgabepflicht ergibt sich aus dem Steuertatbestand, nicht aufgrund irgendeiner Benutzung von Elster.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das weiß ich alles, ich habe mich nur gewundert, weil ich erst seit ein paar Monaten da angemeldet bin und jetzt schon einen neuen Zugangscode bekommen soll. Ich glaube, ich rufe mal besser beim Finanzamt an, ob das seine Richtigkeit hat. Bei Zugangscodes im Internet bin ich immer sehr vorsichtig!!

Antwort
von klausbacsi, 14

Prüfe mal, ob es auch der richtige Absender ist. Ich bekomme regelmäßig Mails von paypai, was auf den ersten Blick wie paypal aussieht. Also vorsicht! Anruf beim Finanzamt ist weder nötig noch sinnvoll, die interessieren sich doch nicht dafür, welche Programme du nutzt.

Antwort
von Charlybrown2802, 43

hallo Lilo, ich würde darauf nicht reagieren.

Elster ist ein unabhängiges steuerprogramm

Kommentar von LiselotteHerz ,

Du bist lustig, diese Mail muss mich interessieren, sonst kann ich mich bei Elstar nicht mehr anmelden.

Kommentar von Charlybrown2802 ,

du wirst dich immer anmelden können, weil Elster kein Passwort abspeichert, es sei denn du hast selbst eines vergeben

Antwort
von Schuhu, 34

Es besteht die unbeschränkte Pflicht, Steuern zu zahlen. Ob du auf Vergünstigungen verzichten möchtest und keine Steuererklärung abgibst, ist deine Sache.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Diese Mail vom Elstarportal sagt also nur aus, dass mein Mann auch weiterhin steuerliche Abzüge hat? Hat also nichts mit dem Abgabetermin für die Steuererklärung zu tun, richtig? Ich gehöre nämlich zu der Personengruppe, die das immer lange schleifen lässt und ich muss wissen, ob ich ab sofort das bis Mai des Folgejahres abzugeben habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten