Frage von Bine221266, 71

Wer kennt sich mit dem Thema Gerichtsvollzieher aus?

Mein Sohn hat eine eidesstattliche Erklärung unterschrieben? Jetzt bekommt er bereits das dritte Mal alle 3 Monate eine Rechnung bzw. einen Pfändungsbeschluss vom Gerichtsvollzieher. Seine finanzielle Situation legt er regelmäßig vor. Das ist doch nicht rechtens? Weiss das einer von Euch wie hier die Rechtslage ist und ob ein Gerichtsvollzieher so oft abrechnen darf? LG

Antwort
von DrDralle, 15

Wenn ein Antrag an das Gericht gestellt wird, muss der Rechtspfleger diesen Antrag (Etwa auf neuerlichen Versuch der Pfändung) mit Begründung ablehnen oder stattgeben. Wird dem Antrag stattgegeben, bekommt der Gerichtsvollzieher einen "Arbeitsauftrag" und wird diesen in festgesetzter Frist abarbeiten. In der Regel steht es dem Gerichtsvollzieher nicht zu den Rechtspfleger hinsichtlich seiner Entscheidungen zu kritisieren. Obwohl es schon passiert ist dass dem Gerichtsvollzieher eine offensichtlich falsche Entscheidung aufgefallen ist und den Rechtspfleger auf den Fehler aufmerksam gemacht hat. Und umgekehrt natürlich auch.

Wenn du meinst, dass der Gerichtsvollzieher zu oft bzw zu viele Rechnungen schreibt, Wäre eine Anfrage beim zuständigen Rechtspfleger sinnvoll. Der prüft das dann. Genaue Angaben, Rechnungskopieen, Aktenzahlen usw wären sehr hilfreich.

Antwort
von TheDesepticon10, 41

Man muss sich vorstellen die Person der er Geld schuldet will auch sien geld ob das rechtens ist oder nicht. Es wäre viel sinnvoller endlich die schulen zu zahlen als darüber nachzudenken ob das ganze rechtens ist. Vieleicht aknn er sich Geld von ihnen leihen oder anderen verwandten oder freudnden. Damit wird er ganz bestimmt glücklicher als so

Antwort
von annaaugustus, 44

Das darf der Gerichtsvollzieher. So ist das, wenn man Schulden macht und nicht bezahlen will.

Kommentar von Bine221266 ,

Seine Schulden werden in Raten getilgt. Bezahlen tut er diese.

Antwort
von Kapodaster, 28

Warum sollte der Gerichtsvollzieher das nicht dürfen? Da draußen sind ein paar Leute, die schon zu lange auf ihr Geld warten und ein Recht haben, es endlich zu bekommen!

Antwort
von Bine221266, 24

Doch er bezahlt monatlich seine Schulden in Raten.

Kommentar von Lavendelelf ,

Das hättest du in deiner Frage schreiben sollen. Jetzt spielen hier alle Moralapostel. Ich kann deine Frage gut verstehen. Ist es möglich das es sich bei den drei Rechnungen bzw. einen Pfändungsbeschluss um unterschiedliche Gläubiger handelt? Dann ist das so leider normal. Du kannst ihn jedoch auch diese Frage stellen. Alles Gute, Kopf hoch.

Antwort
von Bine221266, 19

Er bezahlt ja, in monatlichen Raten.

Kommentar von annaaugustus ,

Dann sind es wohl neue Gläubiger. Dazu schreibst du aber nicht Konkretes. Ein Gerichtsvollzieher darf immer nur dann kommen, wenn er einen vollstreckbaren Titel vorliegen hat. Und das wird er dir ja gezeigt haben. Dann wirst du wissen, welcher Gläubiger da gerade versucht, bei euch sein Geld einzutreiben. Vielleicht hat der Sohn so viele Schulden, dass er den Überblick verloren hat. Das soll ja des öfteren vorkommen.

Antwort
von Akecheta, 40

Solange er keine Privatinsolvenz anmeldet, kann der Gerichtsvollzieher so oft "abrechnen" wie er will. Könnte ja sein, zwischenzeitlich hat sich was geändert und es gibt was zu holen.

Was mir bei solchen Fragen immer wieder sauer aufstößt. Selber sich hoch verschulden, andere schädigen und selber, wenn die Geschädigten versuchen etwas holen zu wollen, nach dem vermeintlichen Recht "schreien" so wie hier: wie kann man nur?

Man nennt das auch aso.....


Kommentar von Bine221266 ,

Was mich so sauer aufstoßen läßt ist, er bezahlt ja seine Schulden. Diese in Raten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten