Wer ist zur Sicherung der Flugzeuge gesetzlich verpflichtet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was meinst Du mit "Sicherung"? Für jedes Flugzeug ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht und die beläuft sich auf einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag. 

Für die Sicherung des Flugzeugs im Sinne der Sicherheit gegen Attentäter ist grundsätzlich mal die Airline verantwortlich. Dafür gibt es Verfahren, deren Ablauf aber hier keine Rolle spielen. 

Zusätzlich stellt die Bundespolizei "Flugsicherheitsbegleiter" ab, welche die Sicherheit der Flugzeuge während eines Fluges gewährleisten. 

Zoll und Flughafengesellschaft haben damit nichts zu tun. Die Flughafenbetreiber sind allerdings per Gesetz verpflichtet, nur Leuten den Zutritt zu sicherheitsempfindlichen Bereichen zu gewährleisten, deren Zuverlässigkeitsüberprüfung eine Freigabe ermöglicht. 

Auch dazu gibt es standardisierte Prozeduren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

für die Sicherheit der Technik etc. ist der Halter verantwortlich.

Für die Sicherheit an Board ist der Pilot hauptverantwortlich, genauso wie für die Einhaltung der Verkehrsregeln.

Für die Sicherung des Luftraumes ist der jeweilige Staat zuständig. In Deutschland ist das beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur angesiedelt welches in den Größten teilen Deutschlands die Deutsche Flugsicherung damit beauftragt hat.

Für die Sicherung am Verkehrsflughafen ist der Flughafenbetreiber und die Landesluftfahrtbehörden zuständig.

Für die "Sicherung" an anderen Landeplätzen ist der Betreiber verantwortlich, wobei dort relativ wenig bis nichts gesichert wird. Also liegt hier die Verantwortung in erster linie bei den Piloten.

Final stellt sich die Frage welche Form von Sicherung du eigentlich meinst :)

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann definiere mal Sicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung