Frage von Junter, 195

wer ist schlimmer erdogan oder kim jong un?

Antwort
von Nijori, 115

Ich finde sie sind beide etwa gleich auf, hier bringen viele Leute die Atomraketen an die Kim jetzt hat, aber das ist nunmal für ein Land das keine mächtigen Verbündeten hat die einzige Möglichkeit sich "gut" gemeinte Einmischung vom Hals zu halten.

Die sind reine Drohtaktik, davor braucht man keine Sorge haben, wenn keiner den Abschuss durch Angriffe provoziert.
Er hat kein wirkliches Interesse an anderen Staaten als Südkorea gezeigt und das ist zu nah, da kann er die Waffen nicht gegen einsetzen.

Die Türkei hat den Vorteil in der EU zu sein und im Moment macht keiner in der EU was gegen Erdogan, weil die Türkei den Flüchtlingsansturm bremst und lenkt, ohne würden wir in Flüchtlingen ersaufen, also lassen wir uns von ihm erpressen.

Vom Verhalten her finde ich ist Erdogan schlimmer als Kim, denn seine Kurdenpolitik grenzt schon an ethnische Säuberung, während Kim "nur" im Streit mit Südkorea liegt und nie viel andere Intentionen gezeigt hat als den Süden einzunehmen.


Kommentar von Dummie42 ,

Die Türkei hat den Vorteil in der EU zu sein

Ähh... wie bidde?

Und ich würde lieber als Türke unter Erdogan leben, als als Nordkoreaner unter Kim.

Kommentar von Nijori ,

Hehe, ja ich glaub ich hab da etwas vorgegriffen oder nur den falschen Begriff benutzt, aber iwas Bündnishaftes war da doch oder bin ich jetzt ganz verblödet? O.o

Kommentar von SebRmR ,

Die Türkei ist in der NATO.

Ich finde sie sind beide etwa gleich auf

Finden kannst du das, in meinen Augen sind sie aber nicht gleich auf, Kim-Jong-un ist deutlich schlimmer.

Vom Verhalten her finde ich ist Erdogan schlimmer als Kim, denn seine Kurdenpolitik grenzt schon an ethnische Säuberung, während Kim "nur" im Streit mit Südkorea liegt...

Stimmt, das Volk Nordkoreas hat keinerlei Grund sich über sein Leben zu beklagen.

Kommentar von Nijori ,

ha ja ...
hab ich gesagt das die n wundervolles Leben haben?
Das sind beides Diktatoren die ihr Volk unterdrücken der einzige Unterschied ist das Erdogan noch nicht genötigt war sich seine Position mit Waffengewalt zu sichern, er hält sich öffentlich noch an einige Regeln um nicht aus der Nato rauszufliegen und um eine Militärdiktatur nicht gleich zu provozieren.

Kommentar von twentyfingaz ,

Ganz ehrlich, heftig was für ein quatsch ihr erzählt. Erdogan hat die Wahlen mit fast 50 prozent gewonnen. Und noch heute (nach 15 Jahren) würde man ihn immer noch wählen. Schon mal gefragt warum?? Weil es dem Volk besser geht. Besser. Und das türkische Volk ist heftig. Wenn es alleine um ihre Fußballmannschaft geht, gibts tote. Und wenn es diesen Menschen schlecht gehen würde, so würden sie  Erdogan Lynchen. Das türkische Voll ist stark ! Ich weiß nicht in was für einem Puppenhaus ihr lebt. Aber das Volk in der Türkei gibt es wirklich. Oder denkst du etwa wirklich Türken lassen sich von einem Menschen einschüchtern? Ihr könnt echt nicht mehr logisch nachdenken. Als hättet ihr Apfelmuss als Gehirnmasse... Sorry.

Kommentar von Nijori ,

Denkst du wirklich Türken wären anders als jedes andere "Volk" die meisten Menschen sind nunmal "Herdenvieh" das einfach nur in die selbe Richtung wie ihr Umfeld rennen will, wenn die damit wirklich happy sind wie er regiert führt der die entweder an der Nase rum oder jedes Vorurteil gegen Türken müsste stimmen.

Außerdem kursieren da einige Gerüchte über Wahlmanipulation, aber nicht das die nicht bei den meisten Wahlen die Runde machen.

Antwort
von voayager, 67

So kann man die Frage nicht stellen, denn man muß sich stets fragen: "schlimmer für Wen"?

Antwort
von halloschnuggi, 85

Kann man nicht vergleichen... Beide sind schlimm

Antwort
von Seidl7, 45

Die werden sich beide hoffentlich in der Hölle wieder sehen. Da ist der eine nicht besser als der andere.

Antwort
von barfussjim, 60

Was ist schlimmer, Cholera oder Darmkrebs, Nikotin- oder Heroinsucht, Totschlag oder Mord, die Afd oder der Kukluxclan, Jack the Ripper oder Hitler?

Alles Genannte ist sicher schlecht, aber das eine ist trotzdem das größere Übel als das andere. Natürlich ist Erdogan wie Putin ein Autokrat und steht einem politischen System voran, in dem Minderheiten unterdrückt, Menschenrechte missachtet und Presse- und Meinungsfreiheit nicht gegeben sind. Trotzdem kann man ihn nicht mit dem irren totalitären Diktator in Nordkorea gleichsetzen.

Antwort
von twentyfingaz, 59

Ganz ehrlich, heftig was für ein quatsch ihr erzählt. Erdogan hat die Wahlen mit fast 50 prozent gewonnen. Und noch heute (nach 15 Jahren) würde man ihn immer noch wählen. Schon mal gefragt warum?? Weil es dem Volk besser geht. Besser. Und das türkische Volk ist heftig. Wenn es alleine um ihre Fußballmannschaft geht, gibts tote. Und wenn es diesen Menschen schlecht gehen würde, so würden sie  Erdogan Lynchen. Das türkische Voll ist stark ! Ich weiß nicht in was für einem Puppenhaus ihr lebt. Aber das Volk in der Türkei gibt es wirklich. Oder denkt ihr etwa wirklich Türken lassen sich von einem Menschen einschüchtern? Ihr könnt echt nicht mehr logisch nachdenken. Als hättet ihr Apfelmuss als Gehirnmasse... Sorry.

Kommentar von tymram ,

Beide sind Diktatoren nur du kannst es nicht akzeptieren

Kommentar von twentyfingaz ,

Das ist doch Banal das man hier steht und ernsthaft sagt er ist ein Diktator. Ich meine man kann einen Menschen zbs. mit B*stard beleidigen. Nur wenn seine Eltern verheiratet anwesend und zusammenlebend ist, bleibt es bei einer Beleidigung. Ob der Junge will oder nicht, er ist kein B*stard. Und in der Türkei IST keine Diktatur vorhanden. Die Staatsform ist Demokratie. Punkt aus Ende.
Wenn Journalisten verhaftet werden, dann weil Erdogan seine Rechte benutzt. Diese Rechte gab es VIR Erdogan schon, und wurde auch VOR Erdogan schon benutzt. In der Türkei kann ein Präsident jeden wegen Beleidigung des Präsidenten anklagen. Das ist in der türkischen Geschichte gang und gebe. Aber warum fällt euch das jetzt erst auf? Schon mal überlegt?

Warum konnten früher Ausgangssperren ausgesprochen werden, aber euch fällt es jetzt erst auf?

Warum wurde die PKK früher bekämpft und heute ist es Völkermord und Unterdrückung?

Warum spricht ihr von undemokratisches Verhalten der Türkei? Wieso redet ihr nicht von Amerikas abhörskandalen? Die schuldigen (USA) sind genauso schuldig wie die Opfer (D) die das Thema einfach mal übersehen. Das ist genauso demokratielos. Aber ihr redet nicht darüber. Warum? Weil es die Medien nicht tun. Und warum? Weil DIE nur Gegner medial abgreifen und nicht sich selbst. Und ihr seid der Beweis das Medien als Waffe funktionieren.

Warum trinkt ihr Cola. Schonmal erforscht was da passiert? Nein weil die Medien das nicht zu Schau stellen.

Warum isst ihr Nestle Produkte? Schon mal erforscht was da passiert? Nein... Medien...

Ihr seid keine Individuen. Ihr seid das was die Medien sind. Waffen.

Und Waffen haben keine eigene Meinung. Punkt.

Antwort
von peace1287, 65

Ich mag erdogan nicht. Vor allem wegen den kurden, mit denen ich durchaus sympathisiere.. aber! Vergleichen kann man das aber nicht!

Nordkorea ist eine Militärdiktatur. Mag man von erdogan und der türkischen regierung halten was man will (wie gesagt seh ich sie auch kritisch) aber eine Militärdiktatur ist die türkei nicht!

Kommentar von Nijori ,

Solange nicht wie es nicht nötig ist, sollte das Volk da die Schnauze voll haben trau ich dem zu seinen Platz mit Gewalt zu halten.
Außerdem bei dem was man schon öffentlich aus der Türkei mitbekommt will ich garnicht wissen wie es hinter den Kulissen abläuft.

Kommentar von peace1287 ,

Mhh.. das glaub ich weniger.. die türkei profitiert von der eu und dem westen...

Würden sie zu weit gehen, wüssten sie, dass das nicht mehr der fall wäre.. 

Aber natürlich ist das was die erdogan regierung tut, alles andere als richtig! Die eigenen konservativen leute werden gefördert und profitieren davon. Und kritiker werden zum teil mit gewalt mundtot gemacht und wie im fall der kurden und der pkk illegalisiert und verfolgt.. 

Kommentar von peace1287 ,

Ps. Die pkk als terroristisch einzustufen, ist so nicht richtig! Sie kämpfen lediglich für ihre Unabhängigkeit. Als überzeugter pazifist lehne ich im grunde Gewalt ab. Aber! Der griff zu den waffen durch die kurden ist mindestens genauso legitim, wie wenn die usa und andere westliche Nationen zu den waffen greifen um den Kapitalismus zu stärken und auszubreiten. Den genau darum geht es aktuell weltpolitisch. Es geht nicht darum die Demokratie auf der welt zu etablieren, sondern den Kapitalismus weiter zu bringen.. und das sollte eigentlich jeder klar denkende mensch kritisieren!

Kommentar von peace1287 ,

Und zur pkk. Im grunde liegt es einzig und allein an der türkei. Würde die türkei die kurdisch stämmigen gebiete als autonomes gebiet anerkennen, in welchem die kurden das sagen haben, würden diese sich auch nicht gegen die türkei auflehnen! 

Antwort
von okizakadar, 52

Seit wann ist Erdoğan ein Diktator hahahah der wurde vom Volk gewählt hahahaha
Und in paar jahren geht er in Rente der einzige Grund warum Erdoğan schlecht gemacht wird ist weil die Politische Militärische Wirtschaftliche Macht der Türkei steigt und Europas Macht sinkt des wegen wird die Türkei immer schlecht gemacht. Achso und die PKK sind keine Kurden sondern von anderen Ländern Finanzierte Terrororganisation die die Aufgabe hat die Türkei von innen zu schwächen. KEIN Kurde hat was gegen die Türkei denn die PKK tötet auch Kurden.

Kommentar von okizakadar ,

Achso trotzdem bin auch nicht 100%mit Erdoğans Politik einverstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten