Frage von Lakoste, 70

Wer kennt jemanden, der die Welt revolutionär ins bessere verändert hat?

Hallo, ich möchte einen Vortrag über einen sehr bedeutungsvollen Menschen halten. Es muss jemand sein, der die Welt wirklich revolutionär zu etwas besserem verändert hat. So jemand bei dem man einfach nur denkt WOW! Wie geht das ? Wie ist überhaupt so etwas möglich? Einfach jemand, der einen wirklich inspiriert und umhaut! Zum Beispiel gab es doch mal den Schindler, der Tausende Juden als Christ gerettet hat und somit sein eigenes Leben aufs Spiel für sie gesetzt hat. Er wollte sogar noch mehr retten, aber er konnte nicht mehr. (Jemand anderes hat schon etwas über ihn Vorgetragen). Das war ja schon sehr bedeutungsvoll, aber geht es nicht noch viel bedeutungsvoller? Kennt ihr so jemanden?

Antwort
von Trollkeks, 27

Lenin. Er hat den Zaren abgeschafft und den ersten Arbeiter-und-Bauern-Staat geschaffen. Aus einem feudalistischen Land wo nur Bauern lebten wurde die 2. größte Supermacht der Welt, die sogar den Faschismus besiegen konnte. 

Antwort
von JBEZorg, 14

Niemand. Niemand kann die Welt verändern. Selbst die bedeutendsten und grössten Persönlichkeiten der Geschichte(von denen keine hier benannt wurde) haben nur Menschen erinnert daran welche Wege sie gehen können wenn sie denn wollen.

Antwort
von teafferman, 32

Mahatma Ghandi, Willi Brandt, tatsächlich mein Vater, auch wenn er keinen Wert auf Berühmtheit oder auch nur Anerkennung seiner Leistung wollte. 

Wenn ich recht erinnere, waren es Pfälzer Bauern, die den Dinkel trotz mancher politischen Angriffe weiter gepflegt haben. Ohne sie hätten wir heute keinen mehr. 

Die Entdecker und Neuzüchter von Kalmut. Kalmut ist ein glutenfreies Getreide. 

In den späten 1970-igern veröffentlichte ein bremer Professor im Spiegel manche Artikel bezüglich Erneuerbarer Energien. Leider habe ich seinen Namen nicht. Seine Gedanken und Ausführungen waren damals revolutionär. So revolutionär, dass die CDU Psychiater suchte und fand, die ihn während eines Vortrags vor internationalem Publikum unter Polizeigewalt in die geschlossene Psychiatrie verbringen ließen. 

Dieser Mensch hatte tatsächlich in einem seiner Artikel vorgerechnet und nachgewiesen, dass durch die an die Atomlobby gezahlten Steuergelder nur für ein AKW bzw KKW im Bereich Erneuerbare Energien schon damals 200.000 neue Vollzeit-Arbeitsstellen hätten errichtet werden können, die heute noch bestehen würden. 

Ashoka

Schaue mal bei change dot org nach den Erfolgen. Da wirst Du manche lebende Personen finden. 

Schaue mal bei greenpeace nach den Erfolgen und finde weitere Personen. 

Von mir aus schaue Teleakademie. Da werden Dir noch manche weiteren Persönlichkeiten vorgestellt 

Schaue mal bei Futuremag auf facebook rein. Da hat erst neulich ein Mensch eine Stromerzeugung vorgestellt, die jeder einigermaßen normale Mensch nutzen kann. - Oooch, da wirst Du ansonsten noch reichlich fündig. 

Und dann magst Du Dich womöglich verwundert fragen:

Wenn das Thema Erneuerbare Energien in Deutschland zuerst gedacht und erforscht wurde, warum sind dann in manchen Unterthemen dazu andere Nationen heute führend?

Jo. Gute Frage. 

Kommentar von realsausi2 ,

unter Polizeigewalt in die geschlossene Psychiatrie verbringen ließen. 

Hast Du dazu noch weitere Infos? Ist mir völlig unbekannt.

Kommentar von teafferman ,

Leider hat der Spiegel alle Veröffentlichungen rund um dieses Thema nicht im Onlline-Archiv. Und ich lebe nun mal nicht in HH um im haptischen nachzusehen. 

Es ist ganz gewiss nicht der einzige Verfassungsskandal unseres Staates, der versucht wird unter den Teppich zu kehren. 

Wenn überhaupt, dann wäre sein Name bei für Energie und Umweltschutz zuständigen Politikern bzw. entsprechenden Parteien zu suchen. Dazu hatte ich bisher keine Zeit. Ich erinnere allerdings, dass die Genannten hin und wieder feststellen, dass sie bis heute seine im Spiegel veröffentlichten Ausführungen nur teilweise verstehen. Was ich wiederum nicht verstehe. Sie waren selbst für mich pubertierenden Menschen nachvollziehbar. 

Vor wenigen Tagen hatte ich gehofft, von Wissenschaftlern welche auf Klima spezialisiert sind seinen Namen und womöglich online aufzufindende Links genannt zu bekommen. Da herrscht aber nur betretenes Schweigen im Walde. 

Antwort
von MrHilfestellung, 38

Vielleicht Alexander Fleming als Erfinder des Penicillins.

Das wäre eine Erfindung, die wirklich weltweit Dinge verbessert hat.

Kommentar von JBEZorg ,

Was hat sie denn verbessert?

Antwort
von Fuchssprung, 26

Bernhard Grzimek

Antwort
von Dahika, 22

Ghandi

Antwort
von realsausi2, 20

Galileo Galilei

Mit ihm kam der Verstand in die Weltbetrachtung und der Bann des Glaubens wurde gebrochen.

Antwort
von ratgesuch16, 26

Martin Luther, Sophie Scholl und die "Weiße Rose", Nelson Mandela, Ghandi

Antwort
von dieterus75, 31

Auch Schindler war von diesem bedeutungsvollstem Menschen inspiriert, Jesus Christus. Er hat in jeder Hinsicht die Welt revolutioniert. Auf der horizontalen Ebene hat er gezeigt, was es bedeutet, Beziehungen zu leben und wirklich selbstlos zu lieben, auf der vertikalen Ebene hat er einen Weg geschaffen, auf dem Menschen gehen können und Frieden mit Gott, mit sich selbst und dem Nächsten finden können. Die Welt ist von ihm geprägt wie von niemanden sonst.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich denke aber man sollte ein Referat über jemanden halten, dessen Taten auch belegt sind.

Außerdem ist es fraglich, ob das Christentum wirklich ein Segen ist. Jesus, wenn man nach den biblischen Geschichten geht sicherlich, aber es kommt ja eher darauf an, was die Christ*innen daraus machen.

Antwort
von Memo2000plus, 41

Im Kleinen gibt es da sicher eine ganze Menge solcher Personen.

Aber solche, die die Welt revolutionär geändert hätten, noch dazu ins Bessere...hmm, da habe ich Zweifel.

Ich denke z.B. an Lenin, Stalin, wie toll von der Idee her hat das angefangen und was haben die und ihre Helfershelfer daraus gemacht..

Vermutlich gibt es Ideen, die natürlich von Menschen entwickelt wurden, die vermutlich aber eher langsam und unauffälliger die Welt verändert haben.

Spontan fällt mir dazu aber nichts ein!

Antwort
von Mondfee2016, 17

Vielleicht Martin Luther

Antwort
von Wurzelstock, 15

Bert Brecht.

Er hat mit seinem Theaterstück "Galileo Gallilei" das vermeintliche Verdienst eines gewissen Kopernikus in die richtige Größenordnung verwiesen, und aufgedeckt, dass man für das richtige Verständnis der Astronomie kein Fernrohr braucht, sondern nur einen Sündenbock.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten