Frage von Niheaa, 14

Wer kann mir bei diesen Aufgaben zum relativistischen Stoß weiterhelfen?

Ein Teilchen A mit der Ruhemasse m0 und E kin =4 m0 c^2 Stößt zentral gegen ein ruhendes Teilchen B mit gleicher Rumasse. a.) Berechnen sie die Relativgeschwindigkeit der Teilchen. b.) Nach dem Stoß entsteht ein neues Teilchen mit der Masse M. Wie groß ist dessen Ruhemasse M0.

Dafür habe E vorher bestimmt also 6 mO und mit der Energie nach dem Stoß E = m c^2 die Masse bestimmt und dann mit der Formel der Massenzuhname also 6 m0 = 2mO/√(1-v^2/c^2) v bestimmt. Nur kam da für v halt 0,9428 c raus und für m/m0 =6. In den Lösungen steht aber das v = 0,4c√6 und m/mO =5 . Kann mir jemand erklären was ich falsch gemacht habe????

Antwort
von Reggid, 12

a) das einfallende teilchen hat die energie E/c^2=m0/√(1-v^2/c^2)=m0+Ekin/c^2=5m0

die gleichung 1/√(1-v^2/c^2)=5 nach v aufloesen gibt dir v = 0,4c√6

und m0 c^2 / E ist damit wegen 1/√(1-v^2/c^2)=5 natuerlich auch 5

Kommentar von Niheaa ,

aber warum 5 mO die Energie des aus A und B zusammengesetzten Körpers beträgt doch 6 mO

Kommentar von Niheaa ,

also *c^2

Kommentar von Reggid ,

gefragt ist die  relativgeschwindigkeit. teilchen B ruht. also ist es nur die geschwindigkeit von A. und A hat die enerige 5 m0 c²

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten