Frage von molyria, 54

Wer kann mir Tipps geben für ein gutes Standard-Objektiv?

Hallo Leute,

demnächst möchte ich die Kamera Nikon D750 (FX-Format) kaufen und suche dafür einen guten Standard-Objektiv mit Bildstabilisator (Semi-Prof. bzw. Prof.) bis ca. 1.000 EUR für fotografische Inszenierungen, Schnappschuss- und Straßenfotografie.

Folgendes möchte ich fotografieren: - In erster Linie Portraits und Menschen in allen Posen, auch in Bewegung, innen und aussen, bei Tag und Nacht, auch Pass- und Bewerbungsbilder.

Aber auch allerlei fotografien: - Außenaufnahmen: Sehenswürdigkeiten (z.B. Statuen, Brunnen, Plätze, Strassen, Brücken, Gebäude/Architektur innen und aussen) bei Tag und Nacht. - Parks & Natur, Pflanzen & Tiere (wahrscheinlich nur am Tage bzw. bei Licht). - Nahaufnahmen (kleine Makroaufnahmen) z.B. Figuren und (kleinere) Gegenstände/Objekte, Fische im Aquarium. - kreative Aufnahmen: Rauch, künstlicher Nebel/Wasserdampf, Wassertropfen, Farbspiele im Wasser.

Am liebsten hätte ich so ein Allround-Objektiv, was ich nicht wechseln muss, zumal ich mir beim Kauf der Kamera auch erst mal nur EIN Objektiv leisten und nicht gleich noch mehr dazu kaufen kann (später will ich einen Portraitobjektiv kaufen, noch später andere Objektive).

Bin am überlegen ob ich eines dieser Nikon-Kits kaufen soll (der 1. wäre der bessere glaube ich):

Kit 1.:
Nikon D750 SLR-Digitalkamera (24,3 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, HDMI, USB 2.0) Kit inkl. AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR Objektiv
siehe bei amazon-de

Kit 2.:
Nikon D750 SLR-Digitalkamera (24,3 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, HDMI, USB 2.0) Kit inkl. 24-85 mm Objektiv
siehe bei amazon-de

Was sagt ihr zu diesen Objektiv?:

Nikon AF-S 28-300mm 1:3.5-5.6G ED VR Objektiv inkl. HB-50 (77 mm Filtergewinde)
siehe bei amazon-de

Welche (andere!) Objektive könnt Ihr mir empfehlen? Es muss nicht von Nikon sein.

Vielen Dank für Eure Antworten!

Antwort
von nextreme, 24

Ich würde wahrscheinlich ein Sigma 24-70mm f2,8 nehmen oder eben den Pendant von Tamron. ggf wäre auch eine lichstarke Normalbrennweite um 50mm für den Anfang nicht übel, denn dann heißt es lauf mal paar Schritte, statt ich zoome mir die Welt wie sie mir gefällt.

Antwort
von bonsaiblogger, 16

Ein 2,8/24-70mm ist ein sehr gute Standard-Objektiv.
Mit der Lichtstärke kann man zum Teil auch schon leicht freistellen.

Ob Nikon, Sigma, Tamron ist persönliche Ansichtssache und vom Budget abhängig.

Ich vertrete eher die Devise, lieber mehr Geld in eine Optik als in ein Gehäuse zu stecken. Die beste Kameras nützt wenig, wenn man am Objektiv spart.

Leichter und günstiger ist noch das Nikon3,5-5,6/16-85 ED VR. Ein sehr gutes Reiseobjektiv.

Kommentar von molyria ,

Das ist mir schon klar, dass man am Objektiv nicht sparen soll, deshalb bin ich bereit bis ca. 1.000 auszugeben für einen Allrounder. Danke für tipps.

Kommentar von molyria ,

Angeblich sollen die Nikon-Objektive die besseren Linsen haben, also besser als Tamron und Sigma. Ist da was dran?

Antwort
von Hasibert, 38

Ein Objektiv, das alles kann, gibt es nicht oder ist nur mit Abstrichen in der Bildqualität möglich. Ein sogenanntes gutes Immerdrauf wäre vielleicht das Nikkor 24-120 / 1:4, womit du schonmal einen relativ großen Bereich abdecken könntest. Etwas lichtstärker, dafür kürzer das Tamron 24-70 / 1:2,8.

Antwort
von blackbirdsr71, 10

Von den drei würde ich das 24-120/4 nehmen. Ansonsten natürlich das 24-70/2.8, falls das Geld reicht.

Antwort
von mxsrs, 33

Ein gutes Objektiv wäre das 14-24 2.8, das 85 1.4 und das 300 2.8.

Nur so nebenbei, ist das deine erste Kamera und muss es unbedingt eine professionelle Full-Frame Kamera sein?

Kommentar von molyria ,

Habe folgende analoge SLRs Kameras:  Vivitar XV-2, Nikon F5.
Ja, es muss ein Full-Frame sein. Nikon D750 ist semi-prof.

Antwort
von migebuff, 28

Nimm ein Tamron 24-70 2.8 VC USD o.ä. und lass die Finger von irgendwelchen Suppen- oder Dunkelzooms.

Kommentar von molyria ,

Was sind bitte Suppen- oder Dunkelzooms?

Kommentar von migebuff ,

Als Suppenhuhn werden Superzoomobjektive wie das 28-300 bezeichnet. Möglichst großer Zoombereich auf Kosten der Lichtstärke und Bildschärfe.

Dunkelzooms findet man häufig in Form von Kitobjektiven mit geringer Lichtstärke. Im oberen Brennweitenbereich hat man oft nur noch f/5,6 oder 6,3.

Kommentar von molyria ,

Danke für die Erklärung, bin nun wieder etwas schlauer ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community