Frage von Blauzahnadapter, 50

Wer kennt das in der Bewertung beschriebene Problem beim Spannen seiner Armbrust und wie löse ich es am besten?

Wenn ich - wie in diesem Video youtube.com/watch?v=ajQTcgj3WWI gezeigt- mit dem gleichen Werkzeug die Armbrust (185 lbs Zuggewicht) spannen will, dann berühren beim Hochziehen des Spannseils die Haken den Sicherungsschalter (Umstellung von F auf S). Mit dem Ergebnis, dass die somit gesicherte Armbrust die Sehne erst gar nicht aufnehmen kann. Das gleiche Problem ergibt sich auch beim leicht verkürzten Spannhilfeseil (Seil nach wenigen Zentimetern verknotet). Dass ich nicht der einzige Kunde bin, der das gleiche Problem hat, zeigt der Ausschnitt aus einer Kundenbewertung. Jedoch hat er mehr Kraft die AB manuell zu spannen.

Antwort
von peace1187, 34

Welche Armbrust hast du denn??

Jede Armbrust ist etwas anders konzipiert. Bzw. Die Sicherung ist auch bei jeder AB etwas anders.

Meine Tenpoint hat zb eine Automatische Sicherung beim Spannen. Meine Excalibur hat wiederum keine. Die muss nach dem spannen manuell gesichert werden.

Normalerweise ist es aber nicht der Fall, dass beim spannen, die Armbrust entsichert bzw gesichert wird. Ich schätze du machst was falsch. 

Achtest du darauf, das dass Seil von der Spannhilfe hinter dem ZF ist, bevor du die AB spannst???

So wie ich hier auf dem Bild zeige?

Kommentar von Blauzahnadapter ,

Welche Armbrust hast du denn??

Compound-Armbrust von Man Kung

Ich schätze du machst was falsch.

Nein, mache ich nicht.



Achtest du darauf, das dass Seil von der Spannhilfe hinter dem ZF ist, bevor du die AB spannst???

Genau so mache ich es auch. Ich lege das Seil ebenfalls in die vorgegebene Führungsmulde.

Kommentar von Blauzahnadapter ,

Normalerweise ist es aber nicht der Fall, dass beim spannen, die Armbrust entsichert bzw gesichert wird.

Ein Käufer der gleichen Armbrust erlebt das dasselbe Problem (siehe Foto der Kundenbewertung).

Kommentar von peace1187 ,

Da hast dir ja auch ein misserables Teil geholt. Man Kung ist völlig billig produzierter Mist. Als ich das AB schießen begonnen hatte, hab ich mir auch eine Man Kung geholt. Das Teil war nach nicht mal 3 Monaten Schrottreif. 

Was hast dafür gezahlt? Bestimmt um die 300 oder? 

Hättest noch 150  - 200 drauf gelegt, hättest ne Darton bekommen. Bzw. Ne gebrauchte Excalibur oder gebrauchte Tenpoint, Horton usw bekommen.

Aber Man Kung ist rausgeworfenes Geld, ganz im Ernst.... 

Wenn du dich fürs AB schießen interesierst hol dir was anständiges. Mit solchen Billigteilen hat man nur selten und vor allem nicht lange seine Freude. 

Auch solltest du keine Armbrust bei irgendwelchen Möchtegern Armbrustspezialisten kaufen. BSW usw haben von Armbrüsten keine Ahnung. Hätten sie welche, würden sie so nen Schrott nicht anbieten! 

Ich würd an deiner Stelle die AB zurück schicken. Und dann sparst noch nen Monat und holst dir was anständiges. 

Wenn du ne neue haben willst, dann schau auf Armbrustmarkt.de

Gebrauchte bekommst du auf egun. Dort hab ich schon Excalibur Armbrüste für 450 - 500 weg gehen sehen.

Kommentar von peace1187 ,

Ps. Ich empfehl dir auch für den Anfang nicht gleich eine Compound zu holen. Compounds sind deutlich " sensibler" vor allem was die Cams angeht. Sehnen und Kabelwechseln ist auch nicht so einfach. Außerdem brauchst dafür eine Bogenpresse. 

Kommentar von peace1187 ,

http://armbrustmarkt.de/produkte/armbrueste/darton/150/darton-terminator-ll?c=11


Schau mal hier. Wenn du fürn Anfang unbedingt ne Compound willst, die Terminator von Darton bekommst schon für knapp 500. 

Da kannst dir aber auch sicher sein, dass du ne vernünftige Anfängerarmbrust hast. Und der Shopbetreiber kennt sich auch gut mit Armbrüsten aus und besitzt auch wirkliches Fachwissen.

Kommentar von peace1187 ,

Außerdem kannst du ihm die AB zuschicken wenn du nen Sehnen / Kabelwechsel brauchst.

Kommentar von Blauzahnadapter ,

"Da hast dir ja auch ein misserables Teil geholt. Man Kung ist völlig
billig produzierter Mist. Aber Man Kung ist rausgeworfenes Geld, ganz im Ernst...."

Ich habe hier nicht um eine Kaufberatung gebeten.

Das ist doch einfach nur Kappes!! Das kann dir auch mit einer teuren Armbrust passieren. Und das ist dann wirklich sehr ärgerlich. Man hat viel Kohle ausgegeben und das angeblich so hochwertige Produkt muss an den Händler retourniert werden.

Teuer ist nicht immer gleich schlecht und billige Ware ist nicht a priori schlecht. Die Gleichung geht nicht immer auf. In deinen Zeilen sehe ich  viel Schwarzweissdenken. Das einseitige Rumgehacke auf in Asien produzierte Ware mag ich nicht.

Nur weil deine Armbrust nach kurzer Zeit defekt war, heisst das noch lange nicht, dass der Rest auch Müll ist. Vor gut 2 Wochen habe ich erfahren, dass Man Kung - AB spezielle Spannseile benötigt. Der Händler hat mir das kostenlos zugeschickt.

Auf dieser Seite 4komma5.de sind noch einige  Man Kung - AB mit ebenso positiven Bewertungen (siehe http://www.4komma5.de/SUPERSET-Compound-Armbrust-Man-Kung-HawkZ-300-Black-175lbs...

So miserabel wie ich es von dir lese, können Man Kung - AB also nicht sein.

"Hättest noch 150  - 200 drauf gelegt, hättest ne Darton bekommen. Bzw. Ne gebrauchte Excalibur oder gebrauchte Tenpoint, Horton usw bekommen."

Hättest noch ... Das tönt wie ein Vorwurf. Warum sollte ich das, wenn ich das Problem inzwischen lösen konnte und generell ab und zu nur schiesse? Auf eine gebrauchte Armbrust gibt es keine Garantie. Was ist, wenn nach dem Kauf bei der Armbrust die Mechanik spinnt bzw. irgendwas kaputt geht? Dann kostet es wieder Geld.

"BSW usw haben von Armbrüsten keine Ahnung. Hätten sie welche, würden sie so nen Schrott nicht anbieten!"

Dann würde ich an deiner Stelle keine weiteren Gedanken an diesen Laden verschwenden, wenn die so inkompetent sind.

Ich lasse mir keine AB von einem Markenhersteller wie Darton, Wicked Ridge, Tenpoint etc. aufs Auge drücken. Das stand nicht in meiner Frage.

Wenn du das Geld für eine dreimal so teure AB hast, darfst du dir gerne eine kaufen. Ich habe auch noch andere Prioritäten im Leben.

Kommentar von peace1187 ,

Dann mach was du willst. Ich wollte dir nur helfen und dich vernünftig beraten. Und Man Kung ist nun mal billiger Mist. Das wollte ich dir anhand von meinen eigenen Erfahrungen nur verdeutlichen. Aber das selbe würden dir auch sicher andere erfahrene Armbrustschützen sagen. 

Aber gut, dann werd glücklich mit dem Teil. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community