Frage von Ruuush, 72

Wer ist mein Stromversorger?

Hallo ihr! Am 28.12.2015 bin ich umgezogen. Habe mich sofort bei meinem Stromanbieter gemeldet und den Strom für die alte Wohnung abstellen lassen und für die neue Wohnung angemeldet (mit Zählerständen!) Die Frau sagte, alles sei in Ordnung jetzt ubd der erste Monat sei "kostenlos" (weil ich den "alten" Stromversorger wieder gewählt habe. Nun kam im Januar keine Rechnung. Ok. Aber im Februar auch nicht. Und da rief ich dort noch einmal an und fragte, wieso das so sei. Die Dame sagte mir, ich hätte dennoch einen Vertrag unterschreiben müssen (was mir beim ersten Telefonat nicht gesagt wurde - es war ja alles in Ordnung) Nun habe ich den Vertrag abgeschlossen aber bis dato habe ich noch immer keinen Strom bezahlt. Habe bei etlichen Stromanbietern angerufen und nachgefragt, ob ich denn Kunde bei denen sei, denn die Dame meinte, ich hätte bestimmt einen Grundversorger. Der, der dies eigentlich wäre, hat von mir keine Daten. Zwar vom Vermieter, aber dieser hat nie einen Vertrag mit denen abgeschlossen (er ist gleichzeitig auch mein Anwalt!) Ich würde so gerne rausfinden, wer mir gerade Strom gibt und wo ich zahlen kann.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie & Strom, 24

so wie sich das hier liest würde ich sagen, dein neuer verorger ist der alte. ggf. kriegst du auch deswegen keine rechnung, weil der vertrag ja 1:1 weiter läuft...

lg, Anna

Kommentar von Ruuush ,

Leider nein. Habe das ja schon abgeklärt. Erst seit April nun wieder. LG

Antwort
von wollyuno, 28

normal bekommst deinen strom immer über das netz vom grundversorger,anbieter schreiben nur die rechnung.die tel.nr.vom grundversorger solltest dir schon mal besorgen,den brauchst auch wenn eine störung ist.steht normal auch auf dem zähler,denn die sind im eigentum vom örtlichen netzbetreiber(grundversorger)

Kommentar von EinGast99 ,

Stromanbieter - dazu zählt auch der Grundversorger - und Netzbetreiber sind rechtlich getrennte Firmen. Somit wird niemals das Netz über den Grundversorger bearbeitet!

Auch der Grundversorger schreibt "nur" Rechnngen!

Und wer bei Störungen beim Grundversorger anruft erreicht genauso viel wie wenn er bei irgendeinem Stromanbieter anruft. Für das Netz und damit Störungen bis zum Zähler und Zähler selber ist der Netzbetreiber zu kontaktieren. Für gewöhnlich erhält man von diesem bei Erstanmeldung auch ein Schreiben!

Kommentar von wollyuno ,

kenn ich alles und für mich nichts neues,war die letzten 40 berufsjahre bei solchem verein.sind zwar getrennte firmen auf dem papier besitzer noch immer der selbe.nur damit die gesetzlichen vorgaben erfüllt sind

Kommentar von EinGast99 ,

@wollyuno

Dann solltest Du aber wissen, dass die Mitarbeiter des Anbieter nicht in die Kundendaten des Netzbetreibers schauen können! Und damit kann trotz identischen Besitzer der Stromanbieter bei Problemen mit dem "Netz" nicht helfen!

Antwort
von EinGast99, 15

Rechnungen werden für gewöhnlich nur einmal im Jahr gestellt. Sicherlich meinst Du den Abschlag .... wird der nicht abgebucht?

Eigentlich solltest Du eine Vertragsbestätigung mit dem neuen Wohnort und Zähler bekommen.

Mach Dein Anliegen nocheinmal schriftlich und weiß auf die zwei Telefonate hin. Reagiert dann immer noch keiner, würde ich diesen Anbieter nicht mehr wählen!

Kommentar von Ruuush ,

Den Abschlag der alten Wohnung habe ich bekommen und den Rest bezahlt. Habe mich genau bei denen wieder angemeldet, aber die haben sich nicht klar genug ausgedrückt, dennoch haben wir es später dann geschafft, einen neuen Vertrag abzuschließen. Ab dem April bin ich wieder fest gemeldet, aber durch das Durcheinander ist von Januar bis März nun Strom in Gebrauch, aber ich weiß nicht wo. Egal, bei welchem Anbieter ich anrufe, keiner hat meine Daten. 

Kommentar von EinGast99 ,

Der Stromverbrauch von Januar bis März muss Du bezahlen ... da keine Anmeldung vorliegt, wäre der Grundversorger zuständig.

Es kann aber sein, dass dieser davon noch nichts weiß. Einmal weil der jetziger Stromanbieter die Abmeldung des Zählers erst zum April vorgenommen hat. Damit bekommt, der davor angemeldete (Ehemaliger Mieter oder Vermieter) jetzt eine Schlussrechnung. Oder weil auf die Anmeldung wegen Leerstand verzichtet wurde ... soll es wohl geben, kenne ich aber so auch nicht.

Am besten schaust Du mal, ob bei der Anmeldung zum April der Zählerstand vom Einzug verwendet wurde, dann wäre der Verbrauch ab Januar ja mit in der nächsten Jahresrechnung drin .... wird oft so gemacht, wenn man rückwirkend keine Anmeldung mehr machen kann!

Antwort
von Spirit528, 26

Wenn Du keinen Vertrag mit irgendeinem anderen Anbieter hast, dann ist es der Grundversorger der Region in dem sich Deine Wohnung befindet.
Ich habe hier ohne selbst Strom anzumelden Strom entnommen und bin dadurch automatisch Kunde des Grundversorges geworden. Ist ja auch logisch. Da kam dann Abschlags-Rechnung und ein Vertrag mit dem ich einen Tarif wählen konnte.

Die Daten haben sie ja vom Vermieter. Und als Du angerufen hast hat man die Daten doch abgeglichen!? Vielleicht ist man sich nicht sicher welche Mietpartei Du belegst.

Kommentar von Ruuush ,

Ich habe überall angerufen, nirgendwo bin ich "gemeldet". Wie schon gesagt, ich kenne den Grundversorger, aber auch der hat nichts von mir oder meiner Hausnummer etc. 

Kommentar von Spirit528 ,

Dann solltest Du Dich beim Grundversorger vielleicht mal per Brief melden. Das wäre besser als auf eine Mahnung oder hohe Nachzahlung zu warten.

Wenn der alte Vertrag weiterlaufen würde, müsste ja der monatliche Abschlag abgebucht werden...

Kommentar von Ruuush ,

Ich weiß ja, dass die das verpatzt haben, aber wie gesagt, es geht um 3 Monate. Und wenn ich da telefonisch anrufe (dafür ist der Service ja da), finden die weder was von meiner Hausnummer, noch von meinem Namen. Naja. Ich werde wohl abwarten müssen. Irgendwann wird ja eine Rechnung hereinflattern, hoffentlich. 

Antwort
von rudelmoinmoin, 27

hat sich der Vormieter überhaupt "Abgemeldet ?" abwarten, bis die erste Stromrechnung kommt (1x im Jahr) bekommt man diese

Kommentar von Ruuush ,

Ja, hat er. :) Es lief alles problemlos ab. Habrn sogar dessen und meinen Zählerstand verglichen. Alles in Ordnung. 

Kommentar von rudelmoinmoin ,

dann sei Glücklich, und warte die Rechnung ab, die melden sich ganz von alleine, du hast doch Strom !

Kommentar von Ruuush ,

Ich hoffe, dass sich bald mal wer meldet. Würde ja schon gerne aich zahlen, was ich nutze. Ist halt echt doof, wenn man nicht weiß, an wen und auf einmal bekommt man eine Mahnung oder so. Und damit will ich absolut nichts zutun haben. 

Kommentar von rudelmoinmoin ,

komisch, du bist beim alten Versorger geblieben, hast nur den Zähler/Wohnung gewechselt ? wird dir der Monatliche Abschlag nicht vom Konto abgezogen ? Telefonieren können Wunder bewirken 

Kommentar von Ruuush ,

Ganz genau. Nein, weil die mir nicht gesagt haben, dass ich einen neuen Vertrag abschließen muss. Das habe ich nun aber getan und bin für April wieder regulär bei den Stadtwerken gemeldet. 

Kommentar von rudelmoinmoin ,

jetzt kannst du wieder ruhig schlafen ? dann war/ist der >DH< es wert, auf alle Antworten ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community