Wer kennt sich aus mit den Typisierungen für die Knochenmarkspenderdatei?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es werden genau die gleichen Merkmale typisiert, aber beide Möglichkeiten haben gewisse Vor- und Nachteile, weswegen man z.B. bei vielen Typisierungsaktionen immer noch zur Blutentnahme neigt. 

Zum einen muss das Wattestäbchen immer ca. 3-5 min trocknen bevor man es in den kleinen Umschlag stecken kann und so kann es bei größeren Aktionen zu längeren Wartezeiten kommen. Eine Blutentnahme geht da deutlich schneller. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei einer Blutentnahme als Typisierungsmöglichkeit dem potentiellen Spender eher bewusst wird, dass auf jeden Fall Spritzen im Spiel sein werden. Wenn man zu einer Aktion geht bei der man nur ein Wattestäbchen durch seinen Mund ziehen muss da machen sich leider viele Leute keine Gedanken darüber, wie es im Falle einer Spende weitergeht und stehen dann vielleicht nicht mehr zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, das ist das gleiche. Mittlerweile sind die Typisierungen einfacher herzustellen als vor einigen Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?