Frage von myliberty, 161

Wer kennt es, an Reiterinnen, Hof?

Hallo,
Ich habe zurzeit extreme Probleme im Stall, jeden Tag werde ich runtergemacht beschimpft etc. Von Gerüchten ganz zu schweigen, damit kann ich auch leben, ABER im Stall kommen dauernd Sachen weg und die Gerüchte sind nicht ohne. Mehre haben schon denn Stall deswegen verlassen. Zudem habe ich auch schon mit dem Besitzer gesprochen, aber es ändert sich nichts. Das schlimmste daran ist, dass irgendwer mein Pferd vor dem Turnier verletzt hat, ich möchte nicht weiter darüber reden. Ich würde den Stall wechseln, bin aber auch ziemlich eingespannt dort. Was würdet ihr tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 46

Je mehr Pferde man hat, desto schwieriger ist es meist, den Stall zu wechseln. Denn ein guter Stall hat vielleicht mal eine oder zwei Boxen frei - aber in der Regel keine 3,4 oder mehr.

Doch ein Stall, in dem ich unglücklich bin und es meinen Pferden nicht gut geht, ist keine Option. Auch nicht als Arbeitsplatz. Sorry, aber ohne Dir nahe treten zu wollen, aber ein Job in einem Stall ist nicht besonders schwer zu bekommen, weil diese Jobs aufgrund ihrer Bedingungen recht oft hingeschmissen werden. 

Und was die Pferde angeht - so lassen die sich vielleicht für den Übergang auch auf zwei andere Ställe verteilen, die zu dem passen, was sie zur Zeit tun. Vielleicht sind ja zwei Kandidaten für einen Aktivstall dabei, dann musst Du da nicht ganz so häufig hin, wenn es hilft Dein Leben zu entstressen.

Aber vielleicht ist es auch ein nicht zu unterschätzendes Druckmittel, die Dinge am Stall endlich in Ordnung zu bringen, wenn Du sagst, dass Du aufgrund des Mobbings und der anderen Vorfälle, dort nicht mehr arbeiten möchtest und auch Deine 4 Pferde nicht mehr dort haben willst.

Wenn das kein Druckmittel ist, dann wirst Du nicht geschätzt - weder als Arbeitskraft noch als Einstaller und dann ist es definitiv Zeit zu gehen.

Kommentar von myliberty ,

Meine Pferde stehen jetzt alle im Aktivstall, ist auch das Beste:)

Kommentar von Sallyvita ,

Klasse, dass Du Nägel mit Köpfen gemacht hast! Und vielen Dank für die hilfreichste Antwort, darüber freue ich mich sehr:-))) Alles Gute für Dich und Deine Pferde!

Antwort
von Mikado13, 72

Stall wechseln - Mobbing ist ein absolutes No-Go und vermiest dir nur den ganzen Spaß an deinem Hobby - und genau das sollen deine Pferde ja sein, oder?

Ich bin mir sicher, du findest einen anderen netten Stall mit freundlicher Stallgemeinschaft. 

Antwort
von VanillePferde, 50

Ich hätte auch als erstes Stallwechsel geschrieben, habe gerade aber gelesen, dass du so schnell keinen anderen Stall findest. Das ist natürlich sehr ärgerlich! Gibt es denn auch keine ausreichend große Wiese in deiner Nähe? Oder eben ein Stall, der zwar weiter weg ist, aber wo du dich auch wohlfühlst. 

Wenn du noch bis Monatsende oder so da bleiben musst, dann rede auf jeden Fall nicht nur mit dem Stallbesitzer, sondern auch mit anderen, welche eventuell zu dir halten könnten. 

Viel Erfolg bei der Stallsuche wünsch ich dir

Kommentar von myliberty ,

Dankeschön, ich hatte mein Pferd auch mal im Offenstall, aber was dort vorgefallen ist... Dann habe ich nochmal gewechselt, aber dort kamen sie nicht genug raus und das fand ich schon sehr ärgerlich. In meiner Nähe gibt es leider nicht viele Ställe und wenn, dann haben sie meistens nur 2Plätze frei und ich brauche leider 4.

Antwort
von Punkgirl512, 68

Da würde ich gar nicht lange fackeln und wäre schon längst weg da. 

Mobbing im Stall ist ein absolutes No-Go - da muss man das nicht noch unterstützen, indem man da bleibt. 

Antwort
von huldave, 41

Ich wäre da schon längst weg

Kommentar von myliberty ,

Habe leider 4 Pferde und finde keinen Hof;(

Kommentar von huldave ,

Gibt es denn keine anderen Ställe in deiner Nähe? Also ich könnte das nicht ertragen, ich verbringe im Stall meine Freizeit und will dann auch meine Ruhe haben, Stress gibt's schon in der Arbeit genug.

Antwort
von trabifan28, 67

Ganz ehrlich, würde auch nur einmal etwas vorfallen was mein Pferd betrifft, wäre ich schon über alle Berge. Da warte ich sicherlich nicht nochmal etwas ab. Und dann wäre es mir herzlich egal ob ich da sehr eingespannt bin oder nicht.

Den ganzen Zubehör Kram kann man ersetzen und das gleiche oder etwas ähnliches nachkaufen, aber ein Pferd kann man nicht ersetzen.

Ich würde definitiv Stall wechseln.

Kommentar von myliberty ,

Ich arbeite zurzeit dort. Mein Pferd, dass verletzt wurde, steht nun im Offenstall. Aber meine 3 anderen nicht.

Kommentar von trabifan28 ,

Na dann stell deine anderen Pferde doch auch in den Offenstall. Oder in einen anderen Stall bis du etwas passendes für deine vier gefunden hast.

Antwort
von Goodnight, 55

Stall wechseln.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 26

SO eingespannt kann man gar nicht sein.

stall wechseln.

und solange du noch da bist:

ausserdem - zum gericht gehen und einen titel auf unterlassung holen. eine kopie davon im stall aufhängen.

sie denken, die meinst es nicht ernst. dann sehen sie, DASS du es ernst meinst. man wird dich trotzdem spüren lassen, dass du nicht erwünscht bist.

es ist immer so - es gehen NIE die mobber, sondern immer der, der gemobbt wird...

Kommentar von myliberty ,

Ich arbeite dort, deswegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community