Frage von Seidenfein, 16

wer kennt sich aus mit Kugelventilverschluss in oder an Fallrohre, um Rückstau zu verhindern, wo kann es montiert sein?

Durch einen späteren Umbau wurde der Abfluß vom Garagendach mit dem Abfluss der Küchenspüle verbunden, beim letzten Unwetter kam Wasser durch die Spüle hoch. Das erste mal nach 30 Jahren. Nun nehme ich an das Kugelventil ist nicht mehr in Ordnung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von huste, 5

Das Ventil nützt überhaupt nichts, wenn an der selben Leitung ein Dachablauf hängt. Dann fließt das Wasser vom Dach direkt in die Küchenspüle...

Vielmehr wird dazu keiner sagen können, wenn es keine genaueren Angaben gibt.

Montiert sein

kann

es praktisch überall.

Richtigerweise ist es zwischen einem rückstaugefährdeten Abfluss (z.B. Spüle unterhalb der Rückstauebene) und der Einleitung in ein Fall- oder Grundleitung montiert, in die auch Wasser von höhergelegenen (daher nicht rückstaugefährdeten) Abläufen fließt.

Da ein solches Ventil Wartung bedarf, muss es (eigentlich) zugänglich sein.

Wie jede Querschnittsänderung besteht an einem solchen Ventil verstopfungsgefahr (u.A: deshalb muss es gewartet werden!). Ist der Querschnitt reduziert und ein Dachfläche fehlangeschlossen, kann das Wasser bei Regen auch ganz ohne Rückstau den "leichteren Weg" zur Spüle nehmen.

Antwort
von Skinman, 8

Bist du sicher, dass da so was drin ist? Weil mir fällt kein Grund ein, wieso da eins sein sollte.

Die Unwetter dieses Jahr waren außergewöhnlich stark, da ist teils die Regenmenge von Wochen und Monaten in Stunden und Tagen runtergekommen. Das passierte früher einfach nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community