Wer kennt ein Auto mit Straßen Zulassung das es mit einer BMW S1000RR Aufnehmen kann (wichtig)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

das kommt darauf an, was du unter "aufnehmen kann" verstehst?

In der Beschleunigung wird es äußerst wenige Autos geben, die gegen die BMW und andere schnelle Motorräder eine Chance haben.

Geht man aber auf die Rennstrecke und es kommen Kurven ins Spiel hat das Auto wesentliche Vorteile.

Dann gibt es doch den ein oder anderen der es mit den Motorrädern aufnehmen kann.

Wobei das auch auf das Können der Fahrer und die Straßen- und Wetterverhältnisse ankommt.

In den beiden Videos verlieren die BMW 1000 RR gegen den Radical RXC und die Ducati 1199 Panigale R gegen den Ferrari 458 Speciale.

Beide Autos dürften auch in der Beschleunigung zumindest ernstzunehmende Konkurrenten sein.

Viele Grüße

Michael




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich denke mal nicht, das Ding stürmt dermaßen nach vorne, das schafft kein Auto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ARIEL ATOM 
Mit einer maximalen Beschleunigung von 0–60 Meilen/Stunde (96,56 km/h) in 2,89 Sekunden liegt die 221-kW-Version des Atom nach einem Test der Sunday Times an dritter Stelle der seriengefertigten Sportwagen, hinter dem Bugatti Veyron (2,46 s) und hinter dem Ultima GTR (2,6 s). Die 500 PS starke Variante mit V8-Motor erzielt laut Herstelleraussage eine Beschleunigung von 0–60 Meilen/Stunde in weniger als 2,3 Sekunden.

Die neue Variante mit einem 500 PS starken V8-Motor erzielte auf der Teststrecke von Top Gear eine Rundenzeit von 1:15,1 Minuten und schlug damit den Bugatti Veyron Supersport (1:16,8) und den Gumpert Apollo (1:17,1).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die BMW schafft wie viele andere Superbikes auch Topspeed von 300 und Beschleundigung von knapp unter 3 Sekunden.

Da braucht man Autos die eher einem Rennfahrzeug gleichen als einem Auto.

z.b. sowas hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_SLS_AMG

https://de.wikipedia.org/wiki/Koenigsegg_Automotive

Wobei Auto ist etwas einfacher zu fahren, da gibt es mitlerweile alle möglichen Fahrhilfen (ABS, ESP, ASR etc). Beim Motorrad wird jeder kleiner Fahrfehler mit einem Sturz bestraft, da ist Auto auch etws im Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghostmaster370
28.07.2016, 06:25

Die S1000RR hat alle von dir aufgezählten Fahrhilfen ebenfalls.

0

bei der spitzengeschwindigkeit wird der bugatti gewinnen, aber bei der beschleunigung aus dem stand wird er bis 250 wohl hinter her fahren. das ist aber zu erwarten.

bei der bmw kommen auf 1 ps ca. 1,375 kg. wenn ein sportwagen mit fahrer fahrbereit 1500 kg wiegt, benötigt er mehr als 1000 ps um bei der beschleunigung aus dem stand mithalten zu können. ich nehme an, dass der bugatti sogar deutlich mehr als 1500 kg mit fahrer wiegt, so dass er mehr als 1100 ps brauchen könnte um konkurrenzfähig zu sein.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterhalb von 300 km/h wird das schwer gegen ein 200 PS Motorrad. Mit Porsche 918, oder AMG CLK GT-R könnte man es versuchen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf entsprechendem Untergrund: Lada Niva.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bugatti Veyron mit 1200 PS kann es hinsichtlich der Beschleunigung ungefähr mit einer BMW 1000 RR aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mhhh, vielleicht ein Radical oder Pagani Zonda R. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuji415
28.07.2016, 00:56

Zu Lahm und viel zu schwer diese LKWs und zu wenig PS pro Kilo . die haben nur 0,85 Atom hat 0,95 PS pro Kilo 

0