Frage von evi1948, 64

Wer kennt die folgende Lebensweisheit?

Eine Mutter sagt am Hochzeitstag zu ihrer Tochter:" Liebe deine Kinder stets mehr als deinen Mann! Denn dein Mann gehört vielleicht eines Tages einer anderen. Aber deine Kinder bleiben immer deine Kinder"! Was haltet Ihr von diesem Rat? Sollte man bedingungslos an seinen Kindern festhalten, selbst wenn diese einen nur ausnehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cruiser67, 16

Der Grundgedanke ist sicher richtig, aber es gibt natürlich immer irgendwelche Ausnahmen.

Diesen Spruch würde ich allerdings eher darauf beziehen, dass man seine Kinder nicht vernachlässigen sollte, wenn man einen neuen Mann kennenlernt.

Ich würde selber keine Frau haben wollen, die mich ihren Kindern vorziehen würde.
Ich hatte schon Beziehungen zu Frauen mit Kindern und da bekommt Mann eben ein Komplettpaket ; -)

Kommentar von evi1948 ,

Hallo Cruiser67! Grundsätzlich stimme ich dem zu, was Du schreibst, aber so ein Komplettpaket kann auch sehr anstrengend sein und war/ist bestimmt oft der Grund für eine Trennung. So manches Kind hat sich schon später als "Gauner" oder "Ar...." entwickelt und nicht immer tragen die Eltern die Schuld daran. Dann muss man auch als Mutter oder Vater die Notbremse ziehen. Das fällt schwer und einige scheitern daran. 

Kommentar von Cruiser67 ,

Du hast 100%ig recht! 

Es gibt tatsächlich Kinder, die einem das Leben sehr schwer machen können. Dagegen gibt es auch keinen Schutz, abgesehen von Verhütungsmitteln o.ä. 

Die beste Erziehung ist keine Garantie dafür, dass aus einem Kind ein guter Mensch wird. Manchmal ist eine Trennung von dem Kind die einzige Möglichkeit, nicht daran kaputt zu gehen.

Zum Glück sind das seltene Ausnahmen!

Antwort
von Tragosso, 13

Ich finde da ist gar nichts dran. Auch Kinder können sich so verhalten, dass man im Erwachsenenalter nichts mehr mit ihnen zu tun haben will, umgekehrt genauso. Man ist sich nicht immer sympathisch, die selben Gene sagen nichts darüber aus.

Antwort
von konstanze85, 22

Das ist doch unsinn. Die liebe zum partner ist doch gar nicht mit der liebe zu den kindern vergleichbar und somit kann man auch keinen mehr oder weniger lieben als den anderen und schon gar nicht gezielt einfluss darauf haben

Antwort
von Chichibi, 10

Ja, deine Kinder bleiben immer deine Kinder. Und ich finde es auch richtig, wenn Eltern ihre Kinder lieben, obwohl sie Mist bauen.

Das heißt aber nicht, dass man alles gutheißen oder hinnehmen muss, was sie tun. Wenn du das Gefühl hast, dass sie dich ausnehmen, dann geb ihnen kein Geld mehr.

Antwort
von Filou2110, 19

Selbst wenn diese einen nur ausnehmen? Hmm, ich denke nicht dass deine Kinder dich nicht lieben. Vielleicht haben Sie keinen vernünftigen Bezug zu Geld.  Aber grundsätzlich finde ich diese Weisheit schon richtig. 

Kommentar von evi1948 ,

Und wenn sie diesen Bezug tatsächlich nicht haben? Dann muss ich das Nachsehen haben?? 

Kommentar von Filou2110 ,

Naja, ich Wiese nur mal darauf hin, dass man gewisse Dinge lernt, oder eben nicht.  Dabei spielt die Erziehung der Eltern eine sehr große Rolle. Und nein, du musst dich nicht ausnehmen lassen. Es steht dir frei, ob sie Geld von dir bekommen oder nicht.

Antwort
von Mira1204, 4

Die Liebe zu den eigenen Kindern ist in meinen Augen etwas anderes als die zum Partner (was nicht heißt, dass die Liebe zum Partner weniger Wert hat).

Ich werde meinen Sohn immer lieben, egal was er tut, das ist ganz klar und auch wenn er mal Mist baut, stehe ich hinter ihm.

Antwort
von Neutralis, 22

Nein, natürlich nicht. Auch Kinder sind irgendwann im Alter, in denen sie so viel Verantwortung haben das man nicht alles verzeihen kann.

Antwort
von o0turtle0o, 15

Auch dein eigenes Kind...kann dir irgendwann in den hintern treten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten