Frage von Wahrhaftigkeit, 157

Wer kennt einen Horrorfilm, bei dem einem buchstäblich die Kammern flimmern?

Was geht ab, ihr kleinen Schlingel und willkommen zu meiner neusten Frage xD

die brennt mir wirklich auf den Nägeln :DD

Ich suche nach einem oder mehreren Horrorfilmen, die wirklich die Kammern flimmern lassen.

Ich habe mittlerweile folgende Filme durchgesehen und keiner von denen konnte mich wirklich unters Bett freaken:

  • The Conjuring 1+2
  • Annabelle
  • An American Werewolf in London / Paris
  • Underworld Reihe komplett
  • Paranormal Activity Reihe komplett
  • Final Destination Reihe komplett
  • SAW Reihe komplett + Uncut
  • Nightmare on Elm Street Reihe komplett
  • Tex Chain Mskr.
  • Halloween Reihe komplett
  • Scream Reihe komplett
  • von Hitchcock: Die Vögel + Psycho
  • von Stephen King "Es", Friedhof der Kuscheltiere 1+2, Shining, Carrie-Reihe, Misery, Kinder des Corns-Reihe, Haus der Verdammnis
  • Neun Pforten
  • Eyes Wide Shut
  • Rosemarys Baby
  • Mächte des Wahnsinns
  • Ich seh, ich seh
  • Mama
  • Der Exorzist
  • Omen Reihe komplett
  • Amityville Horror
  • Poltergeist alle Teile
  • In a Dark Place 2006
  • Gesichter des Todes / Faces of Death 1
  • Teenwolf I+II (eher trashige Komödie, als Horror)
  • House (1986)
  • Gate - Die Unterirdischen + Gate II - Das Tor zur Hölle
  • Insidious 1+2
  • Crowley - Back from Hell
  • Silent Hill 1+2
  • Haunted - Haus der Geister

gähn

Nun hoffe ich auf einen guten Tipp von den kompetenten Filmkennern unter euch. Ich will endlich mal wirklich einen Film sehen, bei dem sich die Standardhorrorfilm-Gucker nur vor Angst einsch..n würden. :D Bei den obig genannten bin ich meist nebenbei eingepennt, weil mich nichts shocken konnte. Gibt es denn keine richtigen Horrorfilme?

Ich rede nicht von Slashern, wo einer mit einem Messerchen, einem Krallenhandschuh oder einer Machete auf Wanderschaft geht, schleicht wie son dehydrierter Zombi und ohne jedes elementare Fünkchen Hirn einfach auf alles einhackt. Friday 13th und Jason hab ich gar nicht erst geguckt, weil mir schon vom Durchlesen die Handlung einfach derbst zu blöde und die sonst damit verschwendete Zeit einfach zu kostbar war.

Ich rede auch nicht von Tierhorror wie "Die Vögel", Piranha oder der weiße Hai.

Ich meine wahrhaftig hochgradig und hochkarätig okkulten, bösartigen, übernatürlichen, dämonischen, satanischen Horror, wo man BUCHSTÄBLICH nie weiß, was als nächstes kömmt.

Wenn ich mit Verlaub freundlichst um eine Sache bitten dürfte, bevor ihr euch auf den Antwort-Button stürzt:

*BiTTE!! nennt KEiNE der obig genannten Filme, sondern wenn dann wirklich nur neue und ich gelobe Euch im Gegenzug die Unendlichkeit meiner Dankbarkeit.* :D

Vorgeschlagene Filme sollten gänzlich OHNE Jumpscare auskommen können - jeder Horrorfilm, der nur durch solch billige Methoden Schrecken erzeugen kann, ist, mit Verlaub - erbärmlich - und bitte keinen Zombitrash wie Hilly have Eyes, 20 Days / Weeks later, Walking Dead, Resident Evil und co.

Vielen Dank für jedwede wirklich hilfreiche Antwort, die Welt ist böse und passt auf euch auf. xD

-M.

Antwort
von MovieNerd0815, 15

Ich will ungern deine Hoffnung zunichte machen, aber so einen Film gibt es nicht! Wenn dir keiner der von dir und den anderen genannten Filme irgendwie Angst gemacht hat, dann gibt es auch keinen unbekannten Geheimtipp, der dich umhauen wird.
Ich bin großer Horrorfan und hab locker über 1000 Horrorfilme gesehen, aber höchstens ne Handvoll haben mir Angst gemacht, zB The Grudge oder The Ring. Ich kann dir natürlich noch ein paar Titel nennen, aber ehrlich gesagt bezweifel ich, dass da was dabei sein wird.

Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt (1999)
Sleepy Hollow (1999)
The Sixth Sense (1999)
The Devil’s Backbone (2001)
The Others (2001)
Dead End (2003)
Der Fluch von Darkness Falls (2003)
Der Fluch der Betsy Bell (2005)
Fragile - A Ghost Story (2005)
White Noise - Schreie aus dem Jenseits (2005)
Das Waisenhaus (2007)
Dead Silence (2007)
The Messengers (2007)
Das Haus der Dämonen (2009)
The Unborn (2009)
The Awakening - Geister der Vergangenheit (2011)
The Innkeepers (2011)
Die Frau in Schwarz (2012)
Sinister (2012)
The Pact (2012)
Haunt - Das Böse erwacht (2013)
Haunter - Jenseits des Todes (2013)
Oculus (2013)
Housebound (2014)
The Canal (2014)
We Are Still Here (2015)

Antwort
von Mrrrsi, 17

Du solltest mal don't breathe anschauen. Der läuft momentan im Kino und ich fand ihn extrem spannend, schockend und unvorhersehbar. Der plot war mehr als einfallsreich und die Schauspieler haben mich vollkommen überzeugt. Wirklich ein klasse Film
Ps: wenn dir wirklich kein horrorfilm mehr gut genug ist empfehl ich dir sowieso mal im stockdunkeln mit volle pulle lautstärke auf einem schönen großen bildschirm zu schauen, macht einen großen unterschied.

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

Hab ich schon .. :D

Anscheinend ist die letzte Stufe auf dieser verhängnisvollen Leiter meiner Horrorphilie (lat. the love to the resident horror) das Rufen von Geistern durchs Ouija-Brett, bzw. das Schnapsglas auf der Buchstabenkarte. Aber ehrlich gesagt, ich hege nicht den Wunsch, mich darauf einzulassen, aber jeder, der anders darüber denkt, sollte folgende Schutzmaßnahmen vorher einrichten:

  1. umgeben von einem Kreis von Salz, das rein u. naturbelassen ist, ohne Jod u. anderen Chemiequatsch ( am besten eignet sich dafür das Salz aus dem Toten Meer, das Du dadurch gewinnen kannst, dass Du das Wasser durch Kochen vollständig verdampfen lässt u. dann das Salz aus der Pfanne kratzt - bei dem enorm hohen Salzgehalt des Toten Meeres dürften 1 1/2 L reichen)
  2. mit einer weißen Kerze (keinem Teelicht), die vollkommen aus natürlichen Stoffen hergestellt u. geweiht wurde, also ebenfalls keine Chemie, kein Talg u. ähnlicher Quatsch, eine reine Bienenwachskerze.
  3. zu guter letzt zwei Kettenanhänger, einer davon ein Kreuz aus Jerusalemer/Israelischem Olivenholz, mit jüdischem Salböl gesegnet u. das andere ein Edelstahl-Anhänger mit einem Pentagramm drauf, wo nicht zwei, sondern eine Spitze oben ist (symbolisiert die 4 irdischen Elemente u. Gott als der darüberstehenden Macht) :D

Wie ihr erkennen könnt, hab ich, obwohl ich dem praktizierten Okkultismus aus religiösen u. philosophischen Gründen eigentlich extrem ablehnend gegenüberstehe, ziemlich viel darüber gelesen, auch über (im Falle der zu mangelhaft eingerichteten Schutzvorkehrungen auftretende) Fälle von Besessenheit.

Kommt euch der Gedanke an Besessenheit zu lächerlich vor, könnt ihr es rationalistisch u. spiritualitätsverweigernd auch Schizophrenia o. Paranoia nennen.

Du hörst dann plötzlich zuerst nur seltsame, im späteren Verlauf sehr unheimliche Geräusche u. siehst Dinge, - die, glaube mir, willst Du nicht sehen. In der Küche gehen alle 20 Schubladen in demselben Augenblick auf u. Dir fliegt buchstäbl. alles um die Ohren.

Nachts zieht eine unsichtbare Macht Dir erst zupfend, später mit hässlicher Geschwindigkeit die Decke vom Bett, u. noch später findet er perverse Befriedigung darin, Dich im Schlaf am Fuß zu packen u. entweder nur aus dem Bett zu ziehen, o. Dich gleich hinter sich her zerrend auf eine Wanderschaft durchs ganze Haus mitzunehmen

Die Treppe runter .. *rums* das gibt bösartig-riesige, blaue Flecken an der Wirbelsäule ... dann die Treppe wieder hoch - o. er lässt Dich an der Decke schweben, aber das ist kein großes Vergnügen, nicht so, als wenn Du selbst Flügel hättest u. einen auf Engel machen könntest. Dämonen legen für gewöhnlich keinen Wert darauf, Dich zu bespaßen u. Dir zum Vergnügen beizutragen. Hast Du sie im Haus, dann, mein Freund, hast Du ein Problem.

Vllt siehst Du auch hin u. wieder so etwas wie Visionen, Bilder von der Zukunft. Manchmal können das Leichen sein, also klare, bösartige Bilder o. Omen, manchmal aber auch etwas nebulöses, etwas vages, unklares, etwas, dass sich hinter einer Art Nebelschleier verbirgt.

Erlebnisse u. Ereignisse, zus.gefasst Experiences, .. 1000 Dinge, die ein spirituell feinfühliger Mensch als Poltergeist o. anbahnende dämonische Besessenheit erkennen würde, doch Rationalisten belassen es gerne bei dem vagen Wort "dissoz. Persönlichkeitsstörung".

Und zwar aus einem durch ihre Augen gesehen kristallklaren Grund: sie wollen nicht an eine geistige Welt glauben, weil sie im Falle unheimlicher Phänomene nicht das Gefühl haben wollen, nix im Griff zu haben, keinen Einfluss auf diese unheimlichen Ereignisse ausüben zu können, sie haben nicht das Verlangen nach dem Gefühl, unkontrollierbaren Mächten hilf- u. wehrlos ausgesetzt zu sein.

Warum begehen dann Menschen, die sonst rational denken, eine solche Ouija-Séance? Aus Zeitvertreib? Weil sie es cool, lustig, spannend finden? Die Hand in den brennenden Ofen zu stecken ist nicht so gefährlich ... -.-

Der Mensch entwickelte sich biol. von einem Affen zum cleversten Wesen der Erde fort (behaupten die Evolutionstheoretiker .. seht ihr, Theorien, Theorien, es sind ALLES nur Theorien >:( ), aber geistig ist er immer wie ein Kind geblieben, das mitm Draht in der Steckdose rumstochert. Ein Baby, das mitm Zeitzünder spielt.

Der sonst so clevere Mensch zeigt seine Dummheit darin, dass er lieber von einem Affen abstammen will, als durch die Hand eines Gottes geboren u. somit ein Sohn Gottes zu sein.

Der sonst so clevere Mensch will lieber an ein endgültiges Ende durch den körperl. Tod glauben u. dadurch ein Leben mit dem Gefühl der Hoffnungslosigkeit, der Aussichtslosigkeit, der Depression u. der Vergeblichkeit all seines kreativen, aufbauenden Strebens führen, als an ein Danach zu glauben u. damit Hoffnungen im Herzen zu haben, die sich vllt bewahrheiten.

Aus stupider Angst vor der Möglichkeit der Existenz mächtigerer, unsichtbarer Wesen.

Qué estúpido pero son los humanos mortales!

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

Ich sage nicht, folge dem modernen Christenthum. Modernes Christenthum hat mit Gott NiCHTS mehr zu tun. >:(

Seit Konstantin ist der Glaube an einen Jesus, dessen Name eigentlich Yeshua war, nur noch ein toter, von Würmern, genannt "Tradition", "Liturgie" und "Ritual", zerfressener Kadaver.

Wer das sucht und dem folgen will, was man den christlichen Gott, oder den Gott des Petrus(Kephas) und des Johannes(Jochanan), oder auch den Gott Abrahams, Yitzhaks, Ya'akovs und Moshes nennt, der sollte ihn abseits der heutigen Kirchensekten und Gemeindesekten in der Bibel suchen.

Denn im gemeinschaftlichen sonntäglichen prä- oder post-gottesdienstlichen Kuchengeschlemmer, Kaffeegeschlabber und profanen Geseiere über die top-aktuellsten Stricktrends wird man ihn nicht finden. Weder ihn, den man Jahweh, Elohim, El Shaddai, Zebaoth und Shem HaMephorash nennt, noch seinen Sohn Yeshua HaMashiach.

"Wer mich wirklich und von ganzem Herzen sucht, von dem werde ich mich finden lassen!" - Aus diesem Wort wird doch wohl meines unbedeutenden Erachtens nach klipp und klar schlüssig, dass einmal pro Woche am Sonntag zur Kirche latschen Dich noch lange nicht zu einem wahren Gläubigen macht. Ein Namens-Christ sein, einen Christen sich nennen, macht Dich noch lange nicht zu einem wahren Gläubigen mit gerechtem und wohlgefälligem Lebenswandel.

Ende der Predigt (die vor allem und in erster Linie den sogenannten "Christen" zugedacht war)

Kommentar von Mrrrsi ,

also mal ganz ehrlich. du scheinst ein sehr gebildeter und intelligenter, vorallem REDSELIGER Mensch zu sein aber so viel zu schreiben... manomann xD aber ich les gern was du schreibst, mir gefällt deine sichtweise.

Antwort
von FelinasDemons, 18

Ja, ein Jarow-Fan😂😂🎉🎉
Das erste Mal jemand hier, der sich nicht diese Mainstream-Youtuber reinzieht. Du hast eben Geschmack, wie ich😌

Damit ich mir nicht blöd vorkomme, noch ein Film-Vorschlag : "All Cheerleader Die"
Joa, wird wahrscheinlich von deinem gewünschten Genre leicht abweichen, aber macht ja nichts😅

Antwort
von unpolished, 47

Ich würde vorschlagen du lässt die Filme Filme sein, denn dafür scheinst du ja eh zu abgebrüht zu sein, gehst zur Bundeswehr, meldest dich freiwillig für Auslandseinsätze (SFOR/KFOR) und erlebst einfach mal live mit wie es ist wenn dir die Kugeln um die Ohren fliegen. Und wenn du da immer noch so "cool" bist wie du dich gerade gibst, dann ist dir in der Tat nicht mehr zu helfen. 

Kommentar von MrLover222 ,

Oder nach Syrien da Schlachten sie sich auch gerade, nach allen Regeln der Kunst ab.

Kommentar von EifRivera ,

Gott ey der wollte nur gute Filme hören für nen guten Kick und du kommst gleich an mit Armee

Kommentar von unpolished ,

Hättest du dir mal all seine Antworten durchgelesen, dann würdest du verstehen warum ich so geantwortet habe. 

Naja... Vielleicht auch nicht. ;) 

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

Als ob DU meine Antworten alle durchgelesen hättest.

Ich bitte Dich!

Denk nochmal nach!

Kommentar von unpolished ,

Die Antworten in DIESER Frage hier schon! ;) 

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

Abgesehen davon werde ich garantiert nicht in einer Armee kämpfen, die nicht die Interessen von Volk und Vaterland vertritt, sondern nur die Gier und die Unmoral einer verdeckt faschistischen Regierung, die sich nach außen hin wunders wie demokratisch und lieb und artig gibt, aber deren Regenten als IM Larve (Gauck), Erika (Merkel) und im Falle unserer »Flinten-Uschi« und Zensursula von der Leyen bei der Stasi tätig waren. Hei, was haben wir für gerechte und vorbildlichtere Regenten. Diktatoren triffts besser! Für die kämpfen? Eher tret ich ner Miliz bei!

Kommentar von unpolished ,

Du sollst allgemein irgendwohin gehen, wo dir Kugeln um den Kopf fliegen damit dir der A**** mal ordentlich auf Grundeis geht. 

Denn Filme ... um es mit deinen Worten zu sagen *gähn* ... obgleich es aus psychologischer Sicht schon ziemlich fraglich ist, dass dein Kopf scheinbar schon so kaputt und abgestumpft ist, dass dich jeder Horror-Film langweilt. 

Und über deine scheinbar anarchistische politische Gesinnung wollen wir gar nicht erst reden. Obwohl .... Steine werfen könnte dir vielleicht auch den "Kick" bringen den du suchst. 

Antwort
von greentea98, 34

Du solltest in das japanische Horrorfilm-Genre eintauchen...die sind meiner Meinung um einiges besser
Z.B Rec. fand ich sehr gut

Kommentar von Mrrrsi ,

REC ist ein spanischer Film. japanisch wäre das Original von the grudge (Ju-On). der ist tatsächlich sehenswert

Antwort
von DesbaTop, 25

Babadook fand ich sehr gut. Gerade das Ende ist genial

Antwort
von xrobin94, 42

Ju-On The Grudge 1 (Japanisches Original!)

Phobia 2

Shutter (Thailändisches Original!)

Tears Of Kali

Ju-On The Curse 1

Ringu 1

Ring 0

Noroi - The Curse

The Blair Witch Project

The Bay

Die vierte Art

Dibbuk - Demon

The Witch

LG

Kommentar von xrobin94 ,

& The Babadook

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

Blair Witch war größtenteils Jumpscare und man konnte erkennen, dass der Film, entgegen der Werbung damals, nicht echt Amateur war, sondern nur so getan als ob. Im Wald und an einer einsamen Hütte mal ein wenig mit der Cam schwenken, Leute, das kann ich auch, wer will nen Horrorfilm mit Widmung xD lol

Ring, Call, Grudge, Curse, Shutter und co - wie gesagt, asiatische Filme finde ich lediglich abstoßend. Ne Asiatin im Bett, ja das ist klasse - aber von Horror, wirklichem Horror, und dann noch OHNE Jumpscares, davon verstehen die nichts.

Aber die machen ausgezeichneten Geblate Lais (Gebratenen Reis) und Geblate Nudeln. Also mein Freund auf der Hauptstraße kann wirklich nicht über Umsatzprobleme klagen. :D

Die andern, da muss ich mal gucken, ob ich die kenne, in ner ruhigen Minute. Ich hab schon so viele Filme gesehen, dass ich längst nicht mehr alle Titel im Kopf oder in obiger eigener Liste habe :D

Aber Dibbuk - Demon erinnert mich an Possession. Wenn man die Jumpscares ausklammert, war der Film schon genießbar. Was mich an dem besonders freute, war, dass mal ein Jude mitgespielt hat.

Ich finde es so schade, dass es keine / kaum Horrorfilme gibt, wo auch mal Juden mitspielen. Was mich an dem Film auch gefreut hat, ist, dass mal der Jude den Exorzisten gespielt hat und nicht ständig nur irgendwelche erzkatholischen Kuttenträger. :)

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

edit: Countdown war zu schnell um >:( :(

Ich finde es so schade, dass es keine / kaum Horrorfilme gibt, wo auch mal Juden mitspielen. Jüdische Schauspieler vielleicht, jaja, aber jüdische Personen IN dem Film, so mit Tallith, Kopfhaube / Kippa und Menorah. hmm ..

Was mich an dem Film auch gefreut hat, ist, dass mal der Jude den Exorzisten gespielt hat und nicht ständig nur irgendwelche erzkatholischen Kuttenträger. :)

Kommentar von xrobin94 ,

Blair Witch und Jumpscares?
wo war denn da einer?
Der Film spielt sich schier komplett auf psychischer Ebene ab.
& nein, ich mein nicht den neuen (2016)

& gerade die Asiaten beherrschen die Kunst perfekt, Horrorfilme ohne Jumpscares zu drehen & eine Atmosphäre zu erzeugen die man in den wenigsten westlichen Filmen hat!
Aber klar, muss man mögen.
Dennoch sagen, dass sie davon nichts verstehen ist schlichtweg falsch:P

Suspiria  & der Antichrist (1974) hätt ich noch.

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

Nun mir war so, als ob da mal dann und wann was ins Bild hüpfte - kann mich auch irren :D is mittlerweile etwas her, als ich mir den Tinnef antat :D

Ich möchte jetzt hier weißgott nich rassistisch rüberkommen - aber AsiaHorror finde ich wirklich nicht überraschend oder begehrenswert :D

Den Antichrist würde ich jetzt nicht direkt als Horror bezeichnen, von dem aus, was ich grad gelesen hab, aber ihn zu gucken, kann trotzdem nicht falsch sein. Was ich schade finde, ist, dass Antichrist und der neue Film, der auch so hieß, aber nur ein Psychoporno war, nie wirklich vom Antichristen handeln.

Es wäre doch mal ein Beitrag, Filme wie Megiddo-Omega Code oder Left Behind zu drehen, wo wirklich Aufstieg und Fall des Antichristen behandelt werden, aber nicht so wie in Omen, wo der AC in einer verrotteten Kirche besiegt wird, sondern sich wirklich an jede der alten Prophetien gehalten wird. Erst passiert das, dann das usw.

Und diesen Film kann man dann durch schwarze, rauchartig-neblige Schatten (Dämonen) noch weiter zu einem richtig kultigen Horrorfilm ausweiten. Mit den heutigen Computer-/SpecialEffects-Technologien könnte man ihm dann noch den besten letzten Schliff geben.

Und wenn man mich den Antichristen spielen lässt, könnte ich den normal in deutsch spielen und danach im Studio noch für die englische Synchronsprecherei meine eigene Rolle übernehmen, da ich englisch zwar nicht wie eine Muttersprache, aber dennoch weit besser als auf Schulniveau beherrsche :D

Man dürfte mich nicht an ne Kamera oder ins Studio lassen, ich würde Filme drehen, wo einem vor schierer Angst die Augäpfel in den Höhlen einfrieren :D

Von Suspiria habe ich vorgestern schon den Wiki-Artikel durchgelesen. Auf der einen Seite fand ich es nicht soo interessant, aber lieber schau ich mir den Schinken trotzdem an, als dahinsiechend vor Langeweile an derselbigen unter Krämpfen zu verenden. xD

Wie schon im Falle des Antichristen: Angucken kann ja nu weger nix schaden :D

Kommentar von xrobin94 ,

Wahrscheinlichs wirds so gewesen sein:D

Schade, die besten Horrorfilme stammen mit aus Asien:P & die meisten westlichen haben nunmal Jumpscares, beim AsiaHorror, die wenigsten^^

Ja, Antichrist ist nicht mit dem gleichnamigen Titel von Lars von Trier zu verwechseln^^

Der aus den 70er, ist aber sehr fein.
Vergleichbar mit "Der Exorzist". Für viele sogar etwas besser.

Der Mieter, Eraserhead, Inferno (Inferno Infernale) Rosso - Die Farbe des Todes, Lights Out, The Hallow, Alien 1, Creep oder der grandiose Oculis fallen mir auch noch ein

Kommentar von xrobin94 ,

Suspiria ist göttlich, mit der beste Horrorfilm überhaupt.

Antwort
von SicSadLiLWorld, 63

pretty woman

Kommentar von Wahrhaftigkeit ,

DAS soll en Horrorfilm sin? Denn ist Titanic und Teletubbies auch einer xD ... Na, Teletubbies sowieso :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community