Frage von kolli601, 76

Wer kennt ein Gericht aus dem Mittelalter?

Sollte sehr einfach sein

Antwort
von Vivibirne, 10

Hier sind Rezepte für Dich. Gegessen wurde - u.a. - in Deutschland ...
Essigfleisch >> Zutaten 500 g Rindfleisch,- ½ Tasse (125 ml) Rinderbrühe,- 1 Tasse (250 ml) Rotweinessig,- schwarzen Pfeffer,- 1-2 EL Butter,- ½ TL frisch geriebenen Ingwer,- frische Kräuter (Estragon, Petersilie) - Zubereitung -- Fleisch in dünne Streifen schneiden (5×2½ cm) -- Mit dem Messerrücken oder einem Fleischhammer weich klopfen -- Im Essig 1 Stunde marinieren, abgießen, (den Essig aufbewahren) -- Butter erhitzen, das Fleisch darin anbraten -- Wenn das Fleisch braun ist, das Fett abgießen, Essig und Brühe zugeben -- Mit Pfeffer und Ingwer abschmecken, einige Minuten köcheln -- Kräuter zugeben, ~und noch weitere 15 Minuten langsam weiter köcheln.
oder -- Kaninchentopf >> Zutaten -- 1 Kaninchen von ½-¾ kg, zerteilt,- 4 EL Butter -½ Tasse gehackte Zwiebel,- 4 Knoblauchzehen,- ½ TL Fenchel,- ¼ Tasse gehackter Petersilie,- Salz,- 250 ml Rotwein,- und Wasser -- Zubereitung -- Butter schmelzen, Zwiebel und Knoblauch zugeben, 5 Minuten dünsten, Kaninchenstücke zugeben, rundherum anbräunen. -- Restliche Zutaten zugeben, mit Wasser bedecken, Topf schließen und 1-2 Stunden köcheln lassen
oder - Mittelalter Fischsuppe des Kloster Tegernsee 1535 >> Zutaten >> 400 g Fischfilet (Wallerfilet, Zanderfilet etc),- 5 dl Fischfond,- 3 dl Weißwein, trocken,- 1 Brötchen,- 1 Elisenlebkuchen,- 1/4 TL weißen Pfeffer-, 1 TL von Ingwerknollen, geschält und ganz fein zerkleinert,- 1 TL Safranfäden, mit wenig Zucker im Mörser zerstoßen,- und Salz. -- Zubereitung -- Fischfond mit 2/3 des Weißweins aufkochen. -- Brötchen sowie Lebkuchen im restlichen Wein einweichen und dann ganz fein zerstampfen und in den Fischsud geben. Sud durch ein Haarsieb passieren, wieder auf das Feuer setzen und mit den Gewürzen abschmecken. -- Fischfilet waschen, würfeln, salzen und in der Suppe auf kleiner Flamme 10-15 Minuten gar ziehen (nicht kochen) lassen.
Original-Rezept entstammt einem Kochbuch des Klosters Tegernsee aus dem Mittelalter. --
Gefunden habe ich das unter diesem Link ………..
http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/mittelalter/
Lieben Gruß – viel Spaß beim „stöbern“ - hoffentlich konnte ich Dir damit einwenig helfen.

Antwort
von swissss, 46

https://www.alnatura.de/de-de/kochen-und-geniessen/rezeptsuche/habermus

Habermus nach Hildegard von Bingen 12. Jahrhundert

Kommentar von musso ,

Zimt und Mandeln waren sehr teuer. Kein Essen für jedermann

Kommentar von swissss ,

du sagst es. Einfache Leute haben das einfach weggelassen

Antwort
von elha98, 25

Schlachte einfach ein Ferkel und brate es über dem offenen Feuer.

Antwort
von musso, 30

Gekochter Dinkelbrei mit Kräutern. Ob es schmeckt, ist eine andere Sache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community