Frage von Peterwe2, 139

Wer kann dieses Sütterlin lesen?

Wir haben hier einen Ausschnitt eines Taufregisters. Es wurde 1918 in Wien geschrieben.

Es wäre klasse, wenn es jemand übertragen könnte.

Antwort
von HansH41, 70

Sneider ?Bugestin? römisch-katholisch Hilfsarbeiter derzeit ?Landsturm? im k.k.Infanterieregiment Nr. 1 in Böhmisch ?Lackenlagen? (ledig) geboren am 19.8. 1894 in

Jetzt kann ich nicht mehr

Kommentar von Ruenbezahl ,

Es ist tatsächlich die "Einschreibung". Die Schrift ist wirklich saumäßig.

Antwort
von HansH41, 41

Das ist so schlecht geschrieben, ich kann nur einzelne Wörter entziffern.

Ja, ich kann diese Schrift lesen.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 36

Nur ein paar Brocken...

Sneider Augustin röm. katholisch, Hilfsarbeiter, derzeit Landsturm Inf.(Infanterie) ... Reg(iment) Nr. 1 in Bennisch ... geboren am 19.08.1894 in ...

Sohn des Sneider Franz, Arbeiter und der Franziska geb. Snirek, hat sich lt. Protokoll bei Pfarrer Bennisch vor der ausgefertigten (?) Mutter Maria Sneider geb. Hell und vor den ausgefertigten Zeugen Emil Schulz und Franz Schneider - als Vater dieses .... und die Einschreibung (?) ... Vater ausdrücklich verlangt.

Wat ne Sauklaue...

Antwort
von JohanRo, 59

Das ist kein Sütterlin, sondern deutsche Schrift und eine "Sauklaue". Mache es morgen am gr. Monitor. MfG Jo 

Antwort
von Ruenbezahl, 42

Sneider Augustin, röm. kath., Hilfsarbeiter, dzt. Landsturm im k&k Inf. Reg. Nr. 1 in Bennisch, Barackenlager, (ledig), geboren am 19/8 1884 in Katharein Bez. Troppau, Sohn des Sneider Franz und der Franziska geb. Snirek hat sich lt. Protokoll bei Pfr. Bennisch vor der mitgefertigten Mutter Marie Snaider geb. Hell und vor den mitgefertigten Zeugen Emil Schulz und Franz Schneider als Vater dieses Kindes Hell Maria erklärt und die Einthreibung als Vater ausdrücklich verlangt.

8/7 9/8     Unterschrift unleserlich

Kommentar von earnest ,

Ich denke, es ist die "Einschreibung" als Vater, also die Anerkennung der Vaterschaft durch den "Erzeuger".

Kommentar von Ruenbezahl ,

Es ist tatsächlich die Einschreibung. War nicht ganz leicht zu lesen.

Kommentar von HansH41 ,

Gratuliere Ruebenzahl, das war eine tolle Leistung.

Kommentar von earnest ,

Das sehe ich auch so.

Kommentar von aetnastuermer ,

Ruebezahl hat tolle Arbeit geleistet! Nur 2 kleine Fehler konnte ich dabei finden: Das Geburtsjahr des Vaters Augustin war 1894 (nicht 1884). Der Geburtsname von dessen Mutter lautete nicht "Snirek", sondern "Snirch"; dieser Name ist mir von Heimatvertriebenen aus dem Sudetenland mit "Schnürch" bekannt.

Kommentar von Ruenbezahl ,

Es fehlt auch noch der Hatschek auf den Namen Šneider und Šnirch.

Antwort
von HlpYou, 59
Antwort
von Piadora, 23

ein paar fetzen hätte ich 

sneider...

Hilfsarbeiter 

im Blatt ...  Reg. Nr. in Bennisch 

....  geboren am 

19.8.1894 in... 

...  Sneider Jung Arbeiter in 

der... .....  gut

...  lt. Protokoll bei Pfarrer Bennisch vor

ihr mit...  Mutter Marie

Sneider, geborene Hell,  einverstanden... 

.... Jürgen Emil Schulz und

... Sneider....  Vater... 

........... 

....... Vater ausdrücklich verlangt. 

..... 

Die Punkte sind die Lücken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community