Frage von piri12, 31

Wer ist Mieter in einer WG und ist es einer oder können es alle sein?

Hi, ich möchte in eine WG mit zwei Freunden ziehen und weiß nicht genau wie es dann mit den Mietvertrag aussieht? Wer ist dann der Hauptmieter können es auch alle sein? Könnt ihr mir bitte helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sterni16, 12

Hi Piri12!

Wie die anderen scho nrichtig erklärt haben, gibt es in Sachen Hauptmieter, Untermieter usw. viele verschiedene Varianten. Ich hab etwas gesucht und bin auf einen tollen Artikel gestoßen: http://wg-kompass.de/wg-mietvertrag/

Da gibt es sogar eine Tabelle. Vielleicht hilft dir das ja vorerst weiter..

LG

Antwort
von marcussummer, 19

Rechtlich gesehen ist sowohl ein Hauptmieter/Untermieter-Modell möglich als auch gleichberechtigte gemeinsame Hauptmieter. Theoretisch sind auch separate Verträge zwischen Vermieter mit jedem einzelnen Mieter denkbar. Hat alles Vor- und Nachteile.

Antwort
von Nemisis2010, 12

Es gibt 3 Möglichkeiten:

1. Alle WG-Mitglieder sind gleichberechtigte Hauptmieter.

Nachteile: Eine alleinige Kündigung eines Mieters ist nicht möglich. Entweder müssen alle Hauptmieter den Mietvertrag gemeinsam kündigen oder alle Beteiligten (also Hauptmieter und Vermieter) stimmen der Entlassung eines Hauptmieters aus dem Mietvertrag ausdrücklich zu.

Für den Vermieter hat ein gemeinsamer Mietvertrag den Vorteil, daß alle Hauptmieter gegenüber ihm gesamtschuldnerisch haften.

2. Nur ein WG-Mitglied ist Hauptmieter, die anderen WG-Mitglieder sind seine Untermieter.

Der Hauptmieter benötigt vom Vermieter unbedingt eine Erlaubnis zur Untervermietung. Fehlt die Erlaubnis zur Untervermietung kann der Vermieter den Mietvertrag wegen unberechtigter Gebrauchsüberlassung an Dritte evtl. sogar fristlos kündigen. Der Hauptmieter haftet allein gegenüber dem HauptVermieter.

Der Hauptmieter schließt mit den anderen WG-Mitglieder Untermietverträge. Grundsätzlich macht der Gesetzgeber keinen Unterschied zwischen Mieter und Untermieter. Auch wenn die Erlaubnis zur Untermiete vom Vermieter nicht vorliegt liegt dennoch ein rechtwirksamer Untermietvertrag vor. Der Hauptmieter hat die gleichen Rechte und Pflichten wie ein Vermieter gegenüber seinen Untermietern.

Der Vermieter muß schon bei der Anmietung über die Gründung einer WG informiert werden.

Der Hauptmieter kann den Mietvertrag allein gegenüber seinem Vermieter kündigen, muß aber auch dann die Untermietverträge fristgerecht kündigen. Wenn er keinen berechtigten Kündigungsgrund, wie z.B. Eigenbedarf als Vermieter hat, würde sich seine Kündgigungsfrist von 3 auf 6 Mon. verlängern.

3. Jedes WG-Mitglied hat mit dem Vermieter einen separaten Mietvertrag bez. seiner Mietsache (WG-Zimmer) und ein Nutzungsrecht bezüglich den Gemeinschaftsräumen.

Die gesamtschuldnerische Haftung gegenüber dem Vermieter entfällt. Jeder Mieter kann seinen Mietvertrag ohne Einverständnis der anderen Mieter beim Vermieter jederzeit unter Beachtung der Kündigungsfrist kündigen.

Nachteil: Der Vermieter darf jederzeit die Gemeinschaftsräume betreten, da bezüglich dieser nur ein Nutzungsrecht vorliegt.

Letztlich kommt es aber auch darauf an welches Vertragsmodell der Vermieter bevorzugt.

Antwort
von DerSchokokeks64, 21

Normalerweise gibt es einen Hauptmieter, die anderen sind Untermieter.

Antwort
von Irina55, 15

Wer der Hauptmieter ist, muss man untereinander ausmachen, das können nicht alle sein. Der Rest der Truppe sind dann die Untermieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten