Frage von JasminRied1994, 102

Wer ist Schuld an diesem Unfall?

Hallo "gutefrage.net" Member, könnt ihr mir sagen, wer an dem Unfall schuld ist? Also ich bin zur Arbeit gefahren und wurde von einem Auto, auf der linken Spur, geschnitten. Es handelt sich wirklich nur um ein paar Cm. Habe dann natürlich abgebremst. Dann fuhr der Fahrer hinter mir auf. Der Typ, der mich geschnitten hatte, ist weiter gefahren. Sein Kennzeichen war einfach zu merken und ich habe es der Polizei genannt. Wie schon erwähnt, war die Polizei dann vor Ort. Die haben ein paar Bilder gemacht und den anderen Fahrer und mich befragt. Die konnten aber noch nichts feststellen und wollen sich per Post melden. Nun meine Frage: Wer ist denn Schuld an dem Unfall? Beide Autos haben einen erheblichen Schaden.

Bedanke mich schon mal im vorraus bei euch :)

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 29

Ich würde mal sagen, du bist fein raus. Zunächst ist der schuld, der hinten drauf fährt.

Du hättest höchstens Schuld, wenn du grundlos gebremst hättest. Hast du aber nicht. Und die Gegenseite kann auch nicht behaupten, du hättest das absichtlich gemacht, um sie zu ärgern. Klasse, dass du dir die Nummer des Vordermannes gemerkt hast. So kann man leicht überprüfen, dass das keine Ausrede von dir ist.

Die Versicherung des Hintermannes und des Schneiders werden sich wohl streiten, wie die Schuld zu verteilen sei.

Du bist ziemlich sicher unschuldig, deshalb würde ich mir an deiner Stelle einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht nehmen. Der Fall könnte kompliziert werden, du sparst ne Menge Schreibkram, der Anwalt holt das Maximum für dich raus und das ganze muss die gegenerische Versicherung bezahlen.

Antwort
von JasminRied1994, 30

Ah cool, danke! Dann trifft mich keine Schuld? Puh! Aber was ist, wenn die Polizei den Fahrer befragt, der mich geschnitten hat und er aussagt, dass er mit einem Freund Z.b. schwimmen war? :o

Antwort
von archibaldesel, 33

Derjenige, der dir hinten draufgefahren ist.

Antwort
von brido, 49

Laut Deiner darstellung ist er schuld wenn schon  ein Schaden entstanden ist.  Für den zweiten Schaden der dritte. Man  muss immer  stoppen können bei Bedarf. Aber es ist eine Beweisfrage, ich hoffe es gibt Zeugen. 

Antwort
von xo0ox, 41

Theoretisch der andere (der aufgefahren ist)

Denn man muss genügend Abstand zum Vordermann halten um bei einer Vollbremsung nicht zusammen zustossen, folglich war er zu nah an dir dran oder hat zu spät reagiert.

Antwort
von Elfi96, 33

Wer auffällt, ist Schuld und wer ohne Grund bremst, hat ebenfalls Schuld. Wenn du wirklich  gebremst hast, weil du vom Fahrer auf der anderen Spur geschnitten wurdest, hattest du ja einen triftigen Grund fürs Bremsen. Derjenige, der hinter dir gefahren ist, hat aber definitiv einen zu geringen Abstand eingehalten. LG 

Antwort
von Zuck3r, 51

Der hinterherfahrende hat nicht aufgepasst. der ist in jedem Fall dran. Entweder weil Abstand zu klein oder gepennt.

Der der dich geschnitten hat könnte unabhängig davon, je nach Beweislage ,auch belangt werden.

Antwort
von JimBeam333, 51

Daran ist der Schuld der dich geschnitten hat, dies aber nur wenn du Ordnungsgemäß gefahren bist.

Kommentar von JasminRied1994 ,

Bei 120 bin ich 120 gefahren. Können auch 123 gewesen sein. Die Spur habe ich, wie immer, eingehalten.

Kommentar von JimBeam333 ,

Dann war es ganz klar nicht deine Schuld sondern von dem der dich geschnitten hat oder dem hinter dir. Aber der dich geschnitten hat trägt auf jeden Fall die Hauptschuld.

Kommentar von ronnyarmin ,

Falsch. Durch das Schneiden ist es nicht zum Unfall gekommen.

Wohl aber durch den Hintermann, der zu dicht aufgefahren ist.

Antwort
von Manny85, 24

Es gibt 2 Schuldige, einmal der geflüchtete Unfallverursacher der dich geschnitten hat und 2tens der, der auf gefahren ist, weil er nicht ausreichend Sicherheitsabstand eingehalten hat!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten