Wer ist eurer Meinung nach besser? Trump oder Clinton?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Clinton.

Man muss sich alleine nur einmal die überaus erfolgreiche Amtszeit von Bill anschauen und sich vergegenwärtigen, wie ruinös zuvor und nachher Republikaner gewütet haben.

Clintons schlechtes Image beruht hier bei uns im Wesentlichen auf Unterinnformiertheit und dem Propagandamobbing, das die Kremelmafia entfaltet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Wahl Trumps hätte Auswirkungen, die von vielen politischen Kommentatoren als katastrophal chrakterisiert wird. Also: Clinton 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gambler2000
12.09.2016, 21:44

Beschäftige dich bitte damit, was Clinton angerichtet hat: Den Irakkrieg und den Lybienkrieg und das in nur 10 Jahren. Donald Trump lehnte den Irakkrieg von anfang an ab.

LG.

1

Keiner von beiden, jeder von beiden hat etwas schlechtes im Sinn und wird diese "Versprechen" nicht einhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die US-Präsidentschaftswahl ist ein klassisches Beispiel für Demokratieversagen, wenn Demokratie nicht direkt vom Volk ausgeht. Man hat nun die Wahl zwischen zwei schlechten Alternativen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
12.09.2016, 08:24

"Versagen" ist etwas, dass ausschließlich Menschen oder technische Systeme können - bestimmt aber keine abstrakten begriffe wie "Demokratie".

Wenn also, dann haben die Menschen oder eben das politische System versagt. Die Präsidentschaftswahle wiederum sind ja gerade etwas, bei dem das Volk direkt entscheidet.

2
Kommentar von voayager
12.09.2016, 11:07

Die bloße Fassaden-Demokratie, also Parteien-Demokratie führt nicht selten zu Auswüchsen und Versagen.

0

Ja die Frage , Hört sich für mich so an : was ist besser Pest oder Krebs ? Viele sagen Clinton aber meistens nur weil Trumps irrsinnige Ideen öfter besprochen werden. Clinton meinte auch noch vor paar Jahren dass wenn sie President wird , dass sie in den Iran einmaschiert und die ganze Region übernimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
16.09.2016, 12:08

Die politische Lage zwischen der USA und dem Iran hat sich zwischenzeitlich beruhigt. Im Gegensatz zu Clinton hat sich übrigens Trump gegen den von Obama ausgehandelten Vertrag mit dem Iran ausgesprochen.

0

Weder noch! 

Ich habe mit einigen Amis in meinem Unternehmen zu tun. Diese meinten alle dass die aktuellen Kandidaten eine Schande für das Land sind. 

Die Meinungen waren auch recht unterschiedlich. Ich persönlich würde Clinton wählen und hoffen dass zur nächsten Wahl ein neuer (sinnvoller) Kandidat zur Debatte steht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich bin für Clinton. Begründung:

1. Sie wäre die erste Frau als US-Präsidentin.

2. Sie unterstützt soziale Ideen und eine Einführung von bezahlter Elternzeit.

3. Ihr Ehemann, Bill Clinton, war von 1992 bis 2000 Präsident. D.h. sie kennt den ungefähren Tagesablauf und den Alltag im Präsidentenleben.

4. Sie war langjährige Außenminiterin der USA hat daher diplomatische Erfahrungen bei Verhandlungen, Gipfeltreffen usw.

MfG

Steven Armstrong

PS:

Trump und Clinton aben beide negative, als auch positive Ideen und Eigenschaften. Für mich überweigen die poitiven Eigenschaften von Clinton. Ich verurteile niemanden, nur weil er oder sie Trump als US-Präsident sehen will. Aber ich erwarte dasselbe von Trump Sympatisanten und -Sympatisantinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Clinton!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?