Frage von Dingstede, 26

Wer kennt es, mit einem Suchtcharakter verheiratet zu sein . Wie grenze ich mich gefühlsmäßig am besten ab?

Mein Mann hat ein Alkoholproblem, sowie Spielsucht. Dazu, ich verdiene das Geld, da er oft keine Arbeit hat. Wenn, arbeitet er auf LSK 5. Zur Zeit arbeitet er. Habe Sorge, dass er durch Unlust seine Arbeit wieder verliert. Er ist liebenswert und hat selber genug Probleme. Ich kenne mich mit Spielsucht gut aus. Mein Exmann war auch Spieler, aber schlimmer. Er wirft die Arbeit meist hin, weil er mit leuten oder Disharmonien nicht klar kommt. Er ist Kurde.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tronje2, 13

Du magst mich verteufeln.

  Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass ein Süchtiger entweder auf die harte Tour trocken gelegt wird, oder die Partner mit unter gehen.

Du kannst nur eins machen. Sage ihm, dass du die Beziehung beendest oder er geht zur AA-Sitzung und hört auf.

Es gibt, nach meiner Meinung, keine andere Möglichkeit. MfG

Antwort
von herakles3000, 15

Trenn dich von ihm den es wird nur noch schlimmer werden und wen er nicht einsieht so geht es nicht dan wird sich nie was ändern Leider ist das so wen es einen Süchtigen in der Familie gibt egal ob Alkohol oder eine Andere Sucht.Er Macht sich sogar noch zusätzliche Problem den nimnand schneist sein Arbeit einfach hin dazu gibt es genug die den ersetzen werden..Sage ihm wen er keine Therapie macht war es das für eure Ehe.Den es wird nur schlimmer werden.Wende dich zb an eine Suchberatungstelle die sich auch um die Angehöriegen kümmert..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten