Frage von Panolingus, 58

Wer kann Latein, brauche nämlich Hilfe bei einer Übersetzung.. Findet sich da jemand der es kann :)?

Wie schon gesagt brauche ich eine Übersetzung vom deutschen in die lateinische Sprache :) Ich selber habe nie Latein gehabt in der schule oder sonst wo und ich vertraue dem Google Übersetzer nicht :(

Ich brauche es für ein Projekt, dass ich gerade in meinem Studium vorbereite, hab aber keinen Lehrer oder ähnliches zur Verfügung, der mir zu einer fachgerechten Übersetzung helfen könnte :(

Der Spruch lautet: "Es gibt nichts Negatives. Nur Positives und Chancen. "

Wobei ich mir hier auch nicht sicher bin, wie es besser klingt :( Also ob die zweite Zeile nicht auch mit 'es gibt' anfangen sollte. Wer die Möglichkeit ubd Fähigkeit hat, kann ja beide Versionen übersetzen :)

Ich bedanke mich schon mal im voraus für Hilfe! :)

Ich bin echt angewiesen auf fremde Hilfe, da ich persönlich überhaupt kein Latein beherrsche :/

Liebe Grüße, Panolingus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Christianwarweg, 40

Das ist nicht so leicht, da es das Wort "negativ", obwohl vom Lateinischen stammend, so nicht gibt. Es gibt "imago negativa" als das Negativ (Photographie), aber das ist ja hier nicht gemeint.

Das hier kommt ungefähr hin:

Non sunt adversaria/ mala, solum iucunda/ grata et occasiones

Es gibt nichts Widerstrebendes/ keine Übel, nur Erfreuliches/ Willkommenes und Chancen/ Gelegenheiten.

Kommentar von Panolingus ,

Also würde wenn ich das jetzt so schreibe:

Non sunt mala, solum iucunda et occasiones.

Das dann heißen

Es gibt keine Übel, nur Erfreuliches und Gelegenheiten

Oder? 

Ist Gelegenheiten und Chancen eigentlich das selbe Wort? Also occasiones? 

Und was den Satzbau anbetrifft, könnte ich das auch so unterteilen, dass der erste Satz ein eigener ist und die beiden durch einen Punkt getrennt sind?

Du hast zwar nämlich ein Komma verwendet aber keinen Punkt am Ende, deswegen bin ich etwas verwirrt, allerdings weiß ich nicht, ob man das im Lateinischen so macht ^^

Trotzdem danke nochmal für die schnelle Antwort :)

Du glaubst nicht wie mir das gerade hilft

Kommentar von Oubyi ,

Ich mische mich mal ein, wegen des Kommas:
Woher stammt der deutsche Spruch?
Ich finde der Punkt nach der ersten Aussage ist da fehl am Platz, da gehört ein Komma hin. Der zweite Teil kann ja nicht für sich alleine stehen, dann wäre er sinnfrei.

Kommentar von Christianwarweg ,

Habe den Punkt vergessen. Mit der Zeichensetzung bist du recht frei, die gab es bei den Römern noch nicht. :D

Non sunt mala. Solum (sunt) iucunda et occasiones.

Könntest du auch so schreiben, ja. Sunt kannst du noch mal schreiben, musst du aber nicht.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein & Uebersetzung, 15

Resp Sec: Ich stimme dem Vorschlag von Christianwarweg zu.

LG
MCX

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community