Frage von douschka, 129

Wer kann meinen Hund betreuen?

Hallo liebe Hundefreunde,

spätestens im Mai muss ich für ein paar Tage dringend verreisen. Hundepensionen gibt es zwar in meiner Nähe, doch leider erfüllt mein Hund nicht die Aufnahmeanforderungen bezüglich Verträglichkeit bei Gruppenhaltung. Meine 5 jährige Doggenhündin ist und bleibt trotz intensiver Arbeit mit ihr ein Problemhund, weswegen sie auch vor 3 Jahren abgegeben wurde. Sie ist absolut menschenfreundlich und freundlich zu sehr gut sozialisierten Hunden, doch wehe wenn die Chemie nicht stimmt. Erstbegegnungen sind immer etwas zu heftig, aber sie kann nach kurzer Zeit entspannen und dann klappt es prima. Sicherheitshalber wird sie mit Maulkorb geführt. Da ich bei meinen Doggen schon mehrere Magendreher hatte, wird die Tagesration auf 3 Mahlzeiten verteilt. Fütterungsansprüche (Selbstgekochtes, Rohfutter und nur wenig Fertigfutter). Meine Hunde sind Familienmitglieder, liegen gern auf dem Sofa, schlafen im Bett neben mir und brauchen viel Auslauf. Die gesamte Kombination ist schwierig für eine gewerbliche Unterbringung. Paradox, da ich meine Hundepension auf solche und andere Problemfälle ausgerichtet hatte. Anstrengende Hunde machen halt viel Arbeit......

Wer hat eine Idee zur Unterbringung oder würde sich meinen Hund für paar Tage selber zutrauen? Nur erfahrenen und sehr liebevollen Menschen könnte ich meinen Hund anvertrauen.

Alternativ müsste ich sie mitnehmen. Über 1000 km, mit Zwischenstopps, Hotels und Termine. Diesen Stress möchte ich ihr nicht antun.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 52

Über das Internet würde ich meinen Hund auf gar keinen Fall an fremde Personen vermitteln!

Es gibt immer wieder Meldungen von Haltern, die das gemacht haben und bei der Abgabe war der Hund weg oder die Übergabe wurde verweigert und es wurde behauptet, dass es sich nicht um eine Pflege, sondern um eine Übereignung gehandelt hat. Ein solcher Fall ging vor einem Jahr u.a. mit einem Jack Russell Terrier durch die Presse. Die Pflegestelle hat den Hund bei ebay verkauft, er landete irgendwann über Umwege im Tierheim und die Halterin hat Monate vergeblich versucht, ihn zurückzubekommen. Da war zwar eine Menge eigenes Verschulden dabei, aber sie hat den Hund nie wieder bekommen.

1. Würde ich den Hund nur mit einem Pflegevertrag übergeben, damit die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Bezahlung und das Verhalten der Pflegestelle klar geregelt ist. Vielleicht hat das örtliche Tierheim dazu Vorlagen. Denk auch daran, dass der Hund bzw. der Halter versichert sein muss und je nach Bundesland Auflagen erfüllen muss (Sachkunde, § 11 wenn er gegen Entgelt einen Hund betreut)

2. Würde ich meinen Hund in dieser Situation nur über persönliche Empfehlungen in Pflege geben. Mir fallen Tierheime, Tierärzte, Dogwalker oder Hundeschulen ein. Hundepensionen haben auch sehr oft Mitarbeiter, die z.B. unkastrierte Rüden oder läufige Hündinnen einzeln betreuuen. Ruf auch mal Züchter (Dogge) oder Ansprechpartner bei "Doggen in Not" an und frag dort nach.

Antwort
von MiraAnui, 59

Bei betreut.de nach schauen oder eine andere pension.

Ich muss mit meinem Rüden auch etwas weiter fahren, da er nur bedingt verträglich ist und dazu nicht kastriert.

Viele Pensionen nehmen ihn nicht auf.

Die, die ich gefunden hab hat a) ne menge Erfahrungen und b) die Möglichkeit ihn allein zu halten undnl ihm einzel Auslauf zu bieten.


Würdest du in meiner nähe wohne gerne. Kenn mich mit "schwierigen" Hunden aus, hab selbst einen. Kann sie aber zu meinen eltern bringen

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 35

ich habe super gute erfahrungen mit dieser seite gemacht:www.trustedhousesitter.com da findet man wirklich tolle und leibevolle leute mit viel hundeerafahrung.

dein hund wird in deinem eigenen zuhause betreut.

Antwort
von jessica268, 95

Bitte an den Tierschutz wenden. Die werden damit fertig und können auch damit gut umgehen. Viel Glück.

Kommentar von douschka ,

Ja, der Tierschutz hat Adressen für geeignete Pflegestellen., vorrangig für Notfälle. Danke für den Tipp. Hoffe jedoch, dass sich die ganz erfahrenen Hundehalter hier im Forum zu Wort melden, die selber Kapazitäten haben, auf entsprechende  Privatunterkunft oder geeignete Pension verweisen können.

Kommentar von macqueline ,

Leider wissen wir nicht, wo du wohnst. Wenn du eine private Pflege suchst, solltest du angeben, in welcher Gegend das sein kann. Wenn du in München wohnst, macht eine Pflege in Hamburg wenig Sinn.

Kommentar von douschka ,

Wohne im Hochschwarzwald, Nähe Titisee.

Antwort
von Philinikus, 37

Wo wohnst du denn?

Du kannst mal bei ebay-Kleinanzeigen oder betreut.de gucken. Sonst gibt es auch noch Tierpensionen oder du fragst Freunde oder Verwandte.

Alles Gute!

Antwort
von Karstelito, 59

Schon mal über www.betreut.de versucht?

Kommentar von douschka ,

Werde mich schlau machen. Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten