Frage von EdPi76, 40

Wer kennt sich mit der Dosierung von Venlaflaxin aus?

Hallo!

Im Rahmen meiner Therapiebehandlung gegen eine  posttraumatische Angstpsychose wurde mir, unter anderem, das Medikament Venlaflaxin 150mg (1-0-0-0) verordnet.

Irgendwie habe ich jedoch das Gefühl, das bei meinem Körpergewicht von 120,0 kg diese Dosierung zu gering ist. In der Tat spüre ich eine Wirkung erst ab 300mg (also 2-0-0-0 oder 1-1-0-0)!

Inwieweit ist das Körpergewicht von der korrekten Dosierung von Venlaflaxin abhängig? Wer kann mir hier weiterhelfen? Oder gibt es bessere Medikamente, die das Venlaflaxin ersetzen könnten?

Vielen Dank im Voraus,
Edi

Antwort
von hupsipu, 40

Wie lang nimmst Du es denn schon? venlafaxin braucht locker 6-8 Wochen bis der Spiegel so stabil ist, dass man was zur Dosis sagen kann. Nimmst Du Retard-Kapseln oder Tabletten? Mit Retard (was zumindest bei Depressionen die bessere Variante ist) "merkst" Du gar nichts nach der Einnahme, das ist ja auch der Sinn dahinter. Einfach mal testhalber verdoppeln solltest Du echt nicht, die Schwankunen im Spiegel, die Du damit erzeugst, sind echt schlecht für den Gehirnstoffwechsel und provozieren eine Verschlechterung Deiner Krankheit.

Antwort
von aleah, 33

Seit wann nimmst du diesen Wirkstoff denn jetzt schon regelmäßig ein?
Hast Du in Eigenregie die Dosis erhöht oder das mit Deinem doc vorher abgesprochen??? Oder weshalb nimmst du mittlerweile 300mg/Tag?

Antwort
von peterobm, 35

der Doc oder Beipackzettel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community