Wer kann einfache Investitionsrechnung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im ersten Teil entsprechen  8% Zinsen, 2 % Instandhaltung und 10 % Abschreibung = 20 % der Anschaffungskosten 320.000.- Euro/Jahr, also ist doch die Investitionssumme 1.600.000.- Euro oder nicht?

Die durchschnittliche Abschreibung dürfte sich eigentlich nicht verändern ob ich degressiv oder linear abschreibe, da ja in beiden Fällen eben die Investitionssumme von 1.600.000.- Euro auf 10 Jahre abgeschrieben werden darüber hinaus darf ja nicht abgeschrieben werden.

linear: 10 % jährlich  160.000.- Abschreibung  = 10 x 160.000.- = 1.600.000.-

degr.:   1. Jahr  20 % v. 1.600.000.- =  320.000.-,/ 2. J = 20 % v. 1.280.000.- = 256.000.- /3. J 20 % v. 1.024.000.- = 204.800.- /4. J. 20 % v. 819.200.- = 163.840.- /5. J. 20 % v. 655.360.- = 131.072.- / 6. J. 20 % v. 524.288.- = 104.858.- /Restbw.: 419.430.- davon 4 x  25 % lin. = 419.430.- zusammen gibt es auch exakt 1.600.000.- Euro Abschreibungen, also durchschnittlich auch 160.000.- Euro Abschreibungen pro Jahr.

Ich weiß nicht, ob ich dir damit weiterhelfen konnte.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von o121305
17.09.2016, 20:36

Wie kommst du darauf, dass 20%=320.000 sind?

und kommen die 10% Abschreibung von den 10 Jahren?

und wie kommst du auf 1,6Mio ?!

Bin ich doof?! :D

0