Frage von Silas11,

Wer kennt das? Parästhesie (Taubheit) am linken Arm, Brennen in der Nase, Übelkeit

Mein Partner hat die beschriebenen Beschwerden. Es sind - so könnte man es nennen - Anfälle, die v.a. bei Stress oder in beängistigenden Situationen auftreten. Zuerst verspürt er einen Art Brennen in der Nase, er riecht auch tatsächlich Rauch. Dann hat er ein Kribbeln im linken Arm, das die gesamte linke Seite betreffen kann und schließlich zum Taubheitsgefühl wird. Er kann kaum oder gar nicht mehr sprechen, ihm ist übel, muss sich manchmal auch übergeben. Im Artztbrief steht was von "wahrscheinlich fokale Krampfanfälle". Es besteht der Verdacht auf Epilepsie, dies wurde bisher aber noch nicht bestätigt. CT und MRT waren so weit unauffällig. Schlafentzugs EEG hat er auch gemacht. Nun soll er Topiramat nehmen, aber wir sind total unsicher. Es weiß ja keiner, was es wirklich ist...

Antwort von nofre84,

das kann an einem schock liegen,den er vor einiger zeit körperlich nicht verkraften konnte!war der schock sehr groß,so kann er sich innerhalb kürzester zeit verschlossen haben,was dazu führt,dass auch das gehirn diese informationen des geschehnisses nicht freigeben möchte oder kann,da der schock zu tief liegt!

bei vielen menschen kommen somit mehr die sinne zum einsatz,als mentale erinnerungen(blockade),dadurch steigen zum beispiel gerüche aus der zeit auf,die sie versuchen mit der gegenwart zu verbinden,obwohl diese überhaupt nichts damit zu tun hat!die betroffenen verbinden oft auch spezielle farben,die sie an unbewusst an die zeit erinnern,mit stress,was genauso unter druck diese epileptischen anfälle auslösen kann!

nicht alle ärzte hinterfragen körperliche beschwerden,die eigentlich psychisch sind und nur mental aufgearbeitet werden müssten(ohne medikamente)!

ich würde zu einem spezialisierten psychotherapeuten für traumata raten!alles gute für ihn! lg

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten