Frage von ClaireZ, 39

Wer kennt deutsche Literatur mit unzuverlässigem Erzähler und Plot-Twist am Ende?

Liebe Community,

ich würde meine Bachelor-Arbeit in Germanistik gerne über das "Unzuverlässige Erzählen" schreiben. Dafür bin ich auf der Suche nach original deutschsprachiger (!) Literatur, die mit dieser Narrationsmethode arbeitet. Es sollten Texte sein, die einen Plot-Twist am Ende haben, sprich einen Wow-Moment, wie man ihn aus vielen Filmen (The Sixth Sense, Die üblichen Verdächtigen, A beautiful mind etc.) und der internationalen/englischsprachigen Literatur (z.B. Palahniuks "Fight Club", Martels "Life of Pi", McEwans "Abbitte") kennt. Auch bekannt als Mindgame-/Mindfuck-Movies.

Das Internet gibt da bisher nicht so viel Hilfreiches zu her, kann mir da jemand gute Beispiele nennen?

Vielen Dank!

Antwort
von wwalter59, 22

Ehrlich gesagt, Du solltest doch Recherchestrategien in Deinem Studium gelernt haben. Du hast Schlagworte, die Du in den einschlägigen wissenschaftlichen Datenbanken eingeben kannst. Wenn Du das tätest, wäre das ein wunderschöner Plot-Twist.  (Was übrigens etwas anderes ist als das unzuverlässige Erzählen!)

Kommentar von ClaireZ ,

Danke für deinen Kommentar. Alle Recherchestrategien, die ich im Studium gelernt habe, beziehen sich auf Sekundärliteratur, nicht auf Handlungsverläufe oder Narrationsstrategien in Belletristik. Daher wüsste ich jetzt ad hoc keine Datenbank, in welcher ich da fündig werden würde, sonst hätte ich das auch gemacht ;) Kennst du eine?

Für unzuverlässiges Erzählen findet man einiges, deshalb meine Frage, ob jemand Literatur kennt, die beides vereint (Unzuverlässiges Erzählen mit unerwarteter Wende am Ende). Es ist so gesehen mehr eine Frage nach Literaturempfehlungen, wer hat dahingehend schon mal ein spannendes, lohnendes Buch gelesen?

Kommentar von wwalter59 ,

Mein "Kommentar" war eine Antwort.

Zunächst: es ging mir genau um die Suche nach Sekundärliteratur. Wenn in der Germanistik über plot twists publiziert wurde, findest Du auch die zugrundeliegende Literatur.

Im Grunde genommen hast Du alle Werkzeuge an der Hand. Du kannst in Datenbanken nach dem zentralen Begriff suchen, ihn eindeutschen, im Internet suchen (meine Suche nach "unerwartete Wendung" und "deutsche Romane" ergab drei Seiten Suchergebnisse), nach allgemeineren Begriffen (wie Erzählstrategien) oder konkreten Beispielen suchen, Suchstrategien kombinieren bzw. variieren (Schneeballverfahren) u.v.m. 

Meine Datenbanksuche ergab Hinweise auf Wissenschaftler/innen, die sich mit dem Thema beschäftigen, die Internetsuche ergab z.B. Hinweise auf Portale, auf die sich stärker auf Belletristik konzentrieren (als dieses Portal).

Und immer gilt das Wort eines sehr zuverlässigen Erzählers: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community