Wer ist euer Meinung nach der vernünftigste/beste US Präsident gewesen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Meinst du Theodore Roosevelt oder Franklin D. Roosevelt?

Um ganz ehrlich zu sein, ich halte sehr viel von Truman und von Clinton. 

Truman schaffte es, den 2. WK vollends zu beenden und tat viel für einen geordneten Wiederaufbau Europas. 

Clinton schaffte es als einziger der letzten Präsidenten der USA einen Staatshaushalt mit Überschuss vorzulegen. Das hat seit ihm keiner mehr fertig gebracht. Seine Affäre mit Monica Lewinsky, er war eben kein Kind von Traurigkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
04.01.2016, 23:25

Truman hat einfach mal so 2 Atombomben auf Japan geschmissen ... das war vernünftig oder was ?  Klar die Amis sagen die hätten mehr leute verloren mit Landkrieg.  Hätten sie aber nicht ... denn die Japaner waren auch ohne den Atombomben schon geschlagen und haben nur noch ne bessere Verghandlungsposition für die Kapitulation gesucht. Der einzige Grund:  die Russen hätten wohl mehr Einfluss in Japan gehabt als die USA .. das konnten die Hintermänner von Truman nicht auf sich sitzen lassen ... dafür mussten Millionen Zivilisten die Atombomenwirkung spüren --

Außerdem ist er auch unrechtmäßig an die Macht gekommen. Hintermänner vom Vorgänger Roosevelt haben gewusst dass er bald sterben wird und Roosevelt gezwungen seinen eigentlich gemochten Vizepräsidenten durch den scharfen Hund Truman auszutauschen, den sie wie eine Marionette ziehen konnten. 



Clinton war der mit der Sexaffaire der Praktikantin der dann mit einem Riesen Bericht monatelang durch die Presse ging .... voll vernünftig sowas .-.. aber sonst ok :-)

2
Kommentar von Micromanson
04.01.2016, 23:25

Gut, Clinton hat mit Bomben nur förmlich um sich geworfen, aber Hauptsache der Staatshaushalt sah gut aus.

0

Abraham Lincoln
Theodore Roosevelt
Franklin D Roosevelt
Bill Clinton

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Frage, nicht wer der "vernünftigste" Präsident ist (Hilfe was ist denn das?) sondern, welcher hat der breiten Mehrheit u.o. einem Teil des Volkes am meisten genutzt? Man kann auch sagen, Wer war eigentlich der Fortschrittlichste? Ich denke das war wohl Lincoln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jimmy Carter und John F. Kennedy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der beste war vermutlich Roosevelt. Außerdem wären noch Lincoln, Truman, Johnson und Clinton erwähnenswert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruehrstab
05.01.2016, 11:18

Bemerkenswert, der Johnson in der Reihe, sogar unter Auslassung seines berühmten Vorgängers. Bedenkenswert ...

0

Al Gore war der beste :D :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlaubsplan
31.01.2017, 20:26

Al Gore war kein Präsident, er wollte lediglich einer werden

0

Ich würde sagen : Jimmy Carter , Bill Clinton und (mit Einschränkungen) Barack Obama waren die besten US-Präsidenten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber nikoskds, Sie fragten nach dem „vernünftigstem oder besten“ Präsidenten der USA.
Ich denke, dass es bei Antworten auf Ihre Frage und zur gewünschten Beurteilung keineswegs darauf ankommt, diese Frage aus „euer Meinung“, also unserer deutschen Sicht ankommt. Ich denke, dass es bei der Beantwortung darauf ankommt, was die Bürger der USA meinten. Und dann bleibt noch die Frage, anhand welcher möglichst objektiven Kriterien wäre die „Vernunft“ oder „der beste“ einzuschätzen?

Allgemein ist es üblich, die Führer einer Nation anhand von demokratisch ermittelten Wahlergebnissen oder zwischendurch anhand von Parlamentsabstimmungen einzuschätzen. In den USA gibt bei „Zwischendurchergebnissen“ die Stimmung im Kongress und die daraus zu ermessende Leistung eines Präsidenten m.E. das objektivste Bild darüber, ob ein Präsident „gut“ oder „schlecht“ aus US-Bürgersicht eingeschätzt wurde.

Deshalb lässt sich die Leistung eines Präsidenten wahrscheinlich am besten dadurch messen, wieviel Kongress-Abstimmungssiege ein Präsident im jeweils vierten Jahr seiner Amtszeit erreichte. Also im Jahr vor einer Neu-Wahl.

Eisenhower erzielte im 4. Jahr seiner ersten Amtszeit 70 % „Kongress-Siege“.
Er wurde dann nochmals gewählt und erreichte vier Jahre später 65 %Kongress-Zustimmung.

Kennedy war (leider) nur drei Jahre im Amt. Im 3. Jahr erreichte im 3. Amtsjahr 86 % Kongress-Zustimmung.

Johnson erzielt im 4. Amtsjahr 74 % Kongress-Zustimmung.

Nixon kam auf 66 % Kongress-Zustimmung. Ford erreichte 54 %. Carter 75 % und Reagan erreichte 66 % und wurde ein zweites Mal erneut als Präsident gewählt.

George Bush senior konnte den Kongress im 4. Amtsjahr zu 43 % von seinen Zielen überzeugen. Clinton erzielte 55 % und wurde dann für weitere vier Jahre erneut gewählt. George W. Bush kam im 4. Amtsjahr auf eine
Zustimmung von 73 % im Kongress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von den aktuellen präsidenten rückwärts gerechnet ist der erste vernünftige:

Dwight D. Eisenhower ,  1953 - 1961.

alle anderen haben irgend was wirklich unvernünftiges gemacht. Klar vor ihm gabs bestimmt auch welche ... doch je weiter man in die vergangenheit geht desto weniger ist wirklich von der wahrheit über den präsidenten vorhanden und wird verklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abraham Lincoln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?