Frage von Jokolomos22, 15

Wer kann mir bei der korrekten Niederbayerischen Ausdrucks- und Schreibweise helfen?

Ich würde gerne ein Geschenk mit einem Spruch verzieren, nur bin ich mir nicht sicher ob bzw. wie es sich besser ausdrücken und schreiben ließe.

"Weils niemand gab, an dem i wenga meckern dad"

Also "weils keinen gäbe, an dem ich weniger zu meckern hätte"

Wer kann mir helfen? :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alondro666, 7

Also eigentlich kann man die Frage so nicht beantworten, weil natürlich die Aussprache in Niederbayern alle paar Kilometer wechselt. Es gibt keine "richtige" Aussprache. Und eine bairische Lautschrift ist leider auch offiziell nicht geregelt - zum Beispiel gibt es das Problem, dass es im bairischen 2 verschiedene a's gibt, aber nur einen Buchstaben dafür. Aber ich will es gerne mal probieren.

"Weis koan gab, an dem i wenga meckern dad"

Also eigentlich fast das gleiche was du hast ;) Das "l" in weil wird glaube ich in ganz Niederbayern nicht gesprochen. "Meckern" würde natürlich eher "meckan", aber die er-Endung lässt meiner Meinung nach besser lesen.

Viel Freude beim Schenken!

Antwort
von Dschubba, 9

"weils koan gäbe, an am i wenga zua meckean häd"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community