Frage von Unartiggeist, 111

Wer kann mir legal führbares Messer empfehlen?

Es muss entweder ein Einhandmesser ohne Arretierung oder ein Zweihandmesser mit Arretierung sein. Nur das suche ich. Preis höchstens 30€. Am besten auch die Seite nennen, wo das Messer zu bekommen ist.

Antwort
von mi5agent, 25

Das SOG Snarl ist noch eine Alternative, ist aber etwas teurer und könnte eventuell von jemand böswilligem als Waffe angesehen werden.

Antwort
von DanielLR, 68

Sanrenmu 9054. Verriegeld nicht, ist aber einhändig zu öffnen mit Flipper.
Führen ist somit erlaubt.

Antwort
von legalblade, 33

Gerber Klappmesser Tactical Remix auf Amazon, oder Haller Stiletto Klappmesser Mircata (oder so ähnlich...) letzteres habe ich schon selbst gekauft und bin mit der Qualität dieses Schmuckstückes sehr zufrieden ( Für 11 Euro!!!), das Gerber Teil ist etwas Teuer, etwa 25€, wenn dir beides nicht zusagt, dann such nach einem "Columbia" Messer und schau dir die Bewertungen an, die sind auch recht preiswert.

Hoffe ich konnte helfen ; )

Antwort
von ES1956, 98

Opinel oder Sanrenmu 9054. Amazon.

Antwort
von HenrikLive, 86

Wofür brauchst du ein Messer in der Öffentlichkeit?

Deine Richtlinien fürs Messer:

Zur Eindämmung von Gewalttaten mit Messern insbesondere in den Großstädten ist das Führen (mit sich tragen) von Hieb- und Stoßwaffen sowie bestimmter Messer ab dem 01.04.2008 laut § 42 a WaffG verboten.
Mit bestimmter Messer sind hier Messer mit feststehenden Klingen mit einer Länge über 12 Zentimetern sowie sämtliche Einhandmesser - unabhängig von deren Klingenlänge - gemeint.
Das Verbot des Führens gilt nicht, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Ein berechtigtes Interesse liegt insbesondere immer dann vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient. 
Es geht hier um den sogenannten sozialadäquaten Gebrauch von Messern, sei es nun aus beruflichen Gründen oder auchin der Freizeit, wie dies zum Beispiel bei Wanderern, Pfadfindern, Campern, Anglern und Jägern der Fall ist. Selbst der normale Einsatz und das damit verbundene Führen bei einem Picknick ist weiterhin erlaubt.

Dem Gesetzgeber geht es einzig und allein darum, gegenüber Risikozielgruppen gegebenenfalls eine Handhabe zum Einschreiten zu haben, wobei es selbst hier bei Ordnungswidrigkeit bleiben und auf keinen Fall ein Strafbestand gegeben sein wird.

Kommentar von ES1956 ,

Wenn du die Frage nicht beantworten kannst darfst du dir dein Geschwätz auch sparen. Der TO kennt offensichtlich den §42a WaffG da er explizit nach erlaubten Messern fragt.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wofür brauchst du ein Messer in der Öffentlichkeit?

Messer werden im allgemeinen zum Schneiden von Sachen benutzt.

Zur Eindämmung von Gewalttaten mit Messern insbesondere in den Großstädten

Das war die offizielle Begründung für die Einführung von § 42a Waffengesetz im Jar 2088.

Wenn sich der deutsche Gesetzgeber mal die Mühe gemacht hätte, einen Blick über den Atlantik zu werfen, dann hätte man entdeckt, dass ziemlich genau 50 Jahre zuvor in den USA der 'Switch Blade Act', das de-facto-Verbot von Springmessern, mit ziemlich derselben Begründung erlassen wurde. Der Erfolg war gleich null.

Kommentar von ES1956 ,

Patrick: Du hast Recht, auch bei der sechsundneunzigsten Waffengesetzverschärfung 2088 wird das wohl wieder als Begründung herhalten müssen ;-)

Kommentar von Galgenvogel1993 ,

Wenn wir bis dahin unsere Butter nicht mit Löffeln aufs Brut schmieren dürfen...

Kommentar von Laestigter ,

"Göffel", denn bis dahin hat man auch die Gabeln, wegen zu langer Zinken (> 2,5cm) dem Führungsverbot unterworfen..

Kommentar von Laestigter ,

Wofür brauchst du ein Messer in der Öffentlichkeit?

Weil man es haben darf - so einfach!

Tausend Gründe eines zu haben und kein Einziger, dafür Rechenschaft ablegen zu müssen - Es reicht, dass man es darf!

Kommentar von HenrikLive ,

Nur weil ich nen Waffenschein habe renn ich auch nicht mit der Waffe am Gürtel durch die Stadt auch wenn ichs darf. Und mit einem Messer welches sich außerhalb der Range eines Klappmessers befindet sieht's genauso aus. Ist nicht für den Alltäglichen Gebrauch gedacht.

Kommentar von Galgenvogel1993 ,

Find du erstmal raus, was ein Waffenschein ist.

Und welches Messer ich für den alltäglichen Gebrauch tauglich finde geht nur mich was an, bzw. den, der es tragen will.

Kommentar von HenrikLive ,

Keine Sorge, was ein Waffenschein ist weiß ich durchaus. Ist ganz praktisch wenn man einen hat. Und auch kein Grund einen solchen Ton anzuschlagen.

Es ist richtig das es deine Sache ist was du für alltags tauglich hältst. Aber es ist gut das es Regeln gibt damit nicht jeder ohne jeden Grund mit allen Möglichen Messern umherrennt aus diesem Grund ist die Frage auch vollkommen berechtigt. Dazu kann ich jede Frage mit einer solchen Gegenfrage beantworten was eigentlich viel öfters mal wer machen sollte.

LG

Kommentar von SLS197 ,

Erstens darf man Messer legal führen und zweitens ist es völlig normal und gerechtfertigt wenn man Werkzeug mitnimmt. Nicht mehr normal ist jedoch was du hier für einen Aufstand veranstaltest weil jemand nach einem legal zu führenden Messer gefragt hat, wessen Frage du im Übrigen nicht mal beantworten konntest

Kommentar von HenrikLive ,

Aber selbstverständlich darf jeder ein Messer Führen. Die Frage die Ich eigentlich gestellt hatte war auch nur darauf das ein normales Taschenmesser ausreicht und die Frage nach Spezial Messern klingt wie feststehenden Klingen und so weiter und so fort.
Wofür man das in der Öffentlichkeit braucht ist mir ein Rätsel aus diesem Grund fragte ich nach, was auch völlig legitim ist. Wenn es Ihm um ein Messer für den Wald zum Campen und so weiter gegangen währe hätte man auf eine dementsprechende Antwort anders antworten können.

Es ist auch kein Aufstand sondern nur immer noch die selbe Frage was viele offensichtlich nicht verstehen. und die Aussage das so etwas für die Stadt ungeeignet ist. Anders in der "Wildnis".

LG

Kommentar von SLS197 ,

Allein schon um die Plastikfäden oder Zettel/Preisschilder von einem in der Stadt gekauften T-Shirt abzuschneiden weil ich es gleich tragen möchte ist für mich ein Grund mein Messer mit in die Stadt zu nehmen. Vielleicht hol ich auch ein Paket von der Packstation ab und will es gleich öffnen um den Inhalt zu prüfen. Auch möglich dass ich was kaufe und das Paket öffnen will. Wie öffnet man ein verschnürtes Paket ohne Messer. Vielleicht nehm ich mein Messer um ihm Park mein Essen zu schneiden. Mal ein paar Beispiele für die Frage wofür man ein Messer (Werkzeug) in der Stadt braucht

Und ich hab bei Weitem noch nicht alle Gründe aufgelistet ;)

Kommentar von HenrikLive ,

Dafür würde ich ein Klappmesser wie zum Beispiel ein Schweizer Taschenmesser einpacken dies ist für alles in diese Richtung Tauglich.
Es wurde explizit nach einem Messer gefragt welches rechtlich erlaubt ist. Ich gehe davon aus das allgemein bekannt ist das Taschenmesser außerhalb der Problemzone sind. Bei einer solchen Fragestellung handelt es sich also meist um feststehende Messer.
Messer bis zu einer länge von 12 cm (welche ja die Rechtliche Grenze bestimmen) Die sind fürs T-Shirt Schilder entfernen nun wirklich ungeeignet :-)

Kommentar von SLS197 ,

Nö, wieso sollten die feststehenden Messer ungeeignet sein? Raus aus der Lederscheide, Schnur durchschneiden, wieder rein in die Scheide. Fertig. Mein Damastmesser mit 10cm Klinge begleitet mich immer. Warum? Erstens ist es legal und zweitens kann man gutes Werkzeug immer gebrauchen. Damit ist eigentlich schon alles gesagt

Kommentar von Laestigter ,

Auch Einhandmesser, die nicht verriegeln, wenn man sie aufmacht, sind "ausserhalb der Problemzone" - Darf man sich also noch selbst raussuchen, ob Ich ein Klappmesser benutze das ich mit einer oder mit 2 Händen aufmache?

Wenn ja, dann sind wir uns ja einig - deine Frage, an die du dich nicht so genau erinnern magst war:

Wofür brauchst du ein Messer in der Öffentlichkeit?

Und in der Frage steckte kein "warum ein Festes, reicht nicht ein Klappmesser"?...

Ein kleines 8 oder 9cm Messer mit feststehender Klinge in einer quer am Gürtel befestigten Scheide hinten am Rücken ist auch nicht auffälliger als meine EDCs die ich am Gürtel recht hinten zwischen hinterer Hosentasche und rechter Gürtelschlaufe eingeclipst habe.

Es hört sich ja gerade zu so an, als ob Ich mein Messer verstecken müsste - Auch das sieht das Gesetz nicht vor - nirgends steht "verdeckt" tragen.

Wenn du dir übrigens an dein Klappmesser ( du nanntest schweizer Taschenmesser) einen "Thumb Stud" anbringst, dann kannst du auch das legal mit einer Hand öffnen. also in einer Hand die Blisterverpackung halten, die Du aufschneiden musst und mit der anderen Hand das Messer herausholen und es öffnen...

Dein Problem ist wohl eher, dass du denkst, nur "Taschenmesser" wie schweizer Messer sind OK, das ist aber nicht so - Beispielsweise sowas ist auch ganz praktisch und erlaubt:

https://www.fasttech.com/products/2135703

Und du kannst den Clip wegmachen und es in die Hosentasche stecken, damit es keiner sieht.

Bitte versuch einfach, nicht andere von deiner subjektiven Weltanschauung zu überzeugen, dass niemand ein Messer braucht - darum ging es in der Frage nicht!

Antwort
von Laestigter, 59

Sanrenmu 9051, 9054,9055, M1, 7098

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten