Wer kann mir bitte das Arbeitszeugnis auswerten ist es gut oder schlecht und mit welcher Note könnte man es beurteilen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo
Ich würde auch sagen mehr als eine 3 ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Zeugnis lässt sich seriös nur dann bewerten, wenn es (natürlich anonymisiert) komplett, Wort für Wort, von der Überschrift bis zum Datum vorliegt. Überall, aber auch überall, können Hinweise enthalten sein, die Einfluss auf die Benotung haben. Selbst (vermeintliche) Schreibfehler oder fehlende Satzzeichen gehören dazu.

Was auf jeden Fall fehlt, sind

  • die Branche und Angaben zur Art des Betriebes
  • dein Beruf
  • das, was du mit "Die Punkte der Tätigkeiten" umschreibst

Eine Gesamtbewertung kannst du bekommen, wenn du das nachgeliefert hast.

Auf jeden Fall ist das Zeugnis äußerst knapp gehalten und enthält wesentliche Punkte gar nicht. Es scheint so, dass man dich nicht ungern gehen lässt (worauf auch der letzte Absatz hindeutet), dir keine Träne nachweint und sich mit dem Zeugnis gar keine Mühe mehr gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delfin1504
16.07.2016, 23:41

Das ist das Zeugnis 

Deutsche Post DHL Group

Frau XYZ geboren am 01.01.1974 in Musterstadt , war vom 27.November 1995 bis zum 22,April 2015 in der Niederlassung Brief Musterstadt beschäftigt.Sie war als Briefzustellerin in Musterstadt tätig

Im Rahmen ihrer Beschäftigung war sie mit folgenden Aufgaben betraut:

Übernehmen und Ordnen von Briefsendungen nach Gangfolge

Ausliefern von Briefsendungen ( einschl.nachzuweisender Sendungen) nach vorgegebenen Begehungsplänen

Auszahlen und Kassieren von Bargeld

Ausliefernvon Schriftstücken zu Postzustellungsaufträgen nach den Vorschriften der ZPO einschl.Beurkundung der Auslieferung.

ggf.Tätigkeiten des Mobilen Postservice (MOPS) bzw.Paketzustellung im Verbund

Frau XYZ war immer sehr motiviert und einsatzbereit. Sie erledigte ihre Arbeitsaufträge äüßerst zügig, sorgfältig und mit hoher Präzision.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit waren in jeder Hinsicht von hoher Qualität.Ihr persönliches Verhalten war einwandfrei.

Das Arbeitsverhältnis haben wir in beiderseitigem Einvernehmen zum 22.April 2015 gelöst.

Wir verlieren in ihr eine langjährige Mitarbeiterin und danken ihr für die gute Zusammenarbeit.Für die berufliche und private Zukunft wünschen wir Frau XYZ alles Gute und weiterhin viel Erfolg.




Musterstadt, 29.Dezember 2015


Deutsche Post AG 

Niederlassung Brief Musterstadt




Unterschrift                                                           Unterschrift

Abteilungsleiterin Personal                                Personaladministration

0

Hier wurde ja schon relativ viel geschrieben und kommentiert.

In Anbetracht der Gesamtsituation gebe ich Dir den folgenden Rat:

° Da das vorliegende Arbeitszeugnis bei Weitem nicht den Kriterien der Förderlichkeit für das weitere Berufsleben erfüllt, und eine Reklamation aufgrund der noch nicht abgelaufenen Verjährungsfrist noch möglich ist, würde ich in diesem speziellen Fall (auch unter Berücksichtigung des Arbeitgebers) einen Fachanwalt für Arbeitsrecht einschalten.

° Zuvor bliebe es Dir unbenommen, mit unserer Hilfe bereits einen eigenen Zeugnisentwurf zu fertigen, und diesen dann mit dem Anwalt abzstimmen.

° Ich rate davon ab, das Zeugnis direkt bei dem Ex-Arbeitgeber zu reklamieren. Das geht schief...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delfin1504
17.07.2016, 16:03

Ich danke Euch allen vielmals für die Antworten. Leider habe ich schon ein neues Zeugnis per E-Mail bei meinem Ex-Arbeitgeber angefordert. Wenn ich nicht in einer Woche eine Antwort erhalte, werde ich einen Anwalt für Arbeitsrecht einschalten. Das ist so nervzerreibend das ich als Absagen bekomme.Mittlerweile ist das jetzt die 45.Absage die ich erhalten habe.Vor allem macht sich das an meine Laune bemerkbar. Der Betriebsrat scheint ein ganz schöner A........kriescher zu sein.Schade aber wenn es um Geld geht da sind sie schnell. 

Dankeschön noch mal an alle.

Viele liebe Grüße 


0

Also wenn ich es mir so durchlese VERMUTE ich mal eine 2 oder sogar eine 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frodobeutlin100
16.07.2016, 18:35

na dann bist du wohl auf die positiven Formulierungen hereingefallen, die eigentlich negativ sind ..

2
Kommentar von Everklever
16.07.2016, 22:55

Also wenn ich es mir so durchlese VERMUTE ich mal eine 2 oder sogar eine 1

Das läuft dann aber unter dem Motto "Die Hoffnung stirbt zuletzt".

0

Du warst fast 20 Jahr im Betrieb und es gibt nicht mehr zu sagen?

Ich halte das für ein schlechtes Zeugnis. Die Leistungsbeurteilung ist sehr knapp und die Verhaltensbeurteilung lässt sehr zu wünschen übrig.

Hast Du Dich mit Deinen Vorgesetzten überhaupt nicht verstanden? Wie war das mit Kollegen und evtl. Kunden?

Warum hast Du so ein "krummes " Beendigungsdatum? Gab es eine fristlose Kündigung oder einen Aufhebungsvertrag?

Wenn man den Schlußsatz liest, hat man den Eindruck dass Dein AG wohl nicht sehr traurig ist, dass Du die Firma verlässt. 

Meiner Meinung nach ist das auf alle Fälle kein "befriedigend" sondern schlechter. Ich würde ein neues Zeugnis verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delfin1504
16.07.2016, 18:25

Dankeschön für die schnelle Antwort. Ja ich war 20 Jahre bei diesem Arbeitgeber.

Durch meine 3 Bandscheibenvorfälle haben wir im beiderseitigem Einvernehmen einen Aufhebungsvertrag geschlossen.

Das kam mir auch schon spanisch vor das kein Vorgesetzter und Kollegen erwähnt worden waren.

Dankeschön Du hast mir sehr geholfen. 

Ich werde sofort ein neues Zeugnis anfordern.

Was für Punkte könnte ich denen noch als Hinweis für ein gutes Zeugnis mitteilen?

L. G. 

0

Man soll ja nicht jedem Arbeitgeber unterstellen, das er absichtlich nicht besonders positive Zeugnisse ausstellt .. manche können es einfach nicht besser .. ums so wichtiger ist dass der Arbeitnehmer genau hinschaut ...

bei dem Zeugnis drängen sich mehrere Fragen auf:

- warum erst jetzt und nicht schon in 2015 ausgestelt - gab es Streitigkeiten - Arbeitsgericht?

- warum das krumme Beendigungsdatum (deutet einfach rein vom Datum her auf eine fristlose Kündigung hin)

- da man nicht weiß um welche Tätigkeit es ging kann man hinsichtlich der Beschreibung der Arbeitserledigung nur Vermutungen anstellen .. diese Formulierung finde ich persönlich aber auch nicht glücklich klingt irgendwie so wie. braucht ewig um ein Arbeitsergenis zu erzielen ...

- das persönliche Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und ggfls. auch Kunden sollte erwähnt und beurteilt werden

- sie Schlußformel klingt auch nicht besonders positiv ... eher wie "Gott sei Dank, sie ist weg"

---

falls Du mitgleid in einer Gwerkschaft sein solltest, kannst Du Dich dort beraten lassen .. ggfls. ist es auch sinnvoll einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zur Rate zu ziehen .. da cih davon ausgehe, dass Du Dich mit diesem Zeugnis weiterbewerben musst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delfin1504
16.07.2016, 19:53

Vielen Dank für die Antwort.

Ja ich bin in der Gewerkschaft. Aber die haben gesagt, das alles mit dem Zeugnis in Ordnung sei.

Ich werde sofort ein neues Zeugnis beantragen und die Punkte angeben, die sie mir ändern sollen.

0
Kommentar von Everklever
16.07.2016, 23:29

warum das krumme Beendigungsdatum (deutet einfach rein vom Datum her auf eine fristlose Kündigung hin)

In diesem Fall sicherlich eine Auflösung an Stelle einer eigentlich beabsichtigten Kündigung. Allerdings in keinem guten Eivernehmen, sondern um - aus Sicht des Arbeitgebers - einen Rechtsstreit abzuwenden. So, wie das im Zeugnis steht, bleibt an der Arbeitnehmerin ein ganz gewaltiger Makel hängen, der jeden sachkundigen Leser sofort misstrauisch macht.

0

Besonders gut finde ich das jetzt leider nicht. Besser als eine 3 würde ich es nicht einstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
16.07.2016, 22:53

Ich denke, so, wie es die Fragestellerin eingestellt hat, kann man es eigentlich gar nicht bewerten.

0