Frage von sleons17, 17

Wer kann mir denn nun endlich helfen, wo muss ich hin?

Hallo Leute. Mich plagt seit ca 15 Monaten ein starken Gedächtnisverlust, ich kann nichts neues speichern & habe meine Vergangenheit vergessen, erinnere mich nur an schlechte Dinge die mich sehr gequält haben.

Ich fühle nichts, trotzdem bin ich sehr aggressiv & sehr launisch. Ich habe auch Angst Verlassen zu werden für eine schönere und dünnere von meinem Freund obwohl ich nichts mehr für Ihn fühle ausser sehr viel Hass, ich würde ihn sogar umbringen, stören würde es mich nicht, ich würde wahrscheinlich nur ein wenig weinen.

Früher war das aber nicht so, ich habe mehr gefühlt, ich war impulsiver hatte sozusagen auch ein fotografisches Gedächtnis, konnte mir alles merken, auch Gefühle die ich in Augenblicken spürte konnte ich wiederspüren indem ich nur daran gedacht habe wie schön es war. Jetzt erinnere ich mich nicht mehr was ich vor 2 Minuten getan habe.

Ich war bei Fachärzten, beim MRT, Psychologen, Therapeuten, Ärzten, Krankenhäusern und niemand weiss mir zu helfen alle schicken mich weiter ausser 1 Ärztin von der Psychischen Ambulanz.

Meine Knochen werden nämlich auch immer dünner aber meine Fettpölsterchen wachsen aber meine Knochen tun höllisch weh, sie meinte ich müsste nach Graz weil ich eine sehr seltene Krankheit haben könnte.

Ich bin verzweifelt es quält mich was soll ich nur machen, keiner kann mir helfen. Zudem hatte ich keine angenehme Kindheit, sexuelle misshandlungen, schläge, morde, mobbing und so weiter bin 19 weiblich 172 gross 60kilo. Freuenmich auf ratschläge.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 2

Deine Knochen werden immer dünner ...???

Woran wird das fest gemacht? Hat man schon ein Knochenszintigramm gemacht?

Warst Du schon mal beim Gynäkologen und hast dort Deine Hormonwerte testen lassen? All Deine Symptome könnten sich nämlich auch durch eine hormonelle Störung erklären lassen. Das wäre jetzt so die Idee, welche ich hätte. Oder Du gehst zum Endokrinologen (Spezialist für hormonelle Erkrankungen).

Ansonsten weiß ich leider auch nicht wirklich weiter.

Du könntest Dich allerhöchstens noch an einen Osteopathen (Alternativmediziner) wenden. Ein Osteopath sieht nicht das einzelne Symptom, sondern den Menschen im Ganzen und kann dadurch manchmal ganz andere Rückschlüsse ziehen. Es wäre ein Versuch wert, aber bitte erkundige Dich vorher bei der Krankenkasse, ob diese die Kosten für osteopathische Behandlungen übernimmt. Es gibt leider immer noch ein paar wenige Krankenkassen, welche die Kosten nicht übernehmen und bevor da das böse Erwachen kommt, sollte man sich lieber vorher erkundigen.

Wenn wirklich keine Lösung in Sicht ist, dann wende Dich an die Uniklinik in Magdeburg. Diese Klinik hat sich darauf spezialisiert, Menschen zu helfen, bei denen alle anderen Ärzte schon aufgegeben haben. Auch das Uniklinikum in Halle/Saale arbeitet mit der Uniklinik Magdeburg zusammen.

http://www.mkse.ovgu.de/

Ich wünsche Dir alles Gute und drücke die Daumen, dass man bald die Ursache Deiner Probleme findet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community