Frage von Ashraf009 06.06.2011

wer kennt sich Krediten / Versichrung aus??

  • Antwort von helmutgerke 06.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bingo

    Du weißt nicht was du unterschrieben hast

    Die Unterschrift auf der Abnahmeerklärung könnte gefälscht sein?

    Dann reite dich mal weiter rein und erstatte gegen den Versicherer einen Strafantrag des Verdachtes zur Urkundenfälschung

  • Antwort von hoewa14 08.06.2011

    Wenn es zu keinem Kredit gekommen ist, geht die Forderung des Vermittler ins Leere!!!Kopplungsgeschäfte im Zusammenhang mit der Kreditvergabe sind NICHT ERLAUBT!!!Insofern einfach als Einschüchterungsversuch verbuchen und gar nicht reagieren.

    Sollte, wohl bemerkt sollte, eine Zahlungsaufforderung von einer "Versicherungsgesellschaft" auftauchen, nicht von einem Vermittler, den Vertrag widerrufen. Das wird aber nach einer so langen Zeit nicht passieren.

    Demnach Kopf hoch, ruhig schlafen und den Vermittler vergessen.

  • Antwort von dawala 06.06.2011

    Geh zur Verbraucherberatung und nehme allle Unterlagen mit die Du hast.

  • Antwort von weisserhai90 06.06.2011

    Ich habe 20 - 25 Versicherungen unterschrieben, KEINEN Kreditbekommen, Insolvenz anschließend angemeldet, da ich dachtedas diese rechtsgültig sind. Sind sie aber nicht! Ignoriere dieseSachen, die melden sich noch ein paar mal und lassen es dann.

    Hier, schau: www.kredit-abzocke.de (gilt für alle Firmen)

    NICHT bezahlen!!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!