Frage von LuzifersBae, 163

Wer ist hier schuldig und wer nicht?

Meine Lehrerin hat mich mal verletzt als sie mir mein Handy wegnehmen wollte. Ich hatte ihr davor gesagt das ich was vom Handy abzeichnen werde, und trotzdem kam sie und nahm mir mein Handy weg. Das habe ich mir natürlich nicht gefallen lassen also habe ich versucht es wiederzunehmen und daraufhin hat sie ihre hässliche Nägel in die weichere Haut (zwischen Daumen und Zeigefinger gesteckt) an meiner Hand gesteckt und das tat verdammt weh(hat geblutet). Daraufhin habe ich sie aus Reflex weggetreten und bin dann aus Wut einfach nachhause gegangen. Was meint ihr wer hier die Schuldige ist? Ist schon lange her, aber trotzdem habe ich dank ihr eine Narbe ..^^

Antwort
von teafferman, 13

Deine Eltern. Sie haben Dir nicht die geringste Erziehung angedeihen lassen. Denn sonst würdest Du so eine Frage nicht stellen. 

Uns hier kann es wirklich egal sein, ob Dir Deine eigene Zukunft am Herzen liegt oder nicht. Aber Eines kann ich Dir versichern: 

Wenn Du weiterhin unfähig bist, Dich an von Vorgesetzten aufgestellte Regeln zu halten, dann landest Du in Hartz IV. Da interessieren heutzutage keine Noten mehr. Und irgendwelche Strippenziehereien darfst Du Dir auch abschminken. 

Doch. Ich finde Deine Frage zum Hergang schon asozial. 

Bist Du aus einer Gebärmaschine gekrochen?

Eltern erhalten hier in D den weltweit dritthöchsten Steuerbetrag, damit sie ihren im Grundgesetz verankerten Pflichten Dir gegenüber nachkommen. Diese Pflichten braucht ihnen keine Lehrkraft abnehmen. 

Wende Dich also bitte mit dieser Frage an Deine Eltern. Oder, wahrscheinlich besser noch, besucht gemeinsam mindestens einen Benimm-Kurs. 

Zur Frage:

Die Narbe wird ein Unfall sein. Davon ist nach Deiner Schilderung auszugehen. Denn offensichtlich haben Dich die aufgestellten Regeln nicht interessiert. Und Schule hat nun mal - leider - die Aufgabe, die Faulheitsfolgen der Eltern auszutragen und sie bestmöglich auszumerzen. Da muss dann eben auch mal durchgegriffen werden. 

Jo, kannst froh sein, dass Dein Verhalten keine anderen Folgen hatte. Zu meiner Zeit hättest Du da sicher mit rechnen dürfen. Deine Eltern auch. 

Antwort
von Nightwing99, 74

Schön das du es ihr gesagt hast, aber hast du auch ihr Einverständnis abgewartet und wirklich eingeholt? Klingt nicht so. Ich sage nicht das sich deine Lehrerin korrekt verhalten hat aber wenn es hier wirklich um Schuldzuweisung gehen soll dann liegt diese bei dir. Zuallererst hast du das ganze überhaupt erst mit deinem Handy in Gang gesetzt. Egal weswegen du es hervorgeholt hast, Handys verstoßen gegen jede Schulordnung das weißt du.
Dann hast du die Sache eskalieren lassen ja auch daran bist du schuld nicht deine Lehrerin. Zu guter Letzt hast du auch noch in übermäßiger Härte reagiert (Eine Lehrerin wegtreten weil sie dich gekratzt hat? Ich bitte dich...)
und hast dich bockig und maulig selbst vom Unterricht entlassen. Die Anklage plädiert auf: "Schuldig im Sinne der Anklage.
Keine weiteren Fragen, Ihr Zeuge." ;)

Antwort
von Sanja2, 63

auch wenn die Lehrerin sicherlich unbedacht das Handy eingefordert hat ist es kein Grund ihr das in diesem Moment nicht einfach zu geben. Damit hast du die Eskalation durchaus provoziert. Du hättest es ihr auch einfach geben können und dann ruhig mit ihr reden.

Das sie dich dann verletzt hat kann auch einfach ein Versehen sein, dass in dem Gerangel um das Handy entstanden ist. Wenn es ein Versehen war, ist das eben so, wenn es Absicht war ist es nicht ok.

Wegen so einer Kleinigkeit dann aber gleich massiv zu treten ist vollkommen überzogen und nicht gerechtfertigt und kann man auch nicht mit Reflex erklären.

Dann auch noch abzuhauen ist voll daneben.

Du must ganz eindeutig an deiner Frustrationstoleranz arbeiten und lernen Vorgesetzte zu aktzeptieren. Lerne mit deinen Aggressionen um zu gehen und selbst wenn du im Recht bist respektvoll mit deinem Gegenüber umzugehen wenn er etwas von dir fordert das aus deiner Sicht nicht angemessen ist.

Kommentar von LuzifersBae ,

Das ist vor 3 Jahren passiert, außerdem hatte sie schon immer etwas gegen mich (;

Die Narbe hat mich nur genervt und mir ist die Frage dazu eingefallen mehr auch nicht xd bin natürlich seit dem auch viel reifer geworden und erkenne auch gewisse Dummheiten von mir, keine Sorge.

Antwort
von David56, 14

Eine Antwort nach dem Motto "Kurz und bündig": Du hast ganz klar gegen die schulische Hausordnung verstossen und Deine Lehrerin gegen § 223 StGB (Körperverletzung). Allerdings könnte man auch Dein Zurücktreten so bewerten. Aber um hierzu eine genaue Aussage zu treffen, hast Du die Situation nicht genau genug beschrieben.

Antwort
von GreenCinco12, 27

Ich habe das Gefühl dass dir wenigsten hier die Frage ganz gelesen haben. Ich finde die Lehrerin ist schuld.

Antwort
von fliepahking, 62

Nach dem Gesetz leider du, siehe §37.1 Stfgb., 

aus moralischer sicht würde ich dir aber keine Schuld zuweisen

Antwort
von elisabetha0000, 25

Das ist keine Schuldfrage. Ursache und Wirkung von euch beiden!

Antwort
von surfenohneende, 31

lange harte Fingernägel müssen verboten werden als Waffe

Was meint ihr wer hier die Schuldige ist? Ist schon lange her, aber trotzdem habe ich dank ihr eine Narbe ..^^

Ich würde Beide in Einzeltellen stecken ^^

Du hast überreagiert, das mit den Fingernägeln war vermutlich ein Unfall, welcher hätte verhindert werden können wenn sie die Nägel kurz gefeilt hätte ( im Sportunterricht muss man ja auch die Ohrringe raus nehmen wegen Verletzungsgefahr)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community