Wer kennt es noch, dass man das Interesse an Dingen oder Tätigkeiten verliert, sobald man es geschafft hat?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sicher kann man etwas tun!

WARUM willst du etwas machen? Nur weil es interessant klingt? Das ist der falsche Weg. Du musst etwas erreichen wollen damit.

Ich habe das Handarbeiten (Häkeln) als Hobby. Und da hat es so viele Variationsmöglichkeiten, dass mir bislang nicht langweilig wurde. Ja, manche Stücke brauchen länger in der Fertigstellung, da heisst es dran bleiben. Aber das fertige Projekt ist dann immer wieder ein Grund, auf sich selbst stolz zu sein.

Zumal man etwas hat, was einmalig ist!

Aktuell häkele ich an diversen luftigen Oberteilen für den Sommer. "Nur" Häkeln ist mir zu einfach, habe aktuell was in Arbeit mit einer englischen Technik, die sich Knooking nennt...interessante Variation der Häkelei. Und als nächstes steht noch was auf der Agenda, was meine Kollegin fast sabbern lässt...sie hat vorsichtig angefragt, ob ich ihr nicht auch...natürlich gegen Geld und so... weil sie kann (und will) nicht häkeln.

Langweilig? Nö. Ich habe jeden Tag im Zug zur/von der Arbeit genug zeitlichen Leerlauf...und statt aus dem Fenster zu starren beschäftige ich halt meine Hände mit der Häkelei. Hat schon viele nette Smalltalks deswegen gegeben, ich werde immer wieder darauf angesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung