Wer kennt sich mit Fußpilz aus, oder was könnte das sonst sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo gogogigolo, 

das sieht wirklich übel aus. Aber so wie es aussieht ist das schon ziemlich lange so, eine regelmäßige Fußpflege wäre dringend anzuraten.

Ich bin kein Arzt, tippe aber auf extremen Nagelpilz und nachdem das ganze scheinbar schon länger so ist, ist es glaub ich jetzt auch egal, ob sie ne Woche früher oder später zum Arzt kommt. 

Die Verfärbungen der Haut können von der Pilzerkrankung kommen, aber da kenn ich mich nicht damit aus. 

Ein Termin bei einem Hautarzt ist zwingend erforderlich. 

Bis dahin, aussitzen und durchstehen und sich um eine regelmäßige Fußpflege kümmern. Eventuell auch einen Podologen/in anfragen, wenn die Person vielleicht noch an Diabetes leidet. 

Gute Besserung

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matahleo
09.10.2016, 00:42

Vielen Dank fürs Sternchen😎

0

Hallo, ich finde, das sieht gar nicht gut aus. Da das auf jeden Fall schon länger so sein muss, braucht man beim Arzttermin jetzt nicht so einen Druck machen. Aber zur medizinischen Fußpflege sollte deine Bekannte unbedingt gehen. Eine gute Fußpflege, in diesem Fall eine medizinische, kann schon viel bewirken. Für den fortgeschrittenen Nagelpilz würde ich warten, was der Arzt sagt. Wenn er nicht zu Medikamenten greift, dann kann sie es mit Ciclopoli oder Ciplopirex behandeln. Das ist zwar langwierig, hilft aber am Besten. Es gibt viele andere Ratschläge, doch ist dieses meines Erachtens das beste Mittel. Schenk ihr eine Fußcreme von Hansaplast. Die ist ausgesprochen gut und wird schon für eine bessere Haut sorgen. Und dann solltet ihr euch Socken mit Kupferfasern besorgen. Die kann man im Internet kaufen. Ich hatte auch ganz furchtbare Haut an den Füßen, Fuß- und Nagelpilz. Nachdem ich jetzt nur noch diese Socken (in der Nacht) und Strümpfe (am Tag) trage, sind meine Füße echt einwandfrei. Ich komme mir oft selbst komisch vor, weil ich sie mir anschaue und mich richtig freue. Es dauert aber ca. ein Jahr bis alles geheilt ist. Doch, es lohnt sich! Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gogogigolo, ich bin kein Mediziner, weiß also nicht, ob ich richtig liege - nur eben so, was ich gesehen habe:

Das erste Bild sieht nach einem massiven Nagelpilz aus. Nagellacke für Pilz dürften da nicht mehr ausreichen. Möglichkeiten. Betrahlung oder - wenn die Nieren in Ordnung sind - Medikamente. Außerdem sind die zehennägel verwachsen.

Zweites Bild: Undeutlich, könnten Dornwarzen sein., dann aber viele.

Drittes und viertes Bild: Sieht aus wie leichte Einblutungen unter der Haut. Sieht man auch, wenn die Haut z.B. durch cortisonhaltige Medikamente pergamentartig dünn wird. Das letztere ist aber keine Sache des Hautarztes, sondern des Internisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadelwald75
07.10.2016, 16:53

zum Zeitplan der Behandlung: Das sieht so aus, als ob das schon lange so bestehht. Da sich auch in der nächsten Zeit nichts ändern wird, kann man auch den Termin abwarten.

1

Du hast viele Sachen du musst zum Arzt da muss einiges geklärt werden bis man dir sagen kann was hilft.

Zuerst würde ich mich mal meinen Nägel annehmen Pinsele sie täglich mindesten 3 mal mit Nagelpilzöl von Naturprodukte Schwarz ein, es wird aber Monate Dauern bei dem Befall bis sich eine Besserung Zeigt,

Nur neben bei, warum hast du deine Füße son vernachlässigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freundin sollte mal zu ihrem Hausarzt gehen..
Die Flecken an den Beinen sind wahrscheinlich kein Fall für den Hautarzt.
Es könnte z.B. das sein:

Purpura-Flecken: Auch hier handelt es sich um
Hauteinblutungen. Die dadurch entstehenden Flecken können
unterschiedlich gefärbt sein. Rot- bis orange-braune Flecken an den
Unterschenkeln sind kennzeichnend für eine chronische Hauterkrankung,
die Purpura pigmentosa progressiva. Die Flecken breiten
sich von den Unterschenkeln weiter nach oben über die Beine, den Bauch
und die Arme aus. An den Fleckenrändern zeichnen sich rötliche Punkte
ab, Pfefferkörnern vergleichbar ("Cayenne-Pfeffer-Flecken").

Auslöser:
Feinste Gefäße (Kapillaren) entzünden sich aus noch nicht geklärter
Ursache. Medikamente (aus der Gruppe der Benzodiazepine), Harnstoff
(etwa in erhöhter Konzentration in medizinischen Salben), bestimmte
Nahrungsmittel oder chemische Zusätze in Textilien könnten unter anderem
eine auslösende Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zehennägel sehen nicht so gesund aus. Ob das aber ein Nagelpilz ist, kann ich nicht sagen. Was sagt der normale Hausarzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?