Frage von kaffeekaffee, 18

Wer kennt sich mit Fritzboxen und Telefonie darüber aus?

Ich habe 2 Mobilteile eines neuen Gigaset E 310 und 2 Mobilteile meines alten Gigaset A 600 an die Fritzbox 6490 cable angemeldet. Die Basisstationen der Mobilteile dienen also nur als Ladestation. Mein Problem ist nun die Reichweite der Mobilteile. Im Schlafzimmer (durch 3 Wände getrennt von der Fritzbox) haben sie keinen Empfang. Frage 1: Ist es ratsam, die eine Basisstation mit Kabel (und nicht alle MT's mit DECT) an den Router anzuschließen. Hat das Auswirkung auf die Reichweite? Frage 2: bringt ein Telefon - Repeater von Gigaset etwas? Ein Fritzbox Repeater ist an einem zentralen Ort bereits vorhanden und ich habe im ganzen Haus WLAN in ausreichender Stärke. Frage 3: Ist auch die Anzahl der Mobilteile nachteilig für die Reichweite?

Wie man sieht, habe ich ziemlich wenig Ahnung von der Materie und hoffe sehr auf Hilfe.

Vielen Dank im Voraus danma

Antwort
von Brainus, 15

die Reichweite ist einer der Gründe, warum viele die Fritzbox nicht als Basisstation nehmen. Ich habe meine alte Telefonanlage über den S0-Bus an die Fritz angeschlossen und betreibe darüber alle Dect-Telefone. Funktioniert einwandfrei. Seid 5 Jahren keine probleme

Die Siemens Gigasets sind mit der FB sonst kompatibel. Andere Dect-Telefone sind nicht 100% kompatibel und bei denen kannst du dann noch nicht einmal sehen, wer dich anruft (z.B. Panasonic).

Die Anzahl der Mobilteile ist nicht relevant für die Reichweite


Kommentar von kaffeekaffee ,

Hallo Brainus, erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ist es denn ein Unterschied für die Reichweite der Telefonie, ob ich die Basis der Mobilteile (Gigaset) d i r e k t an die Fritzbox per Kabel anschließe, oder die 2  Mobilteile k a b e l l o s per DECT bei der Fritzbox anmelde?

LG kaffeekaffee

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten