Frage von Bordermaus, 52

Wer kennt Chorsätze, in denen die Männerstimmen führen und die Damenstimmen "Beiwerk" sind?

Ich kenne nur Chorsätze für gemischte Chöre, bei denen die Damenstimmen die Leadstimmen singen und die Männerstimmen dazukommen, aber keine eigenständigen Stimmen singen (die auch allein das Leid ergeben). Jetzt möchten unsere Männer endlich mal die Haupt/Melodiestimmen singen und die Frauen das "Drumherum". Den vorhandenen Satz einfach nur umzuschreiben, scheint mir keine Lösung zu sein. Wer kennt solche Noten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlderMoo, 26

Das kommt auf den Chorsatz an. Eigentlich sollte Euer Chorleiter sowas rausfinden können. Es gibt durchaus Lieder, in denen -auch im gemischten Chor- die Männer führend sind.

Nur werden es halt nicht so viele sein, da in gemischten Chören ja in der Regel die Anzahl der Frauen absolut dominierend ist. Hinzu kommt, daß die Männer in der Regel nur die Baßstimmen singen. Damit ist keine Melodieführung möglich.

In einem Männerchor ist das natürlich anders. Da kann die Melodiestimme auch von einer anderen Stimmgruppe gesungen werden. Deshalb gibt es da bedeutend mehr Lieder, in denen nicht nur eine Gruppe "tonangebend" ist.

Kommentar von Bordermaus ,

Ich wollte unserer vielbeschäftigten Dirigentin einfach etwas Arbeit abnehmen! 

Und es könnte ja sein, dass jemand hier in einem Männerchor singt oder ihn leitet, von dem solche Arrangements gesungen werden.

Beispiel: wir haben eine "O du fröhliche"-Version, bei der der Männerchor nur Teile des Liedes als Gegenstimmen singt. Wir haben mal probiert, Damen- und Herren-Stimmen zu tauschen - hat sich bescheiden angehört

Kommentar von AlderMoo ,

Ja, das ist schon nicht einfach. Ich bin in einem Männerchor. Ab und an singen wir zusammen mit gemischten Chören, oft aber auch zusammen mit drei oder vier Männerchören. Letzteres ist bedeutend einfacher.

Bzgl. des Liedgutes, insbesondere wenn es moderner sein darf, haben wir (u.a.) sehr gute Erfahrungen mit Arrangements von Pasquale Thibaut gemacht. Nehmt doch mal Kontakt auf, der Arrangement-Verlag ist da auch recht kompetent.

Antwort
von Grobbeldopp, 19

Es gibt viele moderne Stücke und Arrangements mit zumindest anteiliger Melodieführung in den Männerstimmen. Tenor und Bass haben aber eigentlich unabhängig davon wichtige Aufgaben, wo liegt das Problem.

Oder du guckst dich mal in der ganz alten Musik um (15.-17. Jahrhundert), da gibt es oft entweder gar keine echte Melodie oder überwiegend nachahmende Stimmführung. Außerdem auch das Tenorlied (z.B. Schein uns du liebe Sonne, Im Maien, Es hätt ein Biedermann ein Weib, Fortuna desperata etc.,  viele Sätze von Ludwig Senfl) wo der Tenor die Melodie singt. Gemischte Chöre im heutigen Sinne gab es noch nicht, entsprechend mus man evtl. transponieren. Außerdem dürfte euch das zu altmodisch sein.

Antwort
von fellbuendel, 26

Was für Musik macht ihr denn? Also welche "Art"? Wenn du dir z.B Bach anschaust dann sieht man ja oft fugenartige Gebilde in denen dann die Bass stimmen gleich gewuchtet sind wie die oberen. Da liegt es dann am Dirigenten das sauber auszuarbeiten und die Bässe nicht untergehen zu lassen.

Kommentar von fellbuendel ,

Sorry für die dopplung mein handy ist etwas lahm in der Synchronisation (:

Antwort
von fellbuendel, 24

Welche "Art" Musik macht ihr denn? Wenn du dir Bach Werke ansiehst wirst du merken das die Rollen oft fugenartig ineinander greifen und dann liegst am Dirigenten alle zu würdigen und die schönen bass stellen z.B. Nicht vom Sopran überdecken zu lassen.

Kommentar von Bordermaus ,

Ich bin als 50jährige der Nachwuchs  :-)  in einem Chor, dessen Altersschnitt sicher bei über 70 in den Männerstimmen liegt - die Frauen sind im Schnitt 10 Jahre jünger. Von Beethoven bis Musical-Hits oder moderneren Chorsätzen von Musik-Professoren singen wir vieles. Ich bin auf halt auf der Suche nach etwas "anderen" Chorsätzen, gerne auch moderner. (erschwerend kommt hinzu, dass viele der Älteren leider schon mit mehr als 2 Zeilen englisch überfordert sind...)

Kommentar von AlderMoo ,

Wir haben es geschafft, in einem Männerchor seit mehreren Jahren permanent Nachwuchs zu verzeichnen.


Dazu halten wir jährlich mindestens einmal "Schnupperchorproben" ab und laden gezielt Leute dazu ein, wir pflegen durch möglichst viele lokale Auftritte permanent den Kontakt zur Bevölkerung und treten auf überregionalen Veranstaltungen auf, was unserem Ruf recht zuträglich ist. Unser Chorleiter ist außerordentlich fähig, ein professioneller, studierter Bariton, der zwar Geld kostet, aber dafür auch jeden Cent mehr als wert ist.


Nachwuchs kommt nicht von allein. Unser jüngstes aktives und auch bei Chorproben regelmäßig anwesendes Mitglied ist 24, das älteste 82. Es kann also klappen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community